Dekoideen für die Ferienzeit

Anzeige Es ist Ferien- und Urlaubszeit: Endlich findet man mal wieder Zeit, Dinge rund ums Haus zu machen. Anstatt vor dem Fernseher herumzulungern, kann man das schöne Wetter gut als Anlass nehmen, einige Verbesserungen an den eigenen vier Wänden durchzuführen und die Kinder bei einigen Aktivitäten, die Spaß machen, mit einbeziehen. Ich habe für euch einige Ideen zusammengestellt, an denen ihr vielleicht Spaß haben könntet:

Mosaike machen
Ausgediente Gegenstände kann man gut mit Mosaiken, die ihr zum Beispiel auch mit euren Kindern anbringen könnt, wieder zu neuem Leben erwecken. Alles von Tischplatten bis zu alten Blumentöpfen können mit bunten übergebliebenen Fliesen belebt werden. Fragt eure Familie und Freunde, ob sie noch einige Reste von alten Renovierungsprojekten haben, ansonsten könnt ihr im Internet nach günstigen suchen. Wenn ihr ausreichend Fliesen gesammelt habt, gebt sie alle in einen starken Sack und zerschlagt sie zu kleinen Stücken, die klein genug sind, um Mosaikmuster daraus zu formen. Verwendet wasserabweisenden Fliesenkleber, um die Fliesen Stück für Stück anzubringen und verwendet Handschuhe, um sich euch vor Schnitten und Kratzern zu schützen.

Alte Küchen und Badezimmer restaurieren
Auch alte Badezimmer und Küchen kann man mit wenig Aufwand wieder nett herrichten. Zerkratzte und abgenutzte Kästen können mit etwas Sandpapier und einem neuen Anstrich ganz einfach wieder belebt werden. Es ist wichtig, die Oberfläche abzuschleifen, und damit Scharten und Risse Stück für Stück zu entfernen. Helle, neutrale Farben sind in kleinen Küchen und Badezimmern von Vorteil. Manchmal kann das richtige Licht und neue Armaturen diesen wichtigen Räumen einen krönenden Hauch verleihen. Holt euch doch einfach auf Webseiten wie http://www.lampcommerce.com/de ein bisschen Inspiration und ein paar Designerstücke für euer Vorhaben.

Blumenampel
Hängt einfach eine Blumenampel auf, um einer beliebigen Außenwand ein bisschen Farbe zu verleihen, bevor das Herbstlaub zu fallen beginnt. Um das ganze Jahr hindurch eine Freude an der Ampel zu haben, wählt fröhliche einjährige Pflanzen wie Gartenwicke, Begonien und einige immergrüne Büschchen. Wenn ihr einen hängenden Korb bepflanzt, ist es eine gute Idee, eine wasserdichte Membran in den Boden des Korbes zu legen, sodass das Wasser nicht hinaus fließen kann. Füllt den Korb mit einer Schicht Erde und steckt Pflanzen durch die Löcher in den Seiten der Membran. Vergesst das Gießen nicht und fügt jede Woche flüssigen Dünger hinzu. Sonst hat das Vergnügen schon bald ein Ende.

Zierkissenbezüge
Eine tolle Idee ist es auch, Zierkissen zu bekleben. Mit Glitzersteinen und Pailletten kann man sie persönlich gestalten. Wenn ihr viele kleinere Stücke von Stoffen von vorangegangenen Projekten habt: Warum dann nicht ein Patchwork anfertigen? Ihr könnt auch Fotografien auf den Stoff aufdrucken und die Fotos in den Bezug mit einarbeiten. Das ist eine wunderbare Deko- und Geschenkidee. Verwendet am besten einen Vorstich, um die Stoffe per Hand zu nähen, oder macht es mit der Nähmaschine. Vergesst nicht, 2-3 cm Rand, um das Kissen herum stehen zu lassen, sodass die Naht verstärkt wird.

Eine nackte Wand verschönern
Nach unserem Umzug gibt es immer noch die eine oder andere fade, kahle Wand bei uns. Bei euch gibt es sicherlich auch noch die eine oder andere Ecke, oder? Ein weiteres Projekt könnte es also sein, diese zu verschönern. Macht doch eine Fotowand daraus. Fügt einige bunte Schablonenmuster hinzu. Oder macht eine Tafel aus eurer Küchenwand, indem ihr Wandtafelfarbe verwendt. Helle Tapeten oder Farben verwandeln eine triste Wand zu einem Blickfang in jedem Zimmer. Oder stellt einen modischen Schrank hin, der den Bereich abdeckt und ein bisschen Farbe und Design zum Ambiente hinzufügt.

Habt ihr weitere Ideen? Was habt ihr in der Ferien-/Urlaubszeit schon alles kreatives gezaubert? Ich bin gespannt!

Unser neues Wohnzimmer

Anzeige Unser Umzug ist nun zwar schon wieder einige Wochen her, aber eins bin ich euch noch schuldig geblieben: Immer wieder habe ich euch von meinen Plänen für das Wohnzimmer erzählt, doch gezeigt habe ich es euch nie.

Anders als erwartet haben wir es fast komplett neu eingerichtet. Aus dem alten Wohnzimmer sind eigentlich nur die Stühle geblieben. Der Rest hat in den anderen Räumen des Hauses einen neuen Platz gefunden. So gab es für uns nicht nur neue Deko, sondern auch neue Regale, einen neuen großen Echtholztisch aus Eiche, neue Sofas und auch einen neuen Buffetschrank.


Da das Wohnzimmer mit unserem neuen Kaminofen der Raum werden sollte, in dem wir uns als Familie besonders oft aufhalten, sollte er natürlich besonders gemütlich werden. Gerade beim Sofa haben wir deshalb lange überlegt und in vielen Möbelhäuser nach einem geeigneten Exemplar Ausschau gehalten. Auch im Internet haben wir uns natürlich umgeschaut und dabei auch auf die große Auswahl an Möbel auf otto.de zurückgegriffen. Nach langem Suchen haben wir unser Traumsofa letztendlich doch noch gefunden. Durch Zufall stießen wir auf ein beige/grau-gestreiftes Sofa, das uns auf Abhieb gefiel. Anders als geplant entschieden wir uns statt einer Wohnlandschaft für zwei Einzelsofas, da uns das Ecksofa mit dem gewünschten Stoff zu klein war. Zuerst war das natürlich eine Umstellung, weil man sich nicht mehr so gut in den Ecke legen konnte, doch man entwickelt erstaunlich schnell neue Liege- und Sitzvarianten. Auch mit der Helligkeit des Stoffs haderten wir erst. Ist es helles Sofa wirklich das richtige für eine Familie?

In unserem Wohnzimmer haben wir die beiden Sofas nun sowohl auf den Kamin als auch auf den Fernseher ausgerichtet. Außerdem sind durch die Übereckstellung Gespräche und auch Spielenachmittage gemütlich realisierbar, so dass wir mit unseren neuen Sofas rundum zufrieden sind.

Wie habt ihr euer Wohnzimmer eingerichtet? Seid ihr damit zufrieden?

Mein Einrichtungskonzept fürs neue Wohnzimmer steht

Anzeige Nach langem Hin- und Herüberlegen steht nun endlich das Konzept für unser zukünftiges Wohnzimmer fest. Entschieden haben wir uns für einen weitestgehend skandinavisch angehauchten Landhausstil, den wir mit einigen französischen Elementen mischen werden. Das heißt im Klartext das wir am Anfang der Woche zwei tolle Sofas mit einem gestreiften Leinenbezug in einem Sandton bestellt haben und diese mit weißen Holzmöbeln aus der Hemnesserie von Ikea mischen werden. Außerdem konnte ich meinen Mann von einem Buffetschrank, in den ich mich schon lange verliebt habe, überzeugen. Auch einen Esstisch haben wir schon bestellt. Dieser wird hoffentlich Anfang März an die neue Anschrift geliefert.

Da nun endlich das Wohnkonzept steht, konnte ich mich nun an die Deko machen. Bereits vor einiger Zeit hatten wir eine große Fotoleinwand mit einem Lavendelmotiv für das neue Haus bestellt. Da wir diesem Motto treu bleiben wollen, haben wir nun noch ein zweites Bild bestellt, das neben dem Kamin seinen Platz finden wird.

Bestellt haben wir die Leinwand diese Mal bei Leinwandfoto.de. Dort kann man sich eigene Fotos auf Leinwand drucken lassen. Angeboten werden aber auch u.a. Acrylglasbilder oder Poster. Hat man sich erst einmal für sein Wunschmotiv entschieden, kann man mit wenigen Mausklicks seine persönliche Foto-Leinwand erstellen. Versprochen wird eine Lieferung innerhalb von 48 Stunden. Eine wirkliche schnelle Lieferzeit, die auf der Webseite groß beworben wird. Ich habe meine Leinwand an einem Mittwochvormittag bestellt und habe sie an einem Freitagvormittag erhalten. Das Versprechen wurde also eingelöst. Schneller kann ein solches Produkt wirklich nicht geliefert werden. Super!

