Baumstriezel selber backen Rezept

Rezept: Baumstriezel selber machen (süße & herzhafte Variante)

Während ich am Schreibtisch sitze, heißen Tee schlürfe und mich durch Urlaubsfotos klicke, sehe ich den Regen unaufhörlich an die Scheibe prasseln. Das Thermometer auf dem Handy verrät mir, dass es draußen zwei Grad sind. Ich schüttele mich. Bereits seit fast zwei Wochen sind wir inzwischen wieder in Deutschland. Obwohl durch den Schulstart am Montag wieder der Alltag bei uns eingekehrt ist und jede Menge Termine auf unserer Agenda stehen, habe ich mich noch nicht wieder an das Schmuddelwetter in Deutschland gewöhnt. Auch die Aussicht, dass wir bald wieder im Warmen sein werden, hilft mir da wenig.

Unsere nächste Reise geht nach Gran Canaria

Denn tatsächlich haben wir das große Glück, dass wir Ende Januar noch einmal Ferien haben und reisen können. Statt in den Skiurlaub geht es dann für uns auf die Nachbarinsel von Teneriffa, nach Gran Canaria. Die Reise wollten wir bereits vor zwei Jahren machen. Doch dann kam die Hüftverletzung des Lavendelpapas dazwischen und wir konnten nicht fliegen.

Baumstriezel selber machen Rezept

Um die Zeit bis zum Abflug bestmöglich zu überbrücken, machen wir es uns zu Hause gemütlich. Denn abgesehen vom Regenwetter hat die kalte Jahreszeit ja auch seine Vorzüge. So nutzen wir die Zeit zum Baumstriezel backen.

Rezept: Baumstriezel selber machen

Kennengelernt habe ich die Baumstriezel bereits vor etlichen Jahren bei einer Reise nach Prag. Bei unserem Kurztrip nach Heiligenhafen im Dezember bin ich wieder auf den Geschmack gekommen. Dort gab es die Chimney Cakes, wie sie international genannt werden, nicht nur mit Zimt und Zucker, sondern auch in herzhaften Varianten.

Baumstriezel Zimt und Zucker

Da auch die Lavendelkinder die Baumstriezel richtig lecker fanden, haben wir sie zu Hause nachgebacken. Wer Baumstriezel mit Zimt und Zucker selber machen möchte, benötigt einen süßen Hefeteig. Da nur wenig Zucker im Teig enthalten ist, kann man mit dem Hefeteig auch problemlos herzhafte Baumstriezel backen oder den Zucker noch reduzieren.

Ihr braucht:

1 WürfelHefe
100 mlMilch
125 gZucker
1 PriseSalz
350 gMehl
140 gButter
1Ei
1 TLZimt

Baumstriezel-Rezept: So geht’s!

Für den Baumstriezel-Teig löst ihr die Hefe in der lauwarmen Milch auf. Gebt dann 25 g Zucker, das Salz, das Mehl, 40 g weiche Butter sowie das Ei dazu und verknetet alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Lasst diesen abgedeckt für mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen.

Baumstriezel Rezept

Die Gehzeit könnt ihr gut für die weiteren Vorbereitungen nutzen. Nehmt euren Teigroller aus Holz (Affiliate-Link) und umwickelt ihn vollständig mit Alufolie. Damit die Baumstriezel nicht zu groß werden, verwende ich einen Kinder-Teigroller. Solltet ihr keinen haben, funktioniert das Rezept natürlich auch mit einem normalen Nudelholz.

Lasst nun etwa 100 g Butter schmelzen. Bestreicht mit einem Teil der Butter euer Nudelholz und stellt den Rest der Butter beiseite. Zudem benötigt ihr eine Auflaufform, auf dessen Ränder ihr die Griffe vom Teigroller zum Backen legen könnt.

Teilt anschließend den Chimney-Cakes-Teig in acht Stücke. Nehmt euch ein Teigstück und rollt es auf einem Stück Backpapier möglicht lang und dünn aus. Schneidet dann den Teig in etwa 1,5 cm breite Streifen.

Baumstriezel-Teig aufrollen und backen

Mit den Teigstreifen umwickelt ihr nun möglichst eng anliegend die Teigrolle. Dabei sollte der neue Streifen immer am Ende des alten ansetzen. Bevor ihr euren Baumstriezel in die Auflaufform legt, rollt ihr die Teigstreifen noch einmal fest. Damit die Struktur erhalten bleibt, dürft ihr allerdings nicht zu stark aufdrücken.

Baumstriezel herzhaft Rezept

Bestreicht den Baumstriezel nun noch einmal mit Butter und bestreut ihn von allen Seiten mit einer Zimt-und-Zucker-Mischung (100 g Zucker und ein Teelöffel Zimt). Schiebt ihn dann in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen (Umluft).

Baumstriezel Bergkäse Rezept

Damit der Baumstriezel von allen Seiten gut bräunt, solltet ihr ihn alle vier bis fünf Minuten drehen. Nach etwa 15 sollte er goldgelb sein. Kurz vor Ende der Backzeit bestreicht ihr den Baumstriezel noch einmal von allen Seiten mit Butter. Nehmt dann den Baumstriezel aus dem Ofen und lasst ihn vom Nudelholz auf einen Teller gleiten. Anschließend könnt ihr den nächsten Baumstriezel backen.

Mein Tipp: Esst die Baumstriezel am besten lauwarm. Dann sind sie besonders lecker. Wer es lieber herzhaft mag, kann die Baumstriezel statt mit Zimt und Zucker beispielsweise auch mit Bergkäse bestreuen. Lasst es euch schmecken!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.