Rezept Rentier-Mousse-au-Chocolat

Rezept: Rentier-Mousse-au-Chocolat als Weihnachtsdessert

Weihnachten rückt langsam näher. Zeit, sich nicht nur über die Weihnachtsgeschenke, sondern auch über das Weihnachtsmenü Gedanken zu machen. Wer noch auf der Suche nach einem leckeren Weihnachtsdessert ist, sollte sich unser Rentier-Mousse-au-Chocolat unbedingt genauer ansehen. Ich bin mir sicher: Nicht nur bei Kindern sorgt das Rentier-Mousse-au-Chocolat am Weihnachtsabend für strahlende Augen.

Unser weihnachtliches Dessert: Rentier-Mousse-au-Chocolat

Das Tolle: Das Weihnachtsdessert lässt sich gut vorbereiten. Nach dem Hauptgang kann es problemlos aus dem Kühlschrank geholt und auf den Tisch gestellt werden, so dass mehr Zeit für Gemütlichkeit bleibt.

Rentier-Mousse-au-Chocolat Weihnachtsdessert

Für vier Portionen braucht ihr:

250 gdunkle Schokolade
50 gButter
3Eier
200 mlSahne
40 gZucker
2 ELWasser
8Zuckeraugen
4Himbeeren

Und so geht’s:

Trennt zunächst die Eier und schlagt dann das Eiweiß sowie die Sahne separat steif. Anschließend lasst ihr die Butter zusammen mit 200 g der dunklen Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Weihnachten Dessert Idee

Gebt das Eigelb in eine große Schale und schlagt es zusammen mit zwei Esslöffeln heißem Wasser auf. Anschließend rührt ihr den Zucker ein, so dass eine helle, cremige Masse entsteht.

Hebt nun die geschmolzene Schokolade unter die Ei-Zucker-Mischung und zieht anschließend sofort mit einem großen Holzlöffel den Eischnee und die Sahne unter die Masse. Füllt die fertige Mousse au Chocolat in vier Gläser oder Schälchen ab und stellt sie für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.

Rentier-Mousse-au-Chocolat Rezept

Rentier-Geweihe aus Schokolade

In der Zwischenzeit könnt ihr euch um die Dessert-Deko kümmern. Lasst dafür die letzten 50 g Schokolade schmelzen und bereitet daraus die Rentier-Geweihe zu.

Spritzt dafür die geschmolzene Schokolade so auf ein Stück Backpapier, das sie die Form von Rentiergeweihen erhält. Zum besseren Dosieren der Schokolade habe ich sie in einen Spritzbeutel gefüllt. Insgesamt benötigt ihr acht Geweih-Hälften.

Weihnachtsdessert Rentier-Mousse-au-Chocolat

Sobald das Mousse au Chocolat ausreichend gekühlt und die Schokolade fest geworden ist, könnt ihr euer Weihnachtsdessert dekorieren. Steckt dafür die Geweih-Hälfte, die Himbeere als Nase sowie die Zuckeraugen in die Mousse au Chocolat. Fertig ist euer Rentier-Mousse-au-Chocolat!

Habt ihr euch schon Gedanken über euer Weihnachtsessen gemacht? Wie feiert ihr Weihnachten in diesem Jahr?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (9 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Rezept: Rentier-Mousse-au-Chocolat als Weihnachtsdessert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.