Weihnachten DIY Rentier-Kugeln

DIY: Rentier-Kugeln als kleines Weihnachtsgeschenk

Zu Weihnachten basteln die Lavendelkinder nicht nur für Oma und Opa, sondern auch für ihre Lehrer kleine Geschenke. In diesem Jahr haben wir uns für Rentier-Kugeln entschieden, die wir mit selbstgebackenen Plätzchen oder gebrannten Mandeln füllen werden. Ich persönlich mag solche Geschenke sehr. Man sieht auf den ersten Blick, dass sie von Herzen kommen.

Weihnachtsgeschenke selber machen: Kinder basteln für Oma und Opa

Die Lavendelkinder hatten jedenfalls großen Spaß beim Basteln. Alles, was man für die Rentier-Kugeln braucht, sind transparente Weihnachtskugeln zum Befüllen, braune Acrylfarbe, rote Pompoms sowie doppelseitiges Klebeband, braune Pfeifenreiniger und Dekoband. Außerdem benötigt ihr einen weißen bzw. schwarzen Stift, mit dem ihr die Christbaumkugeln bemalen könnt. Die Stifte sollten gut deckend sein.

DIY Rentier-Kugeln basteln

Mein Tipp: Transparente Christbaumkugeln bekommt ihr im Bastelgeschäft. Ihr könnt sie aber z.B. auch bei Amazon bestellen (Affiliate-Link).

Rentier-Kugeln zum Befüllen: So geht’s!

Öffnet eure Fotokugel und gebt einen Klecks Acrylfarbe in die eine Kugelhälfte. Schließt die Kugel fest und schüttelt die Kugel, so dass sich die Farbe in der gesamten Kugel verteilt.

Rentier-Kugeln DIY

Achtet bei der Auswahl der Farbe darauf, dass sie nicht zu fest ist und sich gut verteilen lässt. Nachdem die Farbe gleichmäßig im Kugelinneren verteilt wurde, öffnet die Weihnachtskugel wieder und lasst die Farbe trocknen.

kleines Weihnachtsgeschenk Rentier-Kugeln

Anschließend könnt ihr aus einem Pfeifenreiniger ein Geweih formen. Halbiert ihn dafür und biegt ihn nach euren Wünschen zurecht. Befestigt nun ggf. noch ein Dekoband zum Aufhängen sowie das Geweih an eurer Rentier-Kugel. Dank des innenliegenden Drahts im Pfeifenreiniger ist das ganz einfach.

Rentier-Kugeln Bastelidee Weihnachten

Klebt anschließend noch den roten Pompom als Nase auf die Christbaumkugel und malt die Augen auf. Fertig ist eure Rentier-Kugel, die ihr nun noch befüllen könnt.

Kleine Überraschung im Inneren

Solltet ihr euch für Plätzchen oder gebrannte Mandeln entscheiden, füllt sie aus hygienischen Gründen am besten in kleine Zellophan-Beutel. Statt kleine Geschenke aus der Küche in den Rentier-Kugeln zu verstecken, können es natürlich auch Süßigkeiten, Geld, ein selbstgemaltes Bild oder etwas Gebasteltes von euren Kindern sein.

Sobald die Füllung aus den Rentier-Kugeln entnommen wurde, können sie direkt als Tannenbaumschmuck genutzt werden. Eine süße Idee, oder?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (9 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „DIY: Rentier-Kugeln als kleines Weihnachtsgeschenk“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.