Homeschooling Grundschulkinder Tipps

Homeschooling: Tipps für Eltern & Kinder (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige Ich bin ehrlich: Der zweite Lockdown hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen. Mitte Dezember hatten wir plötzlich zwei Kinder zu Hause, die beschult werden sollten. Nach anfänglicher Euphorie seitens der Kinder stellte sich schnell Ernüchterung ein. Die von den Lehrern gegebenen Aufgaben waren ihnen entweder zu leicht, zu schwer oder zu langweilig. Wo es nur ging, wurde verhandelt, so dass ich unheimlich froh war, als endlich die „echten Weihnachtsferien“ begannen. Doch die waren leider nur ein kurzes Durchschnaufen. Seit gestern haben wir es schwarz auf weiß: Die Schulen bleiben geschlossen. Die Schüler sollen aus der Distanz lernen. Auch wenn eigentlich klar war, dass es so kommen würde, ist es ein Schock.

Homeschooling lässt den Stresspegel steigen

Augenblicklich merke ich, wie mein Stresspegel ins Unermessliche steigt. Natürlich sind die Maßnahmen nötig, das steht außer Frage, aber wie sollen wir die kommenden Wochen mit Homeschooling, Arbeiten im Homeoffice, 24/7-Kinderbetreuung und Social Distancing überleben?

Da der Lavendelpapa und ich beide selbstständig sind, können wir auf keine Krankheitstage o.ä. zurückgreifen. Wir müssen arbeiten, um Geld zu verdienen. Hinzu kommt, dass wir, anders als beim ersten Lockdown, statt einem Schulkind nun zwei Schulkinder mit unterschiedlichen Bedürfnissen zu Hause haben, die beschult werden müssen.

Homeschooling Tipps für Eltern

Besonders das Lavendelmädchen, das erst im Sommer eingeschult wurde, braucht beim Lernen noch viel Begleitung. Für uns heißt das, dass wir die Kinder beim Homeschooling eigentlich eng begleiten müssten. Für uns ein Ding der Unmöglichkeit, wenn wir unserer Arbeit wie gewohnt nachgehen wollen.

Wir müssen umdenken

Auch wenn es mir als Perfektionistin unglaublich schwer fällt, müssen wir zwangsläufig Abstriche machen und uns mit den Gegebenheiten bestmöglich arrangieren. Noch ist unsicher, wie sich die kommenden Wochen gestalten werden. Klar ist jedoch, dass sich in Sachen Digitalisierung der Schulen viel zu wenig getan hat.

Homeschooling Tipps

Die Kinder (und Eltern) werden mit den Homeschooling-Aufgaben weitestgehend allein gelassen. Die naive Vorstellung, dass die Kinder die Aufgaben aus dem Wochenplan selbstständig bearbeiten, ist ein Trugschluss.

Homeschooling gestalten: Tipps, die Nerven schonen

In der Realität stehen die Kinder alle fünf Minuten neben mir am Schreibtisch, brüllen das ganze Haus zusammen, weil sie eine dringende Frage haben oder starren Löcher in die Luft, weil sie keine Lust auf die Aufgaben haben. Alternativ haben sie vergessen, dass sie überhaupt arbeiten sollten.

1. Festen Platz zum Lernen einrichten

Nicht jedes Kind hat in seinem Kinderzimmer einen eigenen Schreibtisch zum Arbeiten. Den braucht es auch nicht zwangsläufig. Wichtig ist nur, dass die Kinder einen festen Platz zum Lernen haben, an dem sie bequem sitzen können und genug Platz für ihre Materialien haben.

UP Sitzhocker Test

Bei uns befindet sich dieser Platz im Kinderzimmer. Da es die Kinder aus der Montessori-Schule gewöhnt sind, dürfen sie auch auf dem Teppich arbeiten. Während das Lavendelmädchen diese Möglichkeit gerne nutzt, arbeitet der Lavendeljunge am liebsten an seinem Schreibtisch. Um dabei ergonomisch sitzen zu können und in Bewegung zu bleiben, hat er vor Kurzem zusätzlich zu seinem normalen Schreibtischstuhl einen UP Sitzhocker bekommen.

Denn der ergonomische Sitzhocker fördert das aktive Sitzen. Ein regelmäßiger Wechsel der Sitzposition ist hier problemlos möglich. Außerdem folgt der UP durch die konvexe Ausgestaltung der Standfläche beim Sitzen Bewegungen in alle Richtungen. Die Bandscheibe wird dadurch entlastet und Verspannungen wird vorgebeugt.

Interstuhl Sitzhocker UP Erfahrungen

Der UP von Interstuhl, der sich an ältere Kinder und an Erwachsene richtet, lässt sich stufenlos in der Höhe verstellen. Dafür einfach an der Gurtlasche ziehen. Auch wir nutzen den UP gerne, weil er unheimlich flexibel einsetzbar ist. Er lässt sich gut transportieren. So haben wir einen zweiten UP, um damit die Kinder beim Homeschooling zu begleiten. Übrigens: Den UP Sitzhocker gibt es in vielen verschiedenen Farben. Wer bis zum 31. Januar 2021 einen UP bei Interstuhl bestellt (Affiliate-Link), erhält das Sitzkissen in der Farbe seiner Wahl kostenlos zu seiner Bestellung dazu.

2. Tipp: Ablenkungsarme Umgebung schaffen

Zu Hause lernen und arbeiten erfordert ein besonderes Maß an Selbstdisziplin. Vor allem, wenn die Kinder zu Hause im Kinderzimmer sitzen, haben sie ihr Spielzeug immer im Blick. Um nicht in Versuchung zu gelangen, sollte auf dem Arbeitsplatz kein Spielzeug liegen. Zudem sollte die Lernumgebung möglichst ruhig sein.

3. Tipp: Lernzeiten festlegen

Ohne feste Strukturen, an die sich alle halten, funktioniert bei uns gar nichts. Daher haben wir zusammen mit den Kindern Arbeitszeiten festgelegt. Genau wie zu Schulzeiten stellen wir uns einen Wecker und versuchen in der festgelegten Arbeitszeit bestmöglich unsere Aufgaben abzuarbeiten. In der Regel stehen die Kinder um acht Uhr auf, so dass wir um neun Uhr mit der Arbeit starten können.

4. Tipp: Aufgaben besprechen und aufteilen

Je jünger die Kinder sind, desto schwerer fällt es ihnen, sich ihre Aufgaben einzuteilen. Sollten sie von ihren Lehrern einen Wochenplan bekommen, macht es Sinn, die Aufgaben auf die einzelnen Tage aufzuteilen und jeweils vor Beginn der Lernzeit noch einmal zu besprechen. Ziel ist es, dass alle Familienmitglieder die Chance haben, in ein konzentriertes Arbeiten zu kommen.

Homeschooling gestalten Corona

5. Tipp: Eltern sind keine Ersatzlehrer

Als Eltern sind wir hin- und hergerissen. Einerseits wollen wir, dass unsere Kinder beim Lernen nicht in den Rückstand geraten, andererseits können wir nicht die ganze Zeit während des Homeschoolings neben unseren Kindern sitzen, ihnen neue Lerninhalte erklären und die Aufgaben dann auch noch korrigieren.

Das führt nicht nur innerfamiliären Konflikten, sondern kostet auch unglaublich viel Zeit, die wir nicht haben. Da hilft nur eins: Ehrlich mit sich selbst sein. Alles können wir, auch wenn wir es gerne würden, nicht schaffen. Welchen Lebensbereich man in den Vordergrund stellt, bleibt jedem selbst überlassen.

6. Tipp: Mit den Lehrern zusammenarbeiten

Auf jeden Fall lohnt es sich, mit den Lehrern in Kontakt zu bleiben und auch hier ehrlich zu sein. Im ersten Lockdown haben wir gelernt, dass wir den Lehrern unbedingt eine Rückmeldung zu den gestellten Aufgaben geben und unseren Problemen bei der Umsetzung geben sollten.

Nur so haben die Lehrer die Möglichkeit, auf die Bedürfnisse der Kinder bzw. der Familie zu reagieren und die Aufgaben bzw. das Aufgabenpensum ggf. anzupassen.

Wie geht es euch in der Familie mit dem Homeschooling? Wie gestaltet ihr das Lernen auf Distanz?

Verlosung: Gewinnt einen UP-Hocker inkl. Sitzkissen

Um euch das Arbeiten und Lernen zu Hause so angenehm wie möglich zu machen, verlosen wir in Zusammenarbeit mit Interstuhl einen UP Designerhocker inkl. Sitzkissen in den Farben eurer Wahl.

Interstuhl UP Erfahrungen

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, tragt euch bitte in das unten stehende Gewinnspielformular ein. Das Gewinnspiel läuft bis zum 24. Januar 2021. Am darauffolgenden Tag werden wir aus allen Teilnehmern einen Gewinner auslosen und per Mail benachrichtigen. Meldet sich dieser nicht innerhalb einer Woche bei uns zurück, behalten wir es uns vor, einen neuen Gewinner zu ermitteln. Der Sitzhocker wird dem Gewinner per Post zugeschickt.

Bitte beachtet, dass bei diesem Gewinnspiel eine Mehrfachteilnahme und automatisierte Masseneintragungen ausgeschlossen sind. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutz-Hinweis: Deine Eingaben werden für die Dauer des Gewinnspiels auf unserem Server gespeichert. Alle Eintragungen werden nach Abschluss des Gewinnspiels gelöscht.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (9 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

7 Gedanken zu „Homeschooling: Tipps für Eltern & Kinder (inkl. Gewinnspiel)“

  1. Liebe Anika und Family,
    danke für eure Einblicke in das Homeschooling. Wir rudern gerade im selben Boot…
    Die hilfreichen Tipps und Ratschläge nehme ich mir natürlich gern zu herzen. P.S.: gaaaaanz neugierig habe ich beim Lesen des Blogbeitrags auf euer Bücherregal gelinst. Meine Leserattenfamilie vermisst das Stöbern und Entdecken neuer Bücher und Kinderbücher in unserem hiesigen Buchladen im Ort sehr. Ein Blick auf fremde Bücherregale tut daher sehr gut. Vielleicht ein Thema für einen neuen Beitrag? Was sagt das Bücherregal über dich aus?… Lach? Nicht du bist, was du isst, sondern du bist was und wie du liest!

  2. Auch bei uns ist es sehr schwierig, ich habe auch 3 Kinder plus ein Mann im Homeschooling, bei mir selber steht auch Home Office an, es gestaltet sich auch alles sehr schwierig, denn alle benötigen irgendwie meine Hilfe. Jetzt bekam uns am Freitag noch eine kleine Idee das gemeinsame Zimmer unserer Töchter zu renovieren, jetzt wird es noch anstrengender nach dem Homeschooling, aber darauf gehe ich gerne ein, denn es ist immer wieder schön zu sehen, wenn man etwas neues erschaffen hat.
    Unser Jüngster bekommt ein Hochbett mit Schreibtisch, denn es wird Zeit, dass er seinen eigenen Schreibtisch bekommt, da er genau wie deine Tochter in der ersten Klasse ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.