Rezept Einhornmuffins

Emmi & Einschwein – Im Herzen ein Held: Kinderbuch-Tipp inkl. Einhorn-Muffins-Rezept

Anzeige Erinnert ihr euch noch an Emmi und ihr sympathisches Einschwein? Der erste Teil der fabelhaften Kinderbuch-Reihe von Anna Böhm ist Anfang des Jahres im Friedrich Oetinger Verlag erschienen. Emmi & Einschwein erzählt die Geschichte von der zehnjährigen Emmi, die sich zu ihrem Fabeltag nichts sehnlicher wünscht als ein zauberhaftes Einhorn. Statt eines Einhorns bekommt sie jedoch ein pummeliges Schwein mit Horn, das sich weder gut benehmen noch besonders gut zaubern kann. Das einzige, was Einschwein einigermaßen beherrscht, ist die kulinarische Magie. Doch auch beim Zaubern von Köstlichkeiten geht regelmäßig etwas schief. Einschwein hat sein Herz jedoch am rechten Fleck und geht mit Emmi durch dick und dünn. Nun findet ihr Band 2 „Emmi & Einschwein. Im Herzen ein Held!“ in den Buchläden. Wie bereits im ersten Teil ist auch im zweiten Band wieder viel Herz, Spannung, Witz und Magie im Spiel.

Im Herzen ein Held: Emmi & Einschwein – Band 2

Emmi und Einschwein bekommen im zweiten Band mächtig viel zu tun. Nachdem, (Achtung Spoiler!) am Ende des ersten Bands die Fabelwesen von Emmis Mitschülerin Antonia und dem fiesen Herrn Bockel auf magische Weise vertauscht wurden, sollen Emmi und Einschwein beim Rücktausch helfen. Antonia möchte ihre hübsche Flussjungfrau Alva um jeden Preis zurück. Emmi tut sich zunächst schwer. Schließlich hat Antonia sie in eine fiese Falle gelockt. Letztendlich überzeugt Einschwein Emmi jedoch zu helfen.

Emmi und Einschwein Im Herzen ein Held Rezension

Doch es gibt ein Problem: Herr Bockel möchte unter keinen Umständen seinen nichtsnutzigen Spuckewurm Spuckizucki wieder haben. Ein Rücktausch ist allerdings nur möglich, wenn alle mit dem Rücktausch einverstanden sind. Doch Emmi und Einschwein geben nicht auf. Sie tun alles, damit Herr Bockel seinen Spuckewurm wieder annimmt. Ganz ungewollt bringen sich Emmi und Einschwein dabei nicht nur mehrfach in Gefahr, sondern kommen auch einem lang gehüteten Familiengeheimnis der Bockels auf die Spur, bei dem der Spuckewurm plötzlich ganz heldenhaft dasteht.

Gespannt gebannt

Die Lavendelkinder waren ganz aus dem Häuschen, als sie den zweiten Band von Emmi & Einschwein entdeckten. Natürlich wollten sie wissen, wie die Geschichte weitergeht. Sofort mussten wir mit dem Vorlesen beginnen. Sie konnten sich noch gut an die Geschichte aus dem ersten Band erinnern, weshalb der Einstieg in die Story sofort gelang. Doch auch ohne das Vorwissen aus dem ersten Emmi & Einschwein-Band kann man, dank kurzer Rückblicke innerhalb der Geschichte, den zweiten Band problemlos lesen.

Kinderbuch Emmi und Einschwein Anna Böhm

Anna Böhm nimmt ihre Leser mit in die magische Wichtelstadt, in der jeder Bewohner ein eigenes Fabelwesen mit besonderen Fähigkeiten hat. Nur der Spuckewurm Spuckizucki scheint keine magische Fähigkeiten zu besitzen, weshalb ihn keiner haben möchte. Gut, dass es jemanden gibt, der trotzdem an ihn glaubt und ihm helfen will.

Zeig, was in dir steckt!

