Kichererbsensalat Rezept

Rezept: Kichererbsen-Salat mit Feta

Eigentlich bin ich ein großer Fan von Abwechslung auf dem Speiseplan. Leider ist das mit zwei wählerischen Kindern im Haus oft gar nicht so einfach. Um dennoch auf meine Kosten zu kommen, bereite ich seit einiger Zeit trotz Murren regelmäßig neue Rezepte zu. Da wir keine Unmenschen sein wollen, stellen wir es den Lavendelkindern frei, ob sie die Gerichte probieren wollen. Zugegeben, der Erfolg hält sich in Grenzen. Auch beim Kichererbsen-Salat mit Feta waren die Lavendelkinder wenig gewillt zu probieren. Da ich persönlich jedoch das Salat-Rezept lecker fand, möchte ich es euch dennoch verraten. Denn es hat noch weitere Vorteile…

Kichererbsen-Salat: Schnell zubereitet!

Einer davon ist, dass sich der Kichererbsen-Salat mit Feta mit wenig Aufwand innerhalb weniger Minuten zubereitet lässt. Er eignet sich somit perfekt, wenn es schnell gehen muss. Zudem schmeckt der Salat sommerlich frisch und ist dank Avocado und Kichererbsen gesund.

Kichererbsen-Salat Rezept

Serviert mit frischem Baguette kann man den Salat gut als Hauptgericht essen. Alternativ schmeckt er natürlich auch als Beilage zum Grillen oder zu anderen Gerichten.

Für eine große Schale Salat braucht ihr:

1Gurke
1Avocado
250 gKichererbsen
150 gCherrytomaten
50 gschwarze Oliven in Scheiben
100 gFeta
1 kl.Zwiebel
3 ScheibenToastbrot
6 ELOlivenöl
2Limetten
n.B.Salz, Pfeffer, Chili, Paprika edelsüß

Zubereitung:

Wascht zuerst die Gurke und die Tomaten. Schneidet beides in mundgerechte Stücke und gebt sie zusammen mit den Kirchererbsen und Olivenscheiben in eine große Schale. Anschließend schält ihr die Zwiebel und die Avocado. Schneidet beides in Würfel und hebt sie zusammen mit den Feta-Stücken vorsichtig unter den Salat.

Kichererbsen-Salat mit Feta

Bereitet dann aus Olivenöl, Limettensaft und den genannten Gewürzen ein Dressing zu. Gebt dafür alle Zutaten in ein Schälchen und verrührt sie mit einem Esslöffel. Anschließend könnt ihr das Dressing über den Salat gießen und vorsichtig unter den Salat rühren.

Während der Salat kurz Zeit zum Durchziehen hat, könnt ihr die Croutons zubereiten. Schneidet dafür die Toastscheiben in Würfel und röstet sie in einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten an. Verteilt den Salat auf Schüsseln und streut, ganz nach Geschmack, die Croutons darüber. Fertig ist euer schnelles Mittagessen!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 40 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (12 Jahre) und dem Lavendelmädchen (9 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert