Zeit statt Zeug Adventskalender basteln

DIY: Kaffeefilter-Adventskalender basteln (inkl. Freebies)

Nachdem sich die Lavendelkinder im letzten Jahr einen gekauften Adventskalender (Affiliate-Link) gewünscht haben, ist in diesem Jahr wieder Zeit für einen selbstgebastelten Adventskalender. Diesen werde ich allerdings, anders als in den Jahren zuvor, vor allem mit Gutscheinen für gemeinsame Aktivitäten füllen. Um ehrlich zu sein bin ich von den vielen kleinen Adventskalender-Geschenken, die nach dem Auspacken meist schnell keine Beachtung mehr finden, zusehend genervt. Deshalb gilt bei uns in diesem Jahr die Devise ‚Zeit statt Zeug‘.

Adventskalender: Gemeinsame Zeit schenken

Um mich dabei nicht zu sehr unter Druck zu setzen, mische ich die Gutscheine mit Süßigkeiten. Denn wenn ich ehrlich bin, weiß ich schon jetzt, dass die Adventszeit wieder stressig wird. Zudem werden auch einige sinnvolle Adventskalender-Geschenke einen Platz im selbstgebastelten Adventskalender finden, so dass sich die Lavendelkinder auf eine bunte Mischung freuen dürfen.

Kaffeefilter-Adventskalender basteln

Bei der Auswahl der Adventskalender-Geschenke habe ich darauf geachtet, dass die Kleinigkeiten in einen Kaffeefilter passen. Denn daraus habe ich diesem Jahr den Adventskalender gebastelt.

Freebie: Adventskalender-Gutscheine zum Ausdrucken

Für all diejenigen, die auch einen Kaffeefilter-Adventskalender basteln wollen, habe ich natürlich die Bastelanleitung aufgeschrieben. Zudem findet ihr hier Ideen für gemeinsame Aktivitäten im Advent, die sich gut auf den Adventskalender-Gutscheinen machen.

Adventskalender Gutscheine

Wer wissen möchte, welche gemeinsamen Aktivitäten wir den Lavendelkindern schenken, findet unter folgendem Link nicht nur eine Liste, sondern auch gleich passende Adventskalender-Gutscheine zum Ausdrucken. Bei den Adventskalender-Gutscheinen könnt ihr überlegen, ob euch die unsere Aktivitäten gefallen oder ob ihr noch andere Ideen habt. Für diesen Fall habe ich einige Blanko-Gutscheine vorbereitet.

DIY: Kaffeefilter-Adventskalender basteln

Die Idee einen Kaffeefilter-Adventskalender zu basteln, kam mir spontan. Vom Hexenbesen basteln hatte ich noch einige kleine Äste übrig. Zusammen mit den Kaffeefiltern und Pompons (Affiliate-Link) sollten daraus Rentiere entstehen.

Kaffeefilter-Adventskalender DIY

Um die Kaffeefilter-Rentiere basteln zu können, wird die Kaffeefilter-Perforation nach hinten geklappt. Anschließend befestigt ihr die Pompon-Nase mit Heißkleber am Kaffeefilter. Nehmt einen schwarzen sowie einen rosa Stift zur Hand und bemalt den Kaffeefilter mit Ohren und Augen.

Kaffeefilter-Rentier DIY

Befüllt nun den Kaffeefilter mit einem Gutschein, einer Süßigkeit oder einem kleinen Geschenk und bindet dann mit einer Juteschnur (Affiliate-Link) die Rentier-Ohren ab. Damit das Rentier auch ein Geweih bekommt, habe ich kleine Äste gesammelt. Diese habe ich in den Knoten der Juteschnur gesteckt.

Zudem habe ich auf die Rückseite vom Kaffeefilter-Adventskalender Zahlen geklebt. Wer mag, kann sich hier die Adventskalender-Zahlen ausdrucken und ebenfalls für seinen Adventskalender verwenden.

Adventskalenderzahlen zum Ausdrucken

Den Rentier-Adventskalender aus Kaffeefiltern werde ich bei uns an der Treppe befestigen. Natürlich könnt ihr die Kaffeefilter-Rentiere auch an einem Ast aufhängen oder in eine Kiste legen. Doch nun wünsche ich euch erst einmal viel Spaß beim Basteln.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert