Rezept Apfelkuchen mit Streusel

Rezept: Apfelkuchen mit Streusel vom Blech

Regenwetter macht Lust auf Kuchen. Daher stehe ich in den letzten Wochen leider (oder für andere zum Glück) häufig in der Küche und backe. Passend zum stürmisch-regnerischen Wochenende gab es bei uns einen leckeren Apfel-Streusel-Kuchen mit Zimt. Dieser ist nicht nur besonders lecker, sondern hält sich auch besonders lange frisch. Am Freitag gebacken, war er am Sonntag immer noch saftig.

Rezept: Apfelkuchen vom Blech

Sicherlich liegt es auch daran, dass es sich, anders als bei vielen anderen Streuselkuchen-Rezepten, nicht um einen Hefeteig-Kuchen handelt.

Apfelkuchen vom Blech Rezept

Stattdessen liegen die Äpfel auf einem Rührteig, der schnell und einfach zubereitet ist.

Für ein Blech Apfelkuchen braucht ihr:

Für den Teig:

  • 125 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 250 g Mehl

Für den Belag:

  • 1,5 kg Äpfel
  • etwas Zimt

Für die Streusel:

  • 150 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 250 g Mehl

Und so geht’s:

Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Anschließend nach und nach die Eier unterrühren. Das Mehl und das Backpulver untermischen und den Teig anschließend auf einem gefetteten Backblech verteilen. Bitte wundert euch nicht: Die Teigschicht auf dem Backblech ist relativ dünn. Verteilt den Teig daher am besten mit einer Teigkarte oder einem Teigschaber.

Apfelkuchen Blech Rezept

Schält nun die Äpfel. Viertelt und entkernt sie. Schneidet sie dann in Spalten und verteilt sie anschließend auf dem Teig. Legt die Äpfel schön eng. So wird der Kuchen besonders saftig. Wenn ihr mögt, könnt ihr etwas Zimt über die Äpfel streuen. Für Zimt-Liebhaber ist das natürlich Pflicht.

Apfelkuchen Streusel Rezept einfach

Kümmert euch nun um die Streusel. Gebt dafür die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und dem Mehl in eine Schale. Hackt und knetet alle Zutaten solange durch, bis ihr leckere Streusel habt. Verteilt diese über den Äpfeln und schiebt anschließend den Apfelkuchen in den vorgeheizten Backofen. Der Apfelkuchen darf nun bei 160 Grad Umluft für etwa 45 Minuten goldbraun backen.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen und lauwarm oder kalt genießen.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.