Snacks zu Weihnachten Ideen

Snacks zu Weihnachten: Pizzabrötchen-Tannenbaum-Rezept

Es ist die letzte Woche vor Weihnachten. Der Heilig Abend rückt mit großen Schritten näher. Zeit, sich Gedanken über das Weihnachtsessen zu machen. Während das Weihnachtsmenü bei den meisten von euch sicherlich schon steht, haben wir noch eine Idee für einen Weihnachtssnack für euch. Damit niemand bis zum Festmahl hungern muss, bereiten wir auch am 24. Dezember mittags immer eine Kleinigkeit zu. Im letzten Jahr gab es bei uns Weihnachtssandwiches in Tannenbaumform. In diesem Jahr werden wir einen Pizzabrötchen-Tannenbaum backen.

Pizzabrötchen-Tannenbaum Rezept

Mittagssnack an Weihnachten: Rezept für einen Pizzabrötchen-Tannenbaum

Den Hefeteig-Weihnachtsbaum mit Schokolade, den wir bereits im letzten Jahr Weihnachten gebacken haben, kann man nämlich auch problemlos in einer herzhaften Variante zubereiten. Die Basis vom Pizzabrötchen-Weihnachtsbaum-Rezept ist ein einfacher Hefeteig, der nach Belieben gefüllt werden kann. Besonders lecker ist zum Beispiel Mozzarella und Tomate. Außerdem kann man gut Kräuter in den Hefeteig einarbeiten.

Weihnachten Snack Idee

Herzhafter Hefeteig-Tannenbaum

Damit die Pizzabrötchen schön saftig sind, lohnt es sich, den Pizzabrötchen-Weihnachtsbaum nach dem Backen mit Butter zu übergießen. Wenn ihr einen Pizzabrötchen-Tannenbaum backen wollt, benötigt ihr folgende Zutaten:

Für den Teig:

  • 1 Würfel Hefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 600 g Mehl
  • 8 EL Olivenöl
  • italienische Kräuter (getrocknet)
  • Salz

Für die Füllung:

  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 17 Mozzarella-Kugeln

Zum Bestreichen:

  • 1 Eigelb
  • 30 g Butter
  • frische Kräuter

Zubereitung:

Den Hefewürfel zusammen mit dem Salz in 300 ml lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl, die italienischen Kräuter sowie das Olivenöl dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Hefeteig abgedeckt für mindestens eine halbe Stunde gehen lassen.

Brötchen Tannenbaum Rezept

Anschließend den Teig in 16 gleichgroße Stücke teilen. Die Hefeteig-Stücke zu kleinen Fladen formen. In die Mitte jeweils einen Teelöffel gehackte Tomaten und eine Mozzarella-Kugel geben. 15 der Hefeteig-Fladen zu Kugeln rollen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech als Tannenbaum legen. Den letzten Hefeteig-Fladen mit zwei Mozzarella-Kugeln sowie gehackten Tomaten füllen. Anschließend zu einem Tannenbaum-Stamm formen und unten an den Hefeteig-Tannenbaum legen.

Pizzabrötchen Weihnachtsbaum Rezept

Bevor ihr den Brötchen-Weihnachtsbaum in den Ofen schiebt, bepinselt ihr ihn noch mit einem verquirlten Eigelb. Im vorgeheiztem Backofen muss der Pizzabrötchen-Tannenbaum bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen. Sobald der Brötchen-Tannenbaum aus dem Ofen kommt, könnt ihr ihn mit geschmolzener Butter bestreichen. Wer mag, kann unter die Butter noch frische Kräuter mischen.

Der Pizzabrötchen-Tannenbaum schmeckt sowohl warm als auch kalt. Er lässt sich also gut vorbereiten und kommt sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern gut an.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „Snacks zu Weihnachten: Pizzabrötchen-Tannenbaum-Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.