Bloggerevent mit Philips: Gesundes Fast Food für die ganze Familie

Anzeige Wer kennt es nicht? Als Eltern steht man oft stundenlang in der Küche, um ein leckeres Essen für die ganze Familie zu kochen. Und steht es dann endlich auf dem Tisch, bekommt man nur ein „Ihhhh, das mag ich nicht.“ von seinen Kindern zu hören. So geht es uns jedenfalls nicht selten mit dem Lavendeljungen. War er als Baby und Kleinkind beim Thema Essen noch völlig unproblematisch, kann man ihn nun als äußerst wählerisch bezeichnen. Außer Pommes, Nudeln und Pizza isst er eigentlich nicht viel. Dass das auf Dauer nicht gesund ist, darüber müssen wir uns nicht streiten. Daher war ich sehr glücklich, als wir vor Kurzem von Philips zu einem Kinderkochkurs eingeladen wurden.

IMG_8827

Unter dem Motto „Gesundes Fast Food für die ganze Familie“ wurde von Philips ein kulinarischer Tag gestaltet. Am letzten Wochenende war es dann endlich so weit. Zusammen mit der gesamten Familie machte ich mich auf den Weg nach Hamburg. Das Blogger-Event fand in einer kleinen, niedlichen Kochschule in einem Hamburger Hinterhof statt. Im Pottcooker warteten bei unserer Ankunft nicht nur das Philips-Team, sondern auch einige andere Bloggerfamilien auf uns, mit denen wir gleich ins Gespräch kamen.

IMG_8819

Der Lavendeljunge, der die ganze Fahrt über sehr aufgeregt war, fühlte sich sofort wohl. Für die Kinder hatte sich das Philips-Team nämlich etwas besonderes einfallen lassen. Gleich zum Start bekamen die Kinder eine eigene Schürze und eine eigene Kochmütze, die sie selbst bemalen durften.

IMG_8837

IMG_8832

Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung ging es dann auch schon los. Unter der Anleitung von Show-Koch Guido Weber und seinem Team durfte gepresst, geschnippelt, geknetet und geschreddert werden. Durch seine liebevoll Art waren die Kinder sofort mit dabei. Der erste Schritt: Herstellung eines gesunden, selbstgepressten Saftes aus Äpfeln und Karotten. Ganz nebenbei durften Eltern und Kinder auch gleich die passenden Produkte von Philips unter die Lupe nehmen. In diesem Fall einen Entsafter.

IMG_8863

Nach der kleinen Stärkung wurden nicht nur die Hamburger Buns, sondern auch die Buletten (einmal fleischig und einmal fleischfrei) sowie der Ketchup und Süßkartoffelchips selbst herstellt. Die Kinder durften dabei fleißig mithelfen. Der Lavendeljunge hatte großen Spaß. Zwischendurch guckten wir immer wieder den Profis über die Schulter.

IMG_8881

Besonders viel wurde dabei mit dem Airfryer gearbeitet. Beim Airfryer handelt es sich um eine Heißluftfritteuse, mit der man nicht nur Pommes, sondern auch andere Snacks einfach zubereiten kann. Das Gute an dem Airfryer ist, dass man deutlich weniger Fett benötigt als bei einer gewöhnlichen Fritteuse. Zubereitet wurden im Airfryer nicht nur die Süßkartoffelchips, sondern teilweise auch die Hamburger Buns sowie die Buletten.

IMG_8891

IMG_8898

Nach knapp 2,5 Stunden konnte dann endlich probiert werden. Besonders lecker fanden wir die Hamburger Buns. Dieses waren richtig toll aufgegangen. Auch die Kinder, die zwischenzeitlich das Segel gestrichen hatten und lieber ein wenig draußen herum tobten, waren nun wieder voll dabei. Zum Nachtisch gab es für alle noch Erdbeeren im Strudelteig mit einem Rhabarber-Joghurt-Eis, was den Kindern ein wenig zu sauer war. Aber schließlich ging es an dem Tag ja um gesundes Essen.

IMG_8914

Gegen 14 Uhr machten wir uns dann zusammen mit einer großen Goodie-Bag, vielen tolle Erfahrungen und netten Gesprächen auf den Heimweg. Der Lavendeljunge und das Lavendelmädchen waren vom Event so k.o., dass sie sofort einschliefen.

IMG_8917

Wir danken dem Team von Philips für den tollen Tag. Mit dem Lavendeljungen werden wir sicherlich schon bald wieder ein Kochkurs machen, denn er hatte wirklich großen Spaß!

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika:
Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

9 Gedanken zu „Bloggerevent mit Philips: Gesundes Fast Food für die ganze Familie

  1. Hallo,

    dieses Event ist ja wirklich Klasse, zumal die Kinder dabei sein konnten. Vor kurzem habe ich Süßkartoffel-Pommes auf dem Blech gemacht. Sie waren o.k., aber nicht ein Ding knusprig. Geht das mit dem Airfryer besser? Schreib doch bitte einmal, das würde mich schon sehr interessieren, zumal man hierfür – wie du schreibst – weniger Fett als üblich benötigt.

    LG und danke für die vielen schönen Vorstellungen.

    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.