Stachelbeerkuchen: Rezept für einen fruchtigen Käsekuchen

Im Garten sind die Stachelbeeren reif. Perfekt, um sie zu Stachelbeerkuchen zu verarbeiten. Statt der klassischen Stachelbeer-Baiser-Torte gab es bei uns vor ein paar Tagen einen fruchtigen Stachelbeer-Käsekuchen. Das Rezept dafür ist einfach und der Stachelbeerkuchen auch am nächsten Tag noch unglaublich lecker. Manche sagen sogar, dass der Käsekuchen dann noch besser schmeckt.

Stachelbeerkuchen: Ideal als Sommerkuchen

Wie auch immer: Fakt ist, ihr könnt den Stachelbeerkuchen problemlos vorbacken, über Nacht in den Kühlschrank stellen und erst am nächsten Tag servieren. Durch die Stachelbeeren ist der Käsekuchen wunderbar fruchtig und frisch im Geschmack.

Käsekuchen Rezept mit Crème Fraîche
Käsekuchen Rezept Stachelbeeren

Für einen Kuchen aus einer Springform mit 24 cm Durchmesser (Affiliate-Link) braucht ihr folgende Zutaten:

200 gMehl
300 gZucker
200 gButter
4Eier
1/2 P.Backpulver
1 P.Bourbonvanillezucker
1 P.Vanillepuddingpulver
500 gMagerquark
200 gCrème Fraîche
200 gSchlagsahne
400 gStachelbeeren

Und so geht’s:

Bereitet für euren Käsekuchen zunächst den Mürbeteig zu. Gebt dafür 200 g Mehl zusammen mit 75 g Zucker, 75 g Butter, einem Ei sowie einem halben Päckchen Backpulver in eine Schüssel und verknetet alles zu einem Teig. Stellt diesen im Kühlschrank kalt.

Stachelbeeren Rezepte
Stachelbeerkuchen Rezept

Kümmert euch nun um die Käsekuchen-Füllung. Schlagt dafür drei Eier zusammen mit 225 g Zucker, einem Päckchen Bourbonvanillezucker sowie 125 g Butter und einem Päckchen Vanillepuddingpulver schaumig auf. Gebt dann den Quark sowie das Crème Fraîche hinzu und rührt es unter. Anschließend schlagt ihr in einem separaten Gefäß die Sahne steif und hebt sie mit einem Löffel vorsichtig unter die Käsekuchen-Füllung.

Stachelbeer-Käsekuchen Rezept

Fettet dann die Kuchenform und drückt den Mürbeteig in die Form. Neben dem Boden sollte auch der Rand der Form zwei bis drei Zentimeter hoch mit Teig bedeckt sein.

Stachelbeeren sorgen für einen Fruchtkick

Ist der Teig in der Form, könnt ihr die Stachelbeeren auf dem Mürbeteig-Boden verteilen. Legt vorab ggf. noch einige Beeren für die Kuchendeko beiseite. Anschließend füllt ihr die Käsekuchen-Füllung auf die Beeren und backt den Stachelbeer-Käsekuchen für 70 bis 90 Minuten im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze. Macht zwischendurch immer wieder die Stäbchen-Probe. Sollte der Käsekuchen zu dunkel werden, deckt ihn im Laufe des Backprozess unbedingt mit Alufolie ab.

Stachelbeerkuchen Rezept einfach

Lasst den Stachelbeerkuchen auskühlen. Löst ihn dann aus seiner Form und stellt ihn im Kühlschrank für einige Stunden kalt. Anschließend könnt ihr, wenn ihr mögt, den Stachelbeerkuchen dekorieren oder ihn euch einfach ohne Deko schmecken lassen.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Stachelbeerkuchen: Rezept für einen fruchtigen Käsekuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.