Kreta Westküste

Kreta-Urlaub: Tipps & unsere Highlights im Westen der Insel

Ob Wandertouren durch spektakuläre Schluchten, ein Bummel durch geschichtsträchtige Städte, ein Tag am Strand oder der Besuch archäologischer Überreste: Wer auf Kreta Urlaub macht, kann aus einer Vielzahl von Ausflugszielen wählen. Doch was sollte man auf Kreta unbedingt gesehen haben und was kann man sich getrost sparen? Wie bereits versprochen, wollen wir euch hier unsere Kreta-Highlights im Westen der Insel vorstellen und euch für euren Kreta-Urlaub inspirieren.

Denn wie wir euch bereits erzählt haben, waren wir in den Osterferien auf Kreta und haben die Insel intensiv erkundet. Ausgangspunkt unserer Touren war ein tolles Ferienhaus im Westen der Insel, das wir zusammen mit einer befreundeten Familie gemietet hatten.

Kreta Ausflugsideen Westen
Kreta Landschaft

Von hier aus haben wir gemeinsam zahlreiche Sehenswürdigkeiten im Westen Kretas besucht. Dabei hatte jeder seine ganz eigenen Favoriten. Doch es gab auch Orte, die uns allen sehr gut gefallen haben. Dazu gehörten definitiv auch die Altstädte von Chania und Rethymno.

Chania Hafen
Kreta Must Sees

Die schönsten Orte auf Kreta: Sehenswürdigkeiten in Chania & Rethymno

Denn Chania und Rethymno müsst ihr unbedingt gesehen haben, wenn ihr auf Kreta Urlaub macht. Die beiden lebendigen Städte liegen an Kretas Nordküste und verfügen über wunderschöne Altstädte.

Kreta schönste Orte
Chania Altstadt

Uns hat es unheimlich viel Freude bereitet, durch die verwinkelten Gassen zu schlendern, die Handwerkskunst zu bestaunen, uns in einem der zahlreichen Cafés ein kühles Getränk zu genehmigen, das Flair der romantischen Hafenstädte zu genießen und in die Geschichte der beiden Städte einzutauchen.

Kreta Highlights Westen
Rethymno Hafen

Denn sowohl Chania als auch Rethymno blicken auf eine lange und bewegte Geschichte zurück, die an vielen Stellen nicht nur sicht-, sondern auch spürbar ist. Das Stadtbild ist geprägt von den unterschiedlichen Einflüssen. Hier treffen die osmanische, ägyptische, griechische und venezianische Kultur aufeinander und verschmelzen zu einem Ganzen.

Kreta Sehenswürdigkeiten

In Rethymno haben wir die Gelegenheit genutzt und haben die venezianische Festung „Fortezza“ erkundet. Von hier hat man nicht nur einen tollen Blick auf die Stadt und das Mittelmeer, sondern bekommt auch einen guten Einblick in die spannende Geschichte.

Rethymno Festung

Nationalheiligtum der Insel: Kloster Arkadi

Zudem lohnt es sich, das Kloster Arkadi zu besichtigen. Es liegt etwa 20 km südwestlich von Rethymno und ist nicht nur ein wunderschöner, sondern auch ein sehr geschichtsträchtiger Ort.

Kloster Arkadi Kreta
Sehenswürdigkeiten Kreta Westen

Das Kloster Arkadi gilt als Nationalheiligtum der Insel. In der Geschichte der Unabhängigkeit Kretas spielte es eine wichtige Rolle, denn hier verschanzten sich 1866 fast 1000 Kreter im Kampf gegen die türkische Armee. Statt sich ihnen weiterhin zu unterwerfen, wählten sie den Freitod und sprengten sich im Pulverraum des Klosters selbst in die Luft.

Kreta Ausflugsziele

Ausgrabungen auf Kreta: Unser Tipp – Aptera

Wer geschichtlich interessiert ist, kommt an den zahlreichen archäologischen Ausgrabungen auf Kreta nicht vorbei. Wer im Westen der Insel Ausgrabungen besichtigen möchte, dem können wir Aptera empfehlen. Die Ausgrabungsstätte war im April nur wenig besucht, was wir als sehr angenehm empfanden.

Ausgrabungsstätte Kreta

In Aptera findet man u.a. ein antikes Theater, eine römische Zisterne sowie ein christliches Kloster. Außerdem sind z.B. die Mauern einