Jahresrückblick

Persönlicher Jahresrückblick: Tipps & Ideen

Ein Jahr vergeht wie im Flug. Ehe man sich versieht, ist es schon wieder Ende Dezember und man fragt sich, wo eigentlich die Zeit geblieben ist. Ehe wir rastlos ins neue Jahr starten, möchte ich kurz gemeinsam mit euch innehalten und euch fragen, was euer Jahr geprägt hat. Welche schönen Momente sind euch im Gedächtnis geblieben? Welche Erlebnisse oder Begegnungen prägen euch bis heute? Aus welchen Situationen konntet ihr Kraft schöpfen? Welche Erfahrungen oder Zwischenfälle haben euch den Boden unter den Füßen weggezogen? Was möchtet ihr im nächsten Jahr anders machen?

Gemeinsam auf das Jahr zurückblicken

Vielleicht nehmt ihr euch eine ruhige halbe bis ganze Stunde Zeit für euren persönlichen Jahresrückblick und beantwortet die Fragen allein, mit eurem Partner oder der ganzen Familie. Gab es bei euch in diesem Jahr große Veränderungen oder waren es eher die kleinen Momente, die euch im Gedächtnis geblieben sind? Wie habt ihr das Jahr erlebt? War es für euch schön, anstrengend, herausfordernd, hoffnungslos oder voller rosaroter Wolken?

Wenn ich unser Jahr Revue passieren lasse, haben wir wieder viel erlebt und einige Herausforderungen gemeistert. Teilweise sind wir aber auch an unsere Grenzen gestoßen und konnten Pläne nicht oder nicht vollständig umsetzen. Um unser Jahr 2023 dauerhaft präsent zu haben, habe ich mich entschieden, ein Fotobuch zu gestalten. In diesem habe ich Monat für Monat die schönsten und prägendsten Erlebnisse festgehalten.

Fotobuch als Jahresrückblick

Ich finde, so ein Jahresrückblick-Fotobuch ist ein guter Kompromiss. Denn die Idee, für jede Reise, jedes besondere Erlebnis oder sogar für jeden Monat ein Fotobuch zu erstellen, habe ich längst aufgegeben. Bei unserem Fotobuch-Jahresrückblick habe ich für jeden Monat auf einigen Seiten die schönsten Familienbilder, die aufregendsten Erlebnisse, Urlaubsfotos, aber auch Alltagsmomente zusammengefasst und so einen Querschnitt durch unser Jahr 2023 geschaffen.

Gestaltet und bestellt habe ich das Fotobuch bei pixopolis. Ein Anbieter für individuelle Fotoprodukte wie Fotobücher, Fotokalender, Fotokarten und Wandbilder, die man online gestalten kann. Die pixopolis-Fotobücher gibt es in unterschiedlichen Formaten und Größen. Sie lassen sich individuell mit Fotos, Texten und einer flexiblen Seitenanzahl gestalten.

Hier finden wir nun also unsere Highlights 2023. Übrigens: Das Durchstöbern der Fotos war für mich bereits ein kleiner Jahresrückblick. Beim Auswählen meiner Lieblingsfotos bin ich auf viele besondere Momente gestoßen, die ich schon gar nicht mehr richtig präsent hatte.

Unser Jahr 2023

So hat das Lavendelmädchen in diesem Sommer z.B. ihr Bronzeabzeichen im Schwimmen erreicht. Der Lavendelpapa und ich konnten 20 Jahre Beziehung sowie unseren 8. Hochzeitstag feiern. (Unglaublich, dass wir uns inzwischen unser halbes Leben kennen!)

Außerdem hatten wir viele schöne Urlaube, konnten endlich unser großes Gartenprojekt abschließen, einige Konzerte besuchen und an den Herausforderungen des Alltags (Stichworte: einsetzende Pubertät, veraltetes Schulsystem, Tücken der Selbstständigkeit, Nein-sagen-lernen und psychische Belastungen) wachsen.

Schon jetzt können wir gespannt sein, was 2024 für uns bereit hält! Was habt ihr euch für das kommende Jahr vorgenommen? Wie war euer 2023?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 40 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (12 Jahre) und dem Lavendelmädchen (9 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert