Eis-Waffeln Eistüten

Eis-Waffeln: Fingerfood, das glücklich macht

Auch wenn wir es alle nicht wahrhaben wollen: Der Sommer neigt sich langsam dem Ende. Zeit, das Summerfeeling noch mal voll auszukosten. Für uns bedeutet das noch ein letztes Mal in den Pool springen, eine Wasserbomben-Schlacht veranstalten und jede Menge Eis essen. Einen Punkt unserer To-Do-Liste haben wir bereits abgearbeitet. Ganz viel Eis, allerdings nicht im klassischen Sinne, habe ich den Lavendelkindern und ihren Freunden nämlich vor ein paar Tagen serviert. Der Wunsch nach frisch gebackenen Waffeln war bei den Kindern groß. Da kam mir die Idee, passend zum Sommer, niedliche Eis-Waffeln zu backen und als Fingerfood zu servieren.

Ich kann euch sagen: Die bunten Eis-Waffeln waren bei den Kindern heiß begehrt. Dekoriert mit bunten Streuseln und Schokoglasur waren sie mit einem Happs im Mund. Ich musste aufpassen, dass ich noch etwas abbekomme.

Fingerfood Kindergeburtstag Essen

Kindergeburtstag-Essen: Süßes Fingerfood

Tatsächlich kann man die Eis-Waffeln gut als Fingerfood vorbereiten. Sie sehen appetitlich aus und sind schnell gemacht. Die Eis-Waffeln eignen sich natürlich nicht nur als süßer Nachmittagssnack, sondern sind auch ein kreatives Kindergeburtstag-Essen und ideal als Mitbringsel für Buffets.

Je nach Glasur kann man Eis in verschiedenen Sorten anbieten. Ich habe mich auf weiße und Vollmilch-Schokolade, also Vanille- und Schokoeis, beschränkt. Denkbar ist aber auch Erdbeer-, Pistazien- oder Zitroneneis.

Eis-Waffeln Fingerfood Idee

Die Basis der Fingerfood-Idee sind frisch gebackene und ausgekühlte Herzwaffeln. Die Herzwaffeln werden halbiert, in Glasur getunkt und mit bunten Streuseln verziert. Wer mag, kann die Eistüten-Waffeln auch auf Schaschlikspieße stecken. So können sie nicht nur besser trocknen, sondern später auch besser gegessen werden.

Eistüten Waffeln Rezept

Achtet bei der Glasur darauf, dass sie möglichst schnell trocknet, da euch sonst die Streusel wegrutschen.

Waffel-Rezept für sechs Waffeln

Ihr braucht:

  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 100 ml neutrales Öl
  • 250 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Mineralwasser

Zubereitung:

Schlagt die Eier zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig. Fügt dann das Öl, das Mehl, die Milch und das Mineralwasser hinzu und verrührt alles zu einem glatten Teig.

süßes Fingerfood Kinder

Backt den Teig in einem gefetteten, heißen Waffeleisen aus. Ich habe pro Waffel sechs Esslöffel Teig verwendet. Lasst die Waffeln auf einem Kuchengitter auskühlen.

Eis-Waffeln dekorieren

Anschließend könnt ihr die Eiswaffeln zurechtschneiden. Um die perfekte Eistüten-Form zu erhalten, halbiert ihr die Waffelherzen und entfernt die Ränder. Außerdem solltet ihr die Ecken abrunden.

Eis Waffeln backen

Wer mag, kann die Eistüten auf Schaschlikspieße stecken, von denen sie anschließend abgeknabbert werden können.

Taucht die Eistüten nun die geschmolzene Glasur und bestreut sie beidseitig mit bunten Streusel. Sobald die Glasur trocken ist, können die Eistüten-Waffeln serviert werden.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Eis-Waffeln: Fingerfood, das glücklich macht

  1. Hallo Anika! Die Eistüten sind eine super schöne Idee. Das werden wir gleich mal ausprobieren. Vielen Dank. LG Birgit ☀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.