Pizza mit Rotkohl Rezept

Rezept: Winter-Pizza mit Rotkohl und karamellisierten Walnüssen

Pizza ist echtes Soulfood und auch bei den Lavendelkindern schwer beliebt. Kein Wunder also, dass selbstgemachte Pizza bei uns regelmäßig auf dem Speiseplan steht. Da von Weihnachten noch Rotkohl im Tiefkühlschrank schlummerte und ich Lust auf Abwechslung hatte, haben wir am Wochenende ein wenig in der Küche experimentiert. Entstanden ist dabei eine Winter-Pizza mit Rotkohl, Apfel und karamellisierten Nüssen. Richtig lecker und definitiv mal etwas anderes!

Saisonal kochen: Pizza mit Rotkohl, Apfel und karamellisierten Walnüssen

Falls ihr Lust habt, die Pizza Bianca mal auszuprobieren, findet ihr hier das Rezept. Mein Tipp: Wer, wie der Lavendelpapa, keinen Ziegenkäse mag, kann als Käse alternativ auch Camembert verwenden.

Winter-Pizza Rezept

Ihr braucht:

1/2 WürfelHefe
1 TLSalz
200 mlWasser
300 gMehl
4 ELOlivenöl
200 gCrème Fraîche
750 gTK-Rotkohl
2Äpfel
100 gWalnüsse
50 gZucker
250 gZiegenkäse
n.B.Honig
n.B.Rosmarin
n.B.grober Pfeffer

Zubereitung:

Bereitet zunächst den Pizzateig vor. Dafür löst ihr zuerst die Hefe in 150 ml lauwarmen Wasser auf. Gebt dann das Salz, das Mehl und das Olivenöl dazu und verknetet alles zu einem geschmeidigen Teig. Lasst diesen an einem warmen Ort für mindestens eine halbe Stunde gehen.

Pizza Bianca Rezept mit Rotkohl

In der Zeit könnt ihr euren Rotkohl im Topf auftauen, die Äpfel in Spalten schneiden und natürlich die Walnüsse karamellisieren. Dafür gebt ihr 50 g Zucker sowie 50 ml Wasser in eine Pfanne. Bringt beides bei hoher Hitze zum Kochen. Schüttet dann die Walnüsse in die Pfanne. Nun heißt es rühren, denn der Zucker muss erst hart und krümelig und dann wieder leicht glänzend werden. Achte dabei unbedingt darauf, dass die Walnüsse nicht anbrennen.

Besonders lecker als Pizza vom Pizzastein

Stellt nun die Pfanne beiseite und rollt den Teig aus. Der Teig reicht für ein großes Blech oder sechs Pizzen vom Stein. Wir haben uns dieses Mal für die Pizzastein-Variante (Affiliate-Link) entschieden. Das funktioniert übrigens nicht nur auf dem Gasgrill, sondern auch im Backofen. Die Pizza wird dadurch besonders knusprig.

Pizza mit Rotkohl Rezept

Beim Pizza belegen bestreicht ihr den Teig zunächst mit Crème Fraîche. Verteilt dann den Rotkohl und die Apfelscheiben auf der Pizza. Es folgen einige Scheiben Ziegenkäse sowie karamellisierte Walnüsse. Bevor ihr die Pizza mit Rotkohl backt, könnt ihr noch etwas Honig auf der Pizza verteilen.

Sobald die Pizza mit Rotkohl aus dem Ofen kommt, könnt ihr noch etwas frischen Rosmarin sowie frisch gemahlenen Pfeffer auf der Pizza verteilen. Lasst sie euch schmecken!

Falls ihr die Pizza mit Rotkohl im Backofen backen wollt, fettet das Backblech mit Olivenöl ein, belegt wie beschrieben die Pizza und backt sie anschließend bei 200 Grad Umluft für etwa 15 Minuten.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.