Die Leinwand war gut verpackt und die Qualität ist sehr gut. Ich hatte es schon bei einigen Fotoleinwänden, das der Keilrahmen gebrochen oder auch die Druckqualität schlecht waren. Bei der Fotoleinwand von Leinwandfoto.de ist dies zum Glück nicht der Fall. Die Leinwand ist sorgfältig auf den Keilrahmen gespannt und unser ausgewähltes Motiv kommt darauf richtig gut zur Geltung. Die Farben entsprechen dem Original, was nicht immer selbstverständlich ist. Etwas schade ist, dass kein Zubehör zum Anbringen der Leinwand an der Wand mitgeliefert wird. Das würde den Service noch verbessern. Aber man kann ja nicht alles haben. Nun müssen wir erst einmal den passenden Haken kaufen. Bis dahin freue ich mich einfach schon mal das Bild in unserem neuen Wohnzimmer aufzuhängen.

Vorweihnachtszeit ist Kerzenzeit

Anzeige Mit der dunklen Jahreszeit beginnt auch wieder die Zeit der Kerzen. Wir machen es uns dann am Nachmittag oder auch am Abend mit ein paar Kerzen, Tee und leckeren Keksen gemütlich und genießen die Auszeit. In der Weihnachtszeit stelle ich viele verschiedene Teelichthalter auf und befülle diese mit Teelichter.

links das Professimo 6-Stunden-Licht

Dabei haben wir oft das Phänomen, dass sich die Teelichter bereits nach einmaliger oder zweimaliger Nutzung nicht mehr anzünden lassen und weggeworfen müssen, obwohl noch Wachs enthalten ist. Meist ist dann der Docht abgebrochen oder bereits abgebrannt, was ich sehr ärgerlich finde.

rechts das Professimo 6-Stunden-Licht

Um endlich einmal länger etwas von meinen Teelichtern zu haben, habe ich vor Kurzem die Professimo 6-Stunden-Lichte von dm gekauft. Versprochen wird, wie der Name schon sagt, eine Brenndauer von mindestens sechs Stunden.

Anders als normale Teelichter befinden sie sich in einer Klarsichthülle, wodurch der Kerzenschein besonders hell sein soll. Und tatsächlich: Das Licht ist zwar nicht unbedingt heller, aber ein anderes, da das Licht auch an der Seite austreten kann. Um den Teelichthalter herum bildet sich ein Lichtkranz, der eine besondere Gemütlichkeit verströmt. Dadurch, dass die 6-Stunden-Lichte von dm deutlich dicker sind als die normalen Teelichter, halten sie natürlich auch länger. Auch ein mehrmaliges Anzünden ist kein Problem.

Die Profissimo Teelichter konnten mich also, wie ihr seht, überzeugen. Die Weihnachtszeit kann also kommen.

Shoptest: K&L Wall Art – zweiter Testbericht

Anzeige Vielleicht erinnert sich der eine oder andere regelmäßige Leser meines Blogs daran: Vor einiger Zeit durfte ich ein Wandtattoo von K&L Wall Art testen. Damals hatte ich mich für ein Tattoo vom kleinen Maulwurf entschieden und musste leider feststellen, dass das Motiv recht pixelig war. Ein Mitarbeiter des Shops hatte sich daraufhin bei mir gemeldet und die geringe Druckqualität erläutert: Bei dem Motiv handelt es sich, wie bereits vermutet, um eine unvektorisierte Grafik, die vom Originalzeichner Zladek Milner so freigegeben wurde. Sein Anliegen war es, den gezeichneten Charakter der Motive beizubehalten, was einer Vektorisierung entgegen spricht. Ich kann diese Begründung gut verstehen: Allerdings wäre es hilfreich, wenn im Shop ein entsprechender Hinweis bei den jeweiligen Wandtattoos stehen würde. So könnte man sich bereits im Vorfeld darauf einstellen, evtl. eine kleinere Größe des Wandtattoos auswählen und so einer Enttäuschung entgegenwirken.

