Allergie Symptome lindern

Hilfe bei Allergien: Hausstauballergie bekämpfen

Anzeige Bereits seit mehr als vier Jahren kämpft der Lavendeljunge nun schon mit seiner Hausstaubmilben-Allergie. Auch auf Tierhaare und andere Allergene reagiert er sensibel. Wenngleich wir die Allergien durch Hyposensibilisierung, spezieller Allergiker-Bettwaren und Umzug in ein Haus mit Lüftungsanlage inzwischen einigermaßen im Griff haben, zerbricht es mir jedes Mal das Herz, wenn ich den Lavendeljungen mit juckenden Augen und schniefender Nase vor mir stehen sehe. Natürlich haben wir für solche Situationen ein Notfall-Medikament zur Hand. Doch wäre es nicht besser, wenn man der allergischen Reaktion vorbeugen könnte?

Hilfe bei Allergien: Was tun?

Da der Frühling naht und dann nicht mehr nur Hausstaubmilben-, Tierhaar- und Schimmelpilz-Allergiker, sondern auch Pollenallergiker wieder leiden, möchte ich euch eine weitere Hilfe bei Allergien vorstellen.

Hausstaubmilben Allergie Hilfe

Die Rede ist vom Nasenspray Bentrio, das ich euch bereits vor einigen Monaten als Extra-Schutz gegen luftgetragene Viren ans Herz gelegt habe. Damals hatte ich euch nicht nur das Wirkprinzip von Bentrio erläutert, sondern auch versprochen, dass ich euch in einem nächsten Artikel mehr zum Thema Bentrio & Allergien erzähle. Das möchte ich natürlich einhalten.

Unser Tipp bei Allergien: Nasenspray Bentrio

Da die meisten luftgetragenen Allergene genau wie luftgetragene Viren vor allem durch die Nase in den Körper eindringen, macht das Nasenspray Bentrio zum Vorbeugen und Lindern von Symptomen bei Hausstaubmilben, Tierhaaren und Pollen meines Erachtens absolut Sinn.

Hilfe bei Allergien Bentrio Erfahrungen

Der dünne, gelartige Schutzfilm, der sich nach dem Sprühen auf die Nasenschleimhaut legt, verhindert, dass die Allergene die Nasenschleimhaut erreichen und allergische Reaktionen auslösen. Zudem werden die Allergene durch elektrostatische Effekte angezogen, eingefangen und durch die natürliche Reinigung der Nasenschleimhaut aus der Nasenhöhle entfernt.

Sofortiger Schutz vor luftgetragenen Allergenen

Wer einer möglichen Belastung durch luftgetragene Allergene ausgesetzt ist, sollte das Nasenspray Bentrio daher unbedingt vorbeugend anwenden. Bereits ein bis zwei Sprühstöße pro Nasenloch schützen für mindestens drei Stunden. Bentrio ist daher ideal, wenn man z.B. einen Ausflug auf den Bauernhof, in die Natur oder zu Freunden mit Haustieren plant.

Hilfe bei Allergien Nasenspray Bentrio

Bei uns hat es sich bewährt, das Spray immer in der Tasche dabei zu haben. Der Lavendeljunge verwendet es inzwischen selbstständig und kommt gut damit zurecht. Bei Bedarf kann man das Nasenspray Bentrio mehrmals am Tag anwenden. Geeignet ist das Nasenspray für Kinder ab sechs Jahren und natürlich auch für Erwachsene. Wer unter Allergien leidet, kann so für einen Extra-Schutz sorgen.

Was für Hilfe bei Allergien nutzt ihr? Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem Nasenspray Bentrio?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.