Rezept Baguette backen schnell

Baguette backen: So einfach geht’s!

Früher sind wir jeden Sommer nach Frankreich gefahren und haben uns die Bäuche mit Croissants, Pain au Chocolat und Baguettes vollgeschlagen. Da Corona-bedingt kein Frankreich-Urlaub in Sicht ist, holen wir uns Frankreich einfach nach Hause. Nach langer Zeit habe ich mal wieder selber Baguette gebacken. Das Baguette-Rezept ist super einfach und unheimlich lecker. Für die Zubereitung braucht ihr gerade mal fünf Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat.

Rezept: Baguette selber machen

Das Besondere an dem Baguette-Rezept ist die kurze Gehzeit. Perfekt, um die Baguettes ganz spontan zum Grillen oder auch zum Frühstück zu backen.

Baguette Rezept schnell

Tipp: Wer keine frische Hefe hat, kann alternativ auch zwei Tütchen Trockenhefe für den Baguette-Teig verwenden.

Für drei Baguettes braucht ihr:

1 WürfelHefe
3 TLSalz
1 TLZucker
430 mllauwarmes Wasser
750 gMehl

Zubereitung:

Für den Baguette-Teig löst ihr die Hefe, das Salz und den Zucker in dem lauwarmen Wasser auf. Gebt dann das Mehl hinzu und verknetet alles zu einem Teig. Lasst diesen für eine Stunde abgedeckt stehen.

Rezept Baguette backen

Heizt nun den Ofen auf 240 Grad Umluft vor. Teilt dann den Baguette-Teig in drei gleichgroße Teile und formt diese ggf. unter zur Hilfenahme von etwas Mehl zu drei Baguettes. Solltet ihr ein Baguette-Blech haben, könnt ihr die Baguettes nun darauf legen. Alternativ legt ihr sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Bestreicht die Baguettes mit Wasser und schneidet sie anschließend über Kreuz ein. Gebt sie dann in den Ofen. Stellt gleichzeitig die Temperatur im Ofen auf 220 Grad Umluft runter. Damit die Baguettes schön kross werden, schütte ich zudem etwa 150 ml Wasser auf den Ofenboden.

Baguette selber machen

Die Baguettes müssen etwa 20 Minuten backen und vor dem Servieren etwas Auskühlen. Frisch und noch lauwarm schmecken die Baguettes besonders lecker.

Baguette als Beilage zum Bohnen-Tomaten-Gemüse

Ganz klassisch essen wir Baguette meist zu Salat oder als Grillbeilage. Natürlich schmeckt es aber auch mit Käse, Wurst oder süßen Aufstrichen sehr gut. Zuletzt habe wir es zu einem einfachen Bohnen-Tomaten-Gemüse zubereitet. Das Rezept dafür ist simpel und doch unheimlich lecker.

Ihr braucht:

500 gBuschbohnen
2 Dosengehackte Tomaten
1Zwiebel
n.B.Salz & Pfeffer
n.B.Öl

Und so geht’s:

Wascht die frischen Bohnen und entfernt die Enden. Während die Bohnen im Salzwasser gar kochen, könnt ihr die Zwiebel schälen und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Gebt anschließend die beiden Dosen Tomaten hinzu und lasst diese einköcheln.

Tomaten Bohnen Gemüse

Es folgen die gekochten Bohnen, die ihr zu den Tomaten gebt. Schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab und lasst es euch schmecken.

Übrigens: Das Tomaten-Bohnen-Gemüse schmeckt nicht nur zu Baguette sehr gut, sondern eignet sich auch als Beilage.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.