Um mich davon zu überzeugen, dass es sich bei der schlechteren Druckqualität des Wandtattoos um eine Ausnahme handelt, durfte ich ein anderes Wandtattoo – ebenfalls ein Lizenzprodukt – aus dem Onlineshop von K&L Wall Art testen. Ich entschied mich für ein sehr niedliches Motiv von der Sendung mit der Maus, von der wir ebenfalls große Fans sind. Es handelt sich dabei um das Motiv „Nur Fliegen ist schöner“ mit der Maus, dem Elefanten und der Ente in der Größe 70x64cm. Dieses Motiv kostet im Onlineshop 49,90€. Die Lieferung erfolgte, wie schon beim ersten Mal, sehr schnell und gut verpackt mit GLS. Bereits auf den ersten Blick fiel mir die sehr gute Druckqualität des Wandtattoos auf. Das Motiv ist sehr klar und, anders als das Wandtattoo vom kleinen Maulwurf, kein bisschen pixelig. Zudem sind die Farben intensiv und damit schön leuchtend. Das Tattoo war gut auf der Trägerfolie angebracht. Wie schon beim ersten Wandtattoo war das Anbringen sehr einfach und problemlos möglich. Bereits nach kurzer Zeit klebten die drei Freunde an unserer Rauhfasertapete und halten sich bis heute sehr gut.

Dieses Mal konnte mich K&L Wall Art also von seiner Qualität überzeugen. Das Wandtattoo mit der Maus ist wirklich wunderschön und macht sich sehr gut in unserem Kinderzimmer. Durch die knalligen Farben verbreitet es bereits beim Betreten des Raums gute Laune. Ich danke K&L Wall Art, dass ich noch einmal die Möglichkeit zum Testen erhalten habe und werde bestimmt wieder dort bestellen.

Shoptest: Princessmoda

Anzeige An wichtigen und besonderen Tagen möchten nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder schick aussehen. Dabei ist es oft schwer das richtige Outfit und die Balance zwischen bequem und unbequem zu finden. Ein Shop, der Mode beispielsweise für die Taufe, Kommunion oder auch Hochzeit anbietet, ist Princessmoda. Da bei uns bald eine Taufe ansteht, möchte ich euch den Shop einmal näher vorstellen.

Angeboten werden in dem Shop nicht nur Kleidung für Kinder, sondern auch Zubehör sowie eine kleine Auswahl an Kleidung für Erwachsene. Dabei reicht das Sortiment von Taufmode und Taufgeschenke über Kleidung zur Kommunion bis hin zu Abendmode, Hochzeitsdeko und Brautkleidern. Unterteilt ist der Shop in verschiedene Kategorien mit jeweils Unterkategorien, in denen die angebotenen Produkte übersichtlich mit Preis und Produktbild aufgelistet sind. Zu jedem Produkt gibt es mehrere Fotos sowie eine ausführliche Produktbeschreibung, so dass man einen guten Eindruck vom angebotenen Produkt bekommt. Etwas schade ist, dass man die Produktbilder nicht vergrößern kann, denn bei Kleidern und Taufanzügen möchte man schon gerne die Details (z.B. die Spitze) sehen.

Das Angebot des Shops ist sehr umfangreich. Die angebotenen Kleidungsstücke sind vielfältig und reichen von schlicht bis opulent, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Schön ist, dass neben Kleidung auch Zubehör angeboten wird. Plant man beispielsweise eine Taufe, Hochzeit oder Kommunion, kann man bei Princessmoda auch alle anderen wichtigen Dinge wie Kerzen, Tischdeko oder Schmuck für diesen besonderen Tag kaufen.

Möchte man etwas in dem Shop bestellen, kann man die Bestellung mit PayPal, Vorkasse, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Nachnahme bezahlen. Für den Versand fallen Kosten in Höhe von 5,90€ an. Die Zustellung erfolgt mit DHL.

Für meinen kleinen Schatz durfte ich mir im Shop einen Taufanzug zum Testen aussuchen. Ich entschied mich dabei für einen Taufanzug, der aus einem weißen Hemd, einer beigefarbenen Strickjacke, einer braunen Cordhose und einer braunen Mütze besteht. Der Anzug ist sehr schlicht, so dass man die einzelnen Teile auch gut zu anderen Gelegenheiten anziehen kann. Ich finde es immer schade, wenn man viel Geld für Kleidung ausgibt und diese dann nur einmal (oder auch kein Mal) trägt. In besonderer Art und Weise trifft dies natürlich auf Babykleidung zu, denn die Kleinen wachsen in diesem Alter ja noch rasant. Doch bei dieser Kombination sind die Teile auch einzeln verwendbar und lassen sich aufgrund der Farbe und Schlichtheit gut mit anderen Dingen kombinieren.

Insgesamt wirken die einzelnen Teile des Anzugs bequem. Die Cordhose verfügt über einen Gummizug und kann so am Bauch nicht drücken. Etwas schade finde ich, dass die Strickjacke aus Acryl und somit nicht besonders atmungsaktiv ist. Anders als die anderen Teile wirkt die Jacke dadurch auch nicht ganz so edel. Der Rest ist jedoch sehr süß und unser Kleiner sieht in dem Anzug wirklich goldig aus. Ich habe ihn in Größe 68 bestellt, was ihm auch gut passt – sonst trägt Größe 62/68. Mit einem Preis von 49,99€ ist der Anzug zwar nicht ganz günstig, die einzelnen Teile sind jedoch aufeinander abgestimmt und passen gut für diesen besonderen Tag.

Sollten bei euch in der Familie also demnächst größere Feste anstehen, lohnt es sich einmal bei Princessmoda vorbeizusehen. Vielleicht möchte die eine oder andere Mami ja ihrer Tochter den Traum von einem Prinzessinnenkleid erfüllen… Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern.

Shoptest: Caresa

Anzeige Nur noch wenige Tage bis Weihnachten. Bei vielen von euch steht bestimmt schon die Tanne im Wohnzimmer und wartet darauf geschmückt zu werden. Dabei kommt es bei uns jedes Jahr zu den gleichen Dialogen: „Sollen wir sie ganz traditionell mit kleinen Holzanhängern und roten Kerzen schmücken oder endlich mal etwas Neues ausprobieren?“ Dieses Jahr erübrigt sich diese Fragen, den von Caresa habe ich einen ganz besonderen Weihnachtsschmuck erhalten, den ich euch gerne vorstellen möchte. Doch zunächst erst einmal ein paar Informationen zum Onlineshop Caresa, der das Motto „feine Sachen“ hat.

Bei Caresa handelt es sich um einen Shop mit kleinen und großen schönen Dingen rund um das Thema Wohnen, Geschenke und Outdoor. Die Webseite ist liebevoll mit vielen tollen Produktbildern und Dekoideen gestaltet und bietet einen tollen Überblick über das Angebot. Die angebotenen Produkte sind alle besonders, individuell und nicht in jedem Geschäft zu finden. Leider sind sie auch nicht ganz günstig. Möchte man etwas bestellen, fallen dafür Versandkosten in Höhe von 4,95€ an. Ab einem Bestellwert von 75€ erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Bezahlt werden kann per Vorkasse, PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder Nachnahme. Die Lieferung erfolgt mit DHL oder Hermes.

Und nun zu meinen Testobjekten:

Wie bereits erwähnt, gibt es dieses Jahr einen ganz besonderen Weihnachtsschmuck, denn ich habe von Caresa eine Weihnachtsgurke erhalten. Die Weihnachtsgurke ist natürlich grün und glänzt sehr schön im Licht. Sie ist mundgeblasen und handbemalt. Angeboten wird sie in dem Shop in verschiedenen Größen und Ausstattung. Ich habe die Classic-Variante für 4,90€ erhalten. Die sieht nicht nur lustig aus; Es gibt auch eine Geschichte rund um die Gurke. Einer amerikanischen Legende nach wurde in Deutschland als letzter Christbaumschmuck immer eine Gurke zwischen den Zweigen versteckt. Derjenige, der die Gurke als erstes im Baum entdeckt, hat im kommenden Jahr besonders viel Glück und erhält zudem ein zusätzliches Geschenk. Ich kannte die Geschichte bislang noch nicht. Finde sie aber eine tolle Idee und werde die Gurke dieses Jahr auf jeden Fall bei uns im Baum verstecken.

Als zweites habe ich noch ein Lampenschirmset erhalten, das den Namen „Schöne Helene“ trägt. Das Set beinhaltet drei unterschiedlich gemusterte Lampenschirme, die man zusammenstecken und auf unbenutzte Weingläser stecken kann. In das Weinglas stellt man einfach ein Teelicht und hat so eine ungewöhnliche Dekoidee. Die Lampenschirme bestehen aus transparentem Papier. Da wir keine Weingläser haben, konnte ich das Set noch nicht ausprobieren. Ich werde es aber bei der nächsten Gelegenheit verschenken, da ich es eine tolle Idee finde. Im Shop kostet das Set übrigens 11,90€.

Wer also auf der Suche nach ausgefallenen Dekoideen ist, sollte unbedingt einmal bei Caresa vorbeigucken. Auch bei Facebook ist der Shop vertreten. Dort werden die neusten Produkte vorgestellt und ab und zu auch Gewinnspiele veranstaltet. Es lohnt sich also vorbeizusehen.