Wie bereits im ersten Band schafft es Anna Böhm ganz ohne erhobenen Zeigefinger wichtige und für Kinder relevante Themen zu behandeln. Neben Freundschaft spielt auch der Glaube an sich selbst eine wichtige Rolle. Außerdem lehrt die Geschichte, dass es nicht auf das Äußere, sondern auf die inneren Werte ankommt.

Emmi und Einschwein Band 2 Rezension

Einschwein hat sein Herz am rechten Fleck. Für ihn steht fest, dass er Spuckizucki helfen muss. Er kann sich in Spuckizucki hineinversetzen und weiß, wie wichtig es ist, an sich zu glauben und nicht aufzugeben. Am Ende kann jeder im Herzen ein Held sein.

Wenngleich in „Emmi & Einschwein. Im Herzen ein Held!“ ernste Themen behandelt werden, bleiben der Spaß und die Spannung nicht auf der Strecke. Der zweite Emmi & Einschwein-Band ist unheimlich witzig und actiongeladen geschrieben. Als Leser fiebert man mit und erlebt die eine oder andere überraschende Wendung.

Emmi & Einschwein Rezension

Auch wenn die beiden Hauptfiguren Mädchen sind, ist Emmi und Einschwein sowohl für Mädchen als auch Jungen absolut lesenswert. Genau wie „Emmi & Einschwein. Einhorn kann jeder!“ wird der zweite Emmi & Einschwein-Band für Kinder ab 8 Jahren empfohlen. Wenn man das Buch vorliest, ist es aber bereits für Vorschulkinder gut eignet.

Rezept: Einhorn-Muffins alias Einschwein-Muffins

Wer beim Lesen des fabelhaften Kinderbuchs Lust auf Süßes bekommt, sollte unbedingt unsere Einschwein-Muffins nachbacken. Die Himbeermuffins sind süß, rosa und mit ganz viel Glitzer.

Einhornmuffins Rezept

Mit den gelben Muffinförmchen erinnern die Einhorn-Cupcakes an Einschwein in seiner gelben Latzhose. Also lasst euer Horn leuchten und übt euch, genau wie Einschwein, in kulinarischer Magie.

Für die Einhorn-Muffins braucht ihr:

Für die Muffins:

  • 130 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 180 g TK-Himbeeren

Für das Frosting:

  • 400 g Frischkäse
  • 200 g Butter
  • 160 g Puderzucker
  • 160 g TK-Himbeeren

Für die Deko:

  • Fondant (rosa und weiß)
  • passendes Streudekor

Zubereitung:

Den Zucker mit dem Ei schaumig rühren. Anschließend die restlichen Zutaten mit Ausnahme der Himbeeren hinzufügen und ebenfalls verrühren. Die Himbeeren unterheben und den Teig auf zwölf Muffinförmchen verteilen. Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25 Minuten backen.

Einhorn Muffins Rezept

Die Himbeermuffins auskühlen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr aus dem Fondant die Einschwein-Hörner und die Ohren formen.

Anschließend das Himbeer-Frosting zubereiten. Dafür die Himbeeren durch ein Sieb drücken und den Saft auffangen. Die zimmerwarme Butter zusammen mit dem Puderzucker aufschlagen. Den Frischkäse in ein Geschirrtuch geben und die Flüssigkeit herausdrücken. Anschließend ebenfalls unter die Butter rühren. Nach und nach den Himbeersaft dazugeben und unterrühren bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Das Himbeer-Frosting für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Himbeer-Frosting Muffins

Füllt das Himbeer-Frosting in einen Spritzbeutel mit einer großen Sterntülle und spritzt das Himbeer-Frosting auf die Himbeermuffins. Das Einhorn-Horn sowie die Ohren in das Himbeerfrosting stecken. Anschließend die Einhornmuffins mit Streudekor dekorieren.

Die Einschwein-Muffins bzw. Einhorn-Muffins kamen bei den Kindern unheimlich gut an. Sie sind ein tolles Kindergeburtstag-Rezept.

Kennt ihr Emmi und Einschwein bereits? Könnten sie euer Herz erobern?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 34 Jahre alt und Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.