Costa Dorada Herbst

Costa Dorada: Urlaub an der Goldenen Küste

Anzeige Als wir in Hamburg ins Flugzeug steigen, sind wir voller Vorfreude. Unser Flugzeug hebt ab in Richtung Süden. Wir fliegen nach Barcelona. Von dort geht es mit dem Mietwagen weiter an die Goldküste Spaniens. In Salou haben wir im Camping & Resort Sangulí Salou eine Masai Lodge gemietet. Es erwartet uns ein modernes Mobilhome im Afrika-Style. Sofort fühlen wir uns willkommen. Kaum haben wir unser Gepäck verstaut, zieht es uns ans Meer. Wir machen einen kleinen Spaziergang über den Campingplatz und erreichen nach wenigen Minuten den Strand.

Die Lavendelkinder reißen sich ihre Klamotten vom Leib und rennen lachend ins Mittelmeer. Der Lavendelpapa und ich folgen ihnen und stellen zögernd unsere Füße ins Wasser. Wir stellen fest, dass das Mittelmeer noch angenehm warm ist. Lächelnd nehmen wir uns in den Arm. Der Urlaub kann beginnen. Es fühlt sich richtig an, hier zu sein.

Strand Salou Costa Dorada

schöne Strände Costa Dorada

Herbsturlaub in Spanien

In Spanien den Sommer verlängern war unser Plan. Dieser scheint voll aufzugehen. 30 Grad im Oktober! Nach einem genialen Sommer in Deutschland, folgt nun ein wunderschöner, warmer Herbst in Spanien. Problemlos hätten wir die Urlaubstage ausschließlich am Pool und am Strand verbringen können. Doch es gab an der Costa Dorada so viel mehr zu entdecken. Aber dazu später mehr. Erst einmal wollen wir euch unsere Eurocamp-Unterkunft ein wenig näher vorstellen.

Palmen Costa Dorada

Glamping mit Eurocamp: Erfahrungen

Camping mit Komfort ist das Motto von Eurocamp. Statt selbst Zelt, Schlafsack und Gaskocher einzupacken, kann man bei Eurocamp Mobilheime, Lodges oder Zelte buchen. Je nach Anspruch bieten die Eurocamp-Unterkünfte eine Basis-Ausstattung bis hin zu echtem Luxus. Eurocamp-Unterkünfte gibt es auf über 190 verschiedenen Campingplätzen in Europa. Besonders viele findet man in Spanien, Italien und in Frankreich. Das Tolle an einem Eurocamp-Urlaub: Man muss sich um nichts kümmern. Einfach ankommen, auspacken und schon kann der Urlaub beginnen.

Camping & Resort Sangulí Salou: Einrichtungen und Angebote

Das Camping & Resort Sangulí Salou, wo wir unseren Urlaub verbracht haben, liegt etwas außerhalb vom Stadtzentrum. Es handelt sich um ein großes Gelände mit zahlreichen Stellplätzen und Mobilheimen. Eurocamp vermietet im Resort Sangulí Salou Mobilheime sowie seit einiger Zeit auch die bereits erwähnten Masai Lodges.

Sanguli Resort Erfahrungen Salou

Eurocamp Spanien Costa Dorada

Die Masai Lodges befinden sich im relativ neu entstandenen Afrika-Areal. Neben der modernen Rezeption gibt es in diesem Bereich ein Restaurant, eine Snack-Bar, einen Bäcker sowie einen kleinen Supermarkt. Die Preise sind vergleichsweise fair.

Masai Lodge Eurocamp Erfahrungen

Vor allem den Bäcker, aber auch den Supermarkt, das Restaurant und die Snack-Bar haben wir regelmäßig genutzt. Im Restaurant gibt es eine umfangreiche Karte. Der Lavendelpapa hat es sich nehmen lassen, Paella zu bestellen. Das Restaurant ist modern und gemütlich gestaltet. Die Qualität der Speisen ist durchschnittlich. Jedoch kann man bei gutem Wetter sehr schön draußen sitzen. Für Kinder gibt es eine spezielle Kinderkarte.

Camping Resort Sangulí Salou Restaurant

Campingplatz Sanguli Salou

Direkt an das Restaurant angrenzend befindet sich eine große Poolanlage mit zahlreichen Rutschen und Spielmöglichkeiten für die Kinder. Rund um die Poolanlage stehen viele Liegen und Sonnenschirme parat, so dass man es sich bei schönem Wetter am Pool gemütlich machen kann. Passend zum Thema Afrika befinden sich im Pool lebensgroße Elefanten und Nilpferde als Deko. Der Pool wird während der Öffnungszeiten von Rettungsschwimmern bewacht. Alles ist sehr sauber und ordentlich.

Costa Dorada Campingplatz Empfehlung

Camping Resort Sangulí Salou Pool

Zusätzlich zu den beschriebenen Angeboten gibt es im Camping & Resort Sangulí Salou noch weitere Poolanlagen, Supermärkte, Restaurants, Snack-Bars und Bäcker, wovon im Oktober jedoch bereits einige geschlossen waren. Außerdem gibt es einen Kinderclub sowie ein Animationsangebot, das wir aber während unseres Aufenthalts nicht genutzt haben.

Camping Resort Sangulí Salou Erfahrungen

Costa Daurada Campingplatz Salou

Auch Sport kann man natürlich im Camping & Resort Sangulí Salou machen. Gäste können beispielsweise Minigolf, Tennis, Fußball, Volleyball oder Basketball spielen. Zudem gibt es einen Fitnessraum. Für die Kinder gibt es Spielplätze.

Das Camping & Resort Sangulí Salou hat zwar keinen direkten Strandzugang; Man ist jedoch innerhalb weniger Minuten zu Fuß am Strand. Wer nicht laufen möchte, kann die elektrische „Eisenbahn“ nutzen, die tagsüber über das Gelände fährt. Ansonsten ist das Resort autofrei. Insbesondere der neu entstandene Afrika-Bereich ist modern und sehr ansprechend gestaltet.

Unterkunft: Masai Lodge Sangulí

Während unserer Zeit an der Costa Dorada haben wir in einer Masai Lodge gewohnt. Die Masai Lodges sind modern und im Safari-Stil eingerichtet. Sie haben alles, was man im Glamping-Urlaub benötigt. Geeignet sind die Masai Lodges für vier Personen. Neben einem Wohn- und Essbereich gibt es zwei Schlafzimmer mit Kleiderschränken sowie ein WC und ein Bad mit Dusche.

Camping Resort Sangulí Salou Masai Lodge

Eurocamp Mobilheim Erfahrungen

Die Masai Lodge hat eine voll ausgestattete Küchen mit Herd, Kühlschrank und Geschirrspüler. Außerdem gibt es eine Terrasse mit Gartenmöbeln und Sonnenliegen. Bei der Ankunft sind die Betten bezogen. Auch Handtücher muss man nicht mitbringen. Es sind genügend vorhanden. Bei Bedarf kann man sich alle drei Tage neue Handtücher bringen lassen. Wer länger als eine Woche bleibt, kann auch die Bettwäsche wechseln lassen. Zudem ist die Endreinigung im Mietpreis inbegriffen.

Eurocamp Mobilhome Erfahrungen

Eurocamp Erfahrungen Masai Lodge

Auch auf einen Fernseher (mit deutschen Programmen) und Internet muss man in der Masai Lodge nicht verzichten. Wir haben uns in der Masai Lodge Sangulí sehr wohl gefühlt. Es fehlte uns an nichts. Die Masai Lodge ist hell und modern. Sie ist mit einer Klimaanlage bzw. Wärmepumpe ausgestattet, so dass man die Lodge sowohl heizen als auch kühlen kann. Wenngleich man in der Masai Lodge nicht übermäßig viel Platz hat, kann man hier sehr gut seinen Urlaub verbringen.

Eurocamp Sanguli Erfahrungen

Eurocamp Masai Lodge

Costa Dorada: Ausflugsziele in Katalonien

Doch nun zurück zu den Costa Dorada Sehenswürdigkeiten und unserem „Rahmenprogramm“. Die Region rund um Salou ist abwechslungsreich und bietet viele Möglichkeiten. Neben zahlreichen wunderschönen Stränden gibt es viele kulturelle Highlights. Wer in die Geschichte der alten Römer eintauchen möchte, ist hier genau richtig. In den neun Tagen, die wir im Camping & Resort Sangulí Salou verbracht haben, waren wir viel unterwegs.

Wir haben uns für eine bunte Mischung an Ausflügen entschieden. Glücklicherweise hat der Lavendeljunge ein Faible für Ausgrabungen, Kirchen und alte Burgen. Um dies zu „fördern“ haben wir viele spannende Orte besichtigt. Natürlich haben wir auch die breiten Stände und romantischen Buchten an der Costa Dorada genossen und haben Zeit im Resort am Pool verbracht. Gerne möchten wir euch, unsere Lieblingsorte an der Costa Dorada zeigen und euch Lust auf die Region machen.

Tarragona Empfehlungen

Tarragona Must sees

Tarragona Sightseeing

Tarragona

Viel Kultur für wenig Geld gibt es in Tarragona. Die Hafenstadt Tarragona blickt auf eine lange Geschichte zurück. Aus der Zeit als römische Kolonie sind viele Gebäudereste erhalten, die man besichtigen kann. Am besten kauft man sich eine Kombikarte. Für aktuell 7,40€ pro Person können vier verschiedene Ausgrabungsstätten besichtigen. Für Kinder ist der Eintritt frei.

Tarragona Must see

Tarragona Amphitheater

Besonders beeindruckend ist das Amphitheater, das direkt am Meer steht. Ebenfalls sehr sehenswert ist der Circ Romà, die Stadtmauer, die Kathedrale und natürlich die Altstadt von Tarragona. Auch ein Besuch der Markthalle und des Fischerviertels ist zu empfehlen.

Tarragona Altstadt

Tarragona Tipps

Tarragona Sehenswürdigkeiten

Pont del Diable

Unweit von Tarragona befindet sich die Pont del Diable. Das Aqüeducte de les Ferreres ist ein ausgesprochen gut erhaltenes römisches Aquädukt, das Wasser vom Fluss Francolí ins antike Tarraco leitete.

Pont del Diable Tarragona

Aquädukt Tarragona

Über einen kurzen Wanderweg erreicht man das römische Aquädukt, das einen staunen lässt. Die Besichtigung der Teufelsbrücke ist kostenlos. Wer schwindelfrei ist, kann sogar zu Fuß über das Aquädukt laufen.

Aqüeducte de les Ferreres Tarragona

Teufelsbrücke Tarragona

Montblanc

Etwa eine halbe Stunde Fahrtzeit vom Campingplatz entfernt befindet sich die kleine Stadt Montblanc. Der Ortskern ist größtenteils von einer Stadtmauer umgeben, die sehr gut erhalten ist. Die mittelalterliche Innenstadt steht seit 1947 unter Denkmalschutz.

Montblanc Spanien Stadtmauer

Montblanc Altstadt

Es lohnt sich durch die engen Gassen zu schlendern, auf den Plätzen zu verweilen, die Iglesia de Santa Maria la Mayor zu bestaunen und den Hügel hinter der Kirche zu erklimmen, von dem man einen guten Blick über die ganze Stadt hat.

Montblanc mittelalterliche Stadt

Montblanc Sehenswürdigkeiten

Cala Crancs

Die Costa Dorada ist bekannt für ihre lange, breiten und feinsandigen Strände. Wer es lieber ein wenig beschaulicher mag, findet an der Costa Dorada aber auch niedliche Buchten. Unweit des Resorts befindet sich die Cala Crancs. In der Nebensaison hatten wir die feinsandige Bucht, die durch Felsen begrenzt ist, fast für uns. Für Familien mit Kindern ist der Strand gut geeignet, da das Wasser relativ lange flach bleibt und sehr klar ist. Es gibt eine Toilette und auch eine Dusche, so dass man problemlos den ganzen Tag hier verbringen kann.

Cala Crancs Cap de Salou

Bucht Cala Crancs

Einen Spanien-Urlaub im Herbst würde ich jederzeit wieder machen. Blauer Himmel, immer über 20 Grad und ein warmes Mittelmeer, das zum Baden einlädt. Nicht nur wir, sondern auch die Lavendelkinder haben den Costa Dorada-Urlaub genossen.

Wart ihr schon mal an der Costa Dorada? Habt ihr schon mal mit Eurocamp Urlaub gemacht? Wie sind eure Erfahrungen?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 34 Jahre alt und Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

Ein Gedanke zu „Costa Dorada: Urlaub an der Goldenen Küste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.