Sommerurlaub: Outfits & Packliste

Anzeige Ich liebe es zu shoppen. Neben Deko und Pflanzen gehören auch Kleider und Schuhe in mein Beuteschema. Leider komme ich im Alltag viel zu selten dazu, entspannt shoppen zu gehen. Oft reicht die Zeit gerade mal für einen Supermarkt- oder Baumarktbesuch, um dringend benötigte Dinge zu kaufen. Bin ich mit den Lavendelkindern und dem Lavendelpapa in der Stadt unterwegs, haben sie keine Geduld, dass ich ein Kleid nach dem anderen anprobiere. Zum Glück gibt es tolle Onlineshops, in denen man Kleider und Schuhe bestellen und zu Hause entspannt anprobieren kann.

Mein Tipp: Shoppen bei Omoda

Ein Shop, wo ich immer wieder gerne einkaufe, ist Omoda. Wer regelmäßig in Holland Urlaub macht, hat die Omoda-Geschäfte sicherlich schon mal gesehen oder sogar besucht.

Was mit einem kleinen Schuhgeschäft vor fast 150 Jahren begann, hat sich mittlerweile in ein internationales Unternehmen mit zahlreichen Filialen verwandelt. Zudem gibt es seit einigen Jahren einen Omoda-Onlineshop, in dem man nicht nur Marken-Schuhe, Taschen und Accessoires, sondern auch Kleidung für die ganze Familie kaufen kann.

Die angebotene Produkte eignen sich für jede Gelegenheit. Was ich besonders cool finde: Man kann im Onlineshop Looks in einem bestimmten Stil oder für eine bestimmte Gelegenheit shoppen. Dank der Vorauswahl ist das Shoppen einfacher und schneller. Perfekt, wenn im Alltag nur wenig Zeit zum Shoppen bleibt.

Sommer-Outfits kaufen

Passend zum anstehenden Sommerurlaub habe ich nach leichten, sommerlichen Kleidern bei Omoda geschaut. Außerdem habe ich nach passenden Sneakern gesucht. In den letzten Urlauben habe ich immer wieder schmerzlich gemerkt, dass ich mit Sandalen bzw. Pantoletten oder Flipflops nicht weit kommen.

Da wir in den Urlauben viel laufen, sind feste Schuhe unheimlich hilfreich. Was für mich außerdem im (Sommer-)Urlaub unverzichtbar ist und unbedingt mit in den Koffer muss, verrate ich euch hier. Denn neben den obligatorischen Dingen wie Kleidung, Schuhen, Kosmetik- und Hygieneartikeln, gibt es Sachen, die im Urlaub fast immer (unplanmäßig) gebaucht werden.

Sommerurlaub: Packliste für einen entspannten Urlaub

  • Picknickdecke oder dünnes Strandtuch
  • Mikrofaserhandtücher für den Strand
  • Zip-Beutel für nasse Badesachen
  • ggf. Badeschuhe
  • (Blasen-)Pflaster
  • Aftersun-Lotion
  • Bodylotion
  • Lippenpflege
  • Mücken- und Zeckenschutz
  • Pinzette/Zeckenkarte
  • Wasserflasche zum Auffüllen
  • Brotdosen für Snacks
  • Kartenspiele
  • Kugelschreiber
  • Sonnenhut
  • Rucksack

Natürlich ist die Packliste persönlich geprägt. Jeder hat im Urlaub andere Bedürfnisse oder vergisst andere Dinge. Zudem kann man die meisten Dinge glücklicherweise auch im Urlaub kaufen. Allerdings ist es gerade bei teureren Sachen ärgerlich, wenn man diese sowieso zu Hause hat.

Was darf für euch im Sommerurlaub nicht fehlen? Wie sieht eure Sommerurlaub-Packliste aus?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.