Urlaub Vejle Dänemark

Vejle in Dänemark: Urlaub mit Wikingern, Natur, Wissenschaft und Lego

Anzeige Kurvig und für dänische Verhältnisse geradezu bergig schlängelt sich die kleine Straße nach Randbøldal. Am Straßenrand stehen viele alte Bäume, die sich jetzt im Herbst bunt verfärbt haben. Unser Weg führt uns zum Randbøldal Camping, wo wir für fünf Nächte ein modernes Mobilheim gebucht haben. Von hier aus wollen wir Vejle und das Umland erkunden.

Für uns ist diese Region an der dänischen Ostsee bislang völlig unbekannt. Umso gespannter sind wir, sie in den kommenden Tagen zu erkunden. Randbøldal Camping erweist sich als guter Ausgangspunkt für unsere geplanten Ausflüge. Länger als eine halbe Stunde sitzen wir in den nächsten Tagen nicht im Auto.

Urlaub in Dänemark im Mobile Home

Unser Mobile Home ist noch ganz neu und komfortabel eingerichtet. Dank gemütlicher Betten, einem eigenem Bad, voll ausgestatteter Küche und einem Elektrokamin müssen wir (bis auf einen Geschirrspüler) auf nichts verzichten. Mit dem Spielplatz direkt vor der Haustür können sich die Lavendelkinder nach unseren Ausflügen noch austoben.

Randbøldal Camping Erfahrungen
Randbøldal Camping Erfahrungsbericht
Randbøldal Camping Mobile Home Erfahrungen

Doch richtig viel Zeit bleibt dafür nicht. Es gibt für uns jede Menge zu entdecken. Die Region Vejle bietet ein abwechslungsreiches Angebot an Natur, Kultur, Shopping und Geschichte, so dass die ganze Familie im Urlaub auf ihre Kosten kommt.

Randbøldal Camping Mobilheim Ausstattung
Randbøldal Camping Mobilehome Ausstattung

Besonders bemerkenswert: Die Museen und auch der Dyrehaven Tierpark kosten keinen Eintritt, was die Urlaubskasse erheblich schont.

Vejle: Sehenswürdigkeiten und Tipps für Familien mit Kindern

Die Stadt Vejle selbst hat etwa 56.000 Einwohner und ist unheimlich gut zum Shoppen geeignet. Außerdem gibt es viele nette Cafés und Restaurants. Das Umland ist grün und vergleichsweise bergig.

Vejle Dänemark
Vejle Innenstadt

Vejle liegt am Vejle Fjord. Im Hafengebiet gibt es viel moderne Architektur wie beispielsweise das Fjordenhus, das vom dänisch-isländischen Künstler Olafur Eliasson erschaffen wurde, oder den wellenförmigen Wohnungskomplex Bølgen.

Vejle Fjordenhus
Vejle Hafen
Vejle Bølgen

Wer mit Kindern in Vejle unterwegs ist, sollte sich auf keinen Fall einen Besuch im Wissens- und Erlebniszentrum Økolariet entgehen lassen. Hier kann man unglaublich viel lernen und selbst ausprobieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Nachhaltigkeit.

Vejle Økolariet

Es werden Themen wie Natur, Umwelt, Energie, Klima, Ernährung und Gesundheit aufgegriffen. Das Museum, das übrigens keinen Eintritt kostet, ist ein toller Ort, um die Kinder für die Themen zu sensibilisieren.

Vejle mit Kindern Tipps
Vejle Økolariet Erfahrungen

Ein weiteres Museum, das man gut mit Kindern besuchen kann, ist das Kulturmuseum Spinderihallerne. Es beschäftigt sich mit der Geschichte von Vejle und hat Erlebnischarakter.

Spinderihallerne Vejle mit Kindern
Spinderihallerne Vejle Museum Empfehlung

Die Lavendelkinder waren begeistert, denn sie durften selbst zu Archäologen werden und mit einem Metalldetektor nach Münzen suchen. Der große Vorteil: Im Museum darf (fast) alles angefasst und ausprobiert werden.

Dyrehaven Tierpark Vejle
Vejle mit Kinder Tipps

Wen es mehr in die Natur zieht, dem können wir den Dyrehaven Tierpark empfehlen. Dieser liegt am Nordufer des Vejle Fjords. Hier kann man wunderbar spazieren gehen. Außerdem gibt es freilaufendes Dam- und Sikawild. Die Tiere sind recht zutraulich und lassen die Menschen nah an sich heran.

Vejle Dyrehaven Tierpark

Auf den Spuren der Wikinger in Jelling

Wer sich auf die Spuren der Wikinger begeben will, sollte unbedingt das kleine Örtchen Jelling besuchen. Dort befinden sich gleich mehrere archäologische Fundstätten aus dem Mittelalter. Zwischen zwei großen Grabhügeln stehen zwei berühmte Runensteine aus dem 10. Jahrhundert. Sie gehören zum UNESCO Welterbe.

Jelling UNESCO Welterbe
Jelling Wikinger Geschichte
Jelling Runenstein

Den Thyrastein ließ der König Gorm zu Ehren seiner Frau Thyra aufstellen. Erstmals wird hier der Staatenname „Dänemark“ verwendet, so dass der Stein als „Geburtsurkunde“ Dänemarks gilt. Der größere Haraldstein stammt von Harald Blauzahn, dem Sohn Gorms. In der Runenschrift steht, dass er die Dänen zu Christen gemacht hat.

Jelling Wikingermuseum
Jelling Kongernes Museum

Direkt gegenüber, auf der anderen Straßenseite, befindet sich das Museum Kongernes Jelling, das ihr unbedingt besuchen solltet. Das Erlebniszentrum ist modern und ansprechend gestaltet. Hier kann man eine Menge über die Wikingerzeit und Geschichte Dänemarks lernen.

Auf Safari im Givskud Zoo

Nachdem wir den Lavendeljungen in Jelling glücklich gemacht hatten, kam das tierliebe Lavendelmädchen im Givskud Zoo voll auf ihre Kosten. Beim Givskud Zoo handelt es sich um eine Mischung aus klassischem Zoo und Safaripark.

Givskud Zoo lohnt es sich
Givskud Zoo Löwengehege
Givskud Zoo Safaripark

Während man einige Teile des Zoos zu Fuß erkunden kann, fährt man durch andere Tiergehege mit dem eigenen Auto oder Safaribus. Dabei kommt man den Tieren sehr nah. So gibt es beispielsweise diverse Affengehege und ein Flamingo-Gehege, das man betreten darf. Außerdem gibt es klassische Streichelgehege mit Ziegen und Schafen.

Givskud Zoo Affengehege
Givskud Zoo Erfahrungen
Givskud Zoo Zootopia

Die unheimlich agilen Tiere bringen einen zum Staunen, Lachen und Fürchten. So konnten wir beispielsweise einen Bären beim Fischen oder eine Ziege beim Schaukeln beobachten. Außerdem sind Löwen um unser Auto geschlichen und die Affen haben uns mit der einen oder anderen Grimasse bedacht.

Zootopia Givskud Dänemark
Givskud Zoo Empfehlung
Givskud Zoo Erfahrung

Neben den lebenden Tieren gibt es zudem noch eine große Dinosaurier-Ausstellung, die über 50 verschiedene Dinosaurier in Originalgröße zeigt.

Givskud Zoo Erfahrungsbericht

Ein Besuch im LEGO House

Billund, die Heimat von LEGO, ist von Randbøldal innerhalb von 20 Minuten zu erreichen. Wer in der Region Vejle als Familie Urlaub macht, sollte sich also auf keinen Fall das LEGOLAND und das LEGO House entgehen lassen.

Lego House empfehlenswert

Nachdem wir in den letzten Jahren mehrmals im LEGOLAND waren, haben wir uns dieses Mal für das LEGO House entscheiden. Das 12.000 Quadratmeter große Erlebniszentrum wurde 2017 eröffnet und ist ein Muss für alle LEGO-Fans. Aufgeteilt in sechs Erlebniszonen gibt es auf zwei Ausstellungsflächen und in vier Spielbereichen jede Menge zu entdecken.

Lego House Erfahrung
Lego House Bericht

Im Home of the Brick findet jeder Besucher sein Glück. Es gibt unheimlich viel zum Ausprobieren, Bauen und Staunen. Liebhaber von technischen Spielereien kommen genauso auf ihre Kosten wie die klassischen LEGO-Bauer. Als Besucher kann man auf ganz unterschiedliche Weise seine Kreativität entfalten. Ein Tag im LEGO House vergeht wie im Flug.

Lego House Möglichkeiten
Lego House lohnt es sich

Besonders beeindruckend sind nicht nur die gigantischen LEGO Dinosaurier in der Masterpiece Gallery, sondern auch die detailverliebten LEGO-Landschaften in der grünen Zone, in denen es unglaublich viel zu entdecken gibt. Allein dort hätte ich mich problemlos zwei Stunden aufhalten können.

Lego Haus Billund

Ich glaube, den Lavendelkindern ging es nicht anders. Völlig vertieft in ihre Bau-Projekte mussten wir sie oft zum Weitergehen auffordern, weil es noch so viel zu entdecken gab.

LEGO House Erfahrungen

Das ganze LEGO House ist wunderbar hell und modern. Als Eintrittskarte bekommt man ein Armband mit einem Chip, auf dem man Bilder und Videos, die man während seines Aufenthalts im LEGO House erstellt, speichern und zu Hause herunterladen kann.

Lego House Billund

Wir hatten alle vier einen Riesenspaß im LEGO House. Es ist ein toller Ort, der nicht nur bei Regenwetter sehr zu empfehlen ist.

Ich fand es toll, in einem Dänemark-Urlaub mal nicht das klassische „Haus in den Dünen“ zu haben, sondern diesmal etwas anderes erlebt zu haben. Dänemark ist sehr vielseitig und es lohnt sich, mal über den Tellerrand zu schauen! Wart ihr schon einmal in der Region Vejle?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „Vejle in Dänemark: Urlaub mit Wikingern, Natur, Wissenschaft und Lego

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.