Costa Dorada Herbst

Costa Dorada: Sehenswürdigkeiten, Strände & mehr

Anzeige Wer viel und gerne reist, begegnet bei seinen Reisen immer wieder Orten und Regionen, die einem besonders gut gefallen. Bei einigen davon weiß man sofort, dass man noch einmal wiederkommen möchte. Für uns war die Costa Dorada solch eine Region. Als wir vor vier Jahren das erste Mal Urlaub an der Costa Dorada machten, waren wir sofort verzaubert. Nun haben die Herbstferien genutzt und waren ein zweites Mal an der Goldenen Küste. Dieses Mal allerdings etwas nördlicher. Unser Plan: Barcelona entdecken! Denn tatsächlich haben wir bei unserer erste Reise Barcelona ausgespart.

Umso neugieriger war ich nun, die zweitgrößte Stadt Spaniens endlich kennenzulernen. Um uns alle Möglichkeiten offen zu halten, haben wir uns für eine Unterkunft zwischen Barcelona und Tarragona entschieden. Von dort konnten wir alle geplanten Ausflugsziele in unter einer Stunde erreichen.

Mobilhome Azure Eurocamp

Wie schon bei unserer ersten Reise haben wir an der Costa Dorada Urlaub auf dem Campingplatz gemacht. Auf dem Campingplatz Vilanova Park in Vilanova i la Geltrú haben wir uns ein Eurocamp-Mobilhome gemietet.

Günstig Urlaub machen als Familie

Diese sind im Herbst (und auch im Frühsommer) wirklich unschlagbar günstig. Gleichzeitig sind die Nächte in Spanien im Herbst noch so mild, dass man keinesfalls frieren muss. Sollte dem doch so sein, findet man in vielen Mobilheimen eine Klimaanlage, die auch heizen kann.

Mobilhome Azure Einrichtung
Eurocamp Mobilheim Azure Küche

Wer noch nie Urlaub im Mobilhome gemacht hat, wird überrascht sein. Bei den Eurocamp-Mobilhomes, die man auf rund 190 Campingplätzen in Europa findet, handelt es sich um komplett ausgestattete Unterkünfte, in denen man weder auf ein eigenes Bett noch eine Küche noch ein eigenes Bad verzichten muss. Gleichzeitig kann man viel Zeit in der Natur verbringen und hat ein Gefühl von Freiheit. Je nach Vorliebe und Anspruch bieten die Eurocamp-Unterkünfte eine Basis-Ausstattung bis hin zu echtem Luxus.

3-Schlafzimmer Mobilhome Azure Eurocamp

Eurocamp: Urlaub im Mobilhome

Für unseren Urlaub an der Costa Dorada haben wir ein modernes Azure-Mobilheim gemietet. Es handelt sich dabei um das neuste Mobilheim-Modell von Eurocamp. Je nach Campingplatz gibt es das Azure-Mobilheim in unterschiedlichen Ausführungen, z.B. mit zwei, drei oder vier Schlafzimmern.

Eurocamp Mobilhome Azure Einrichtung

Mit 32 qm Wohnfläche bietet das 3-Schlafzimmer Mobilheim Azure, das wir während unserer Zeit an der Costa Dorada unser Zuhause nennen durften, Platz für bis zu sechs Personen. Neben den drei Schlafzimmern, davon zwei mit zwei Einzelbetten und einem mit einem Doppelbett, gibt es einen Wohn- und Essbereich sowie ein Bad mit Dusche und ein extra WC. Erweitert wird das Mobilhome durch eine große, überdachte Terrasse, auf der man gemütlich sitzen und essen kann.

Eurocamp Mobilhome Bad

Praktisch an der Unterkunft ist nicht nur das vergleichsweise geräumige Bad, sondern auch die zahlreichen Stauräume für das Gepäck, die im Mobilhome zu finden sind. Um möglichst komfortabel Urlaub machen zu können, wird das 3-Schlafzimmer Mobilheim Azure nichtsdestotrotz nur für bis zu vier Erwachsene empfohlen. Wir haben z.B. das dritte Zimmer für unser Gepäck genutzt, um etwas mehr Platz und somit auch Komfort zu haben.

Mobilhome Eurocamp Erfahrung

Campingplatz Vilanova Park entdecken

Natürlich waren wir während unseres Urlaubs viel unterwegs, haben aber auch, auf besonderen Wunsch der Lavendelkinder, Zeit auf dem Campingplatz verbracht. Schließlich wollten sie das dortige Schwimmbad und den Spielplatz unbedingt ausprobieren. Da die Hauptsaison bereits vorüber war, war das zweite Schwimmbad mit den Rutschen zum Leidwesen der Lavendelkinder bereits geschlossen. Dafür gibt es auf dem Campingplatz ein Hallenbad, in dem auch ein Jacuzzi, eine Sauna, ein Türkisches Bad und ein Solarium zu finden sind.

Campingplatz Vilanova Park Erfahrungen
Campingplatz Costa Dorada

Zudem gibt es einen kleinen Supermarkt, ein Restaurant, eine kleine Boutique, Sportplätze, einen Miniclub sowie teilweise Animation. Wer nicht mit dem Auto nach Barcelona fahren möchte, kann vom Campingplatz einen Direktbus nehmen und sich so den Großstadtverkehr ersparen.

Restaurant Camping Vilanova Park

Barcelona: Sehenswürdigkeiten und Must-Sees

Um flexibler zu sein, haben wir uns für die Fahrt mit dem Auto entschieden. Tatsächlich war das weniger nervenaufreibend als erwartet. Um entspannt in die Stadt zu kommen, hatten wir uns vorab einen etwas außerhalb liegenden Parkplatz ausgesucht und bereits online gebucht. Das Parkhaus BSM Estació Barcelona-Nord liegt unweit des Triumphbogens. Das gotische Viertel ist von hier innerhalb weniger Minuten zu Fuß zu erreichen.

Barcelona gotisches Viertel

Insgesamt haben wir uns zwei Tage Zeit genommen, um Barcelona zu entdecken. Am ersten Tag haben wir uns in der von Antoni Gaudí geprägten Stadt einfach nur treiben lassen und haben unseren Weg dem Zufall überlassen. Natürlich gibt es in Barcelona zahlreiche Highlights, die man auf keinen Fall verpassen sollte.

Barcelona Sehenswürdigkeiten

Dazu gehört definitiv das gotische Viertel mit seinen engen, verwinkelten Gassen. Hier haben sich zahlreiche Künstler, junge Designer und coole Bars angesiedelt. Mein Tipp: Macht euch nicht zu früh auf den Weg nach Barcelona, denn vor dem Mittag sind zahlreiche Putztrupps in der Stadt unterwegs und stören die Stimmung.

Barcelona Must Sees

Unbedingt besuchen sollte ihr außerdem das Gebiet rund um die Kathedrale. Hier findet man zahlreiche historische Gebäude, wunderschöne Innenhöfe sowie einige Museen. Auch die große Markthalle an der Rambla ist natürlich einen Besuch wert.

Barcelona Highlights

Auf den Spuren von Antoni Gaudí

Ein Barcelona-Must-See ist definitiv die Sagrada Família. Wer die römisch-katholische Basilika besuchen möchte, muss sich vorab online Tickets kaufen und sich damit auf eine bestimmte Besuchszeit festlegen.

Sagrada Familia Barcelona Must Sees
Barcelona Sehenswürdigkeiten Antoni Gaudi

Der Eintritt ist wahrlich nicht günstig, aber ein Besuch lohnt sich. Ein kleiner Trost: Immerhin ist der Eintritt für Kinder unter 11 Jahren kostenlos. Vor dem Eintritt ist es Pflicht, ähnlich wie am Flughafen, einen Security-Check zu durchlaufen.

Sagrada Familia Licht

Bei der Sagrada Família handelt es sich um ein absolutes Wahrzeichen Barcelonas. Mit dem Bau der von Antoni Gaudí maßgeblich geplanten Kirche wurde bereits 1882 begonnen. Der wirklich beeindruckende Bau wurde bis heute nicht abgeschlossen.

Sagrada Familia innen

Neben der unheimlich filigran gestalteten Geburtsfassade mit ihren zahlreichen Türmen beeindruckt die Sagrada Famíla vor allem durch den lichtdurchfluteten Innenraum. Die Farb- und Lichteffekt, die durch die brandgemalten Fenster entstehen, sind wirklich magisch.

Sagarada Familia mit Kindern
Lohnt sich Sagrada Familia

Ebenfalls von Antoni Gaudí entworfen wurde der Park Güell, der deutlich abseits vom Innenstadtkern liegt. Genau wie bei der Sagrada Família empfiehlt es sich, vorab Karten für den Park zu kaufen. Der Park ist hübsch angelegt. Er beherbergt einige Highlights mit Werken von Gaudí.

Barcelona Park Güell
Barcelona Highlights Park Güell

Wenngleich wir relativ früh im Park waren und der Zugang zum Park begrenzt ist, war es unglaublich voll. Richtig genießen konnte ich den Besuch daher, wenn ich ehrlich bin, nicht. Daher meine Empfehlung: Nutzt unbedingt die Abendstunden, um den Park zu besuchen. Ich bin mir sicher, die Atmosphäre wird dann eine völlig andere sein.

Lohnt sich Park Güell
Antoni Gaudi Barcelona

Costa Dorada: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Natürlich haben wir während unserer Zeit an der Costa Dorada noch viele andere Orte besucht. Besonders Tarragona und Montblanc haben es uns wieder angetan.

Costa Dorada Ausflugsziele
Costa Dorada Must Sees

Wer mehr über die Städte bzw. Sehenswürdigkeiten an der Costa Dorada lesen möchte, sollte unbedingt in unserem ersten Reisebericht stöbern. Dort findet ihr auch unseren Lieblingsstrand an der Costa Dorada. Wobei: Vielleicht hat er im Herbsturlaub Konkurrenz bekommen?

Costa Dorada Strände

Costa Doroda: Strände und Buchten, die ihr nicht verpassen solltet

Denn unweit der Cala Crancs gibt es, wie wir feststellen durften, noch viele weitere richtig tolle Buchten. Eine besonders kleine, einsame und romantische Bucht ist die Cala Penya Tallada. Eingerahmt von Felsen erwartet einen ein kleiner Steinstrand mit kristallklarem Wasser. Baumstämme laden zum Sitzen ein. Das Tolle: Jetzt im Herbst mussten wir uns die Bucht nur mit einer anderen Familie teilen.

Costa Dorada schöne Buchten
Costa Dorada Buchten

Ebenfalls empfehlenswert ist die Cala Jovera. Mit Blick auf die Burg Tamarit und gesäumt von Felsen kann man hier einen wunderschönen Tag am Strand verbringen. Parken kann man auf dem kostenpflichtigen Parkplatz des Beach Resorts. Von dort sind es etwa 10 Minuten Fußweg zum Strand. Nicht nur für die Kinder spannend ist die kleine Halbinsel, die vom Strand ein Stück ins Meer führt. Hier findet man einige Höhlen, die vom Wasser in den Stein gespült wurden.

Costa Dorada schönsten Strände

UNESCO-Weltkulturerbe: Monestir de Poblet

Wer die historische Stadt Montblanc besucht, sollte unbedingt noch ein Stückchen weiter fahren und das Monestir de Poblet besuchen. Das größte und bedeutendste Zisterzienserkloster in Katalonien zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Kloster Poblet
Ausflugsziele Costa Dorada

Es ist ein Ort voller Geschichte und wunderschön anzusehen. Allein in den Kreuzgängen könnte ich mich stundenlang aufhalten. Für haben sie eine ganz besondere Atmosphäre. Unser Tipp: Rund um das Kloster findet hier zahlreiche Olivenhaine und Weinfelder. Wie wäre es, wenn ihr am Rand eines solchen Feldes eine Pause macht und picknickt?

Monestir de Poblet Zisterzienserkloster Katalonien
Costa Dorada Sehenswürdigkeiten

Regional einkaufen: Ametller Origen

Vielleicht habt ihr Lust, dafür bei Ametller Origin einzukaufen? Die katalonische Ladenkette ist die Entdeckung unseres Urlaubs. Die absolut bezahlbaren Frische- und Feinkostmärkte bieten eine große Auswahl an wunderschön in Szene gesetzte Lebensmittel. Direktvermarktung sowie saisonale und regionale Produkte prägen das Konzept.

Besonders praktisch (für Urlauber) sind die frisch abgepackten, bereits portionierten Gerichte, die man zu Hause nur noch erwärmen muss. Auch frisches Sushi, Backwaren und andere Leckereien gibt es bei Ametller Origen zu kaufen.

Wart ihr schon einmal an der Costa Dorada? Was sind eure Must-Sees bzw. Highlights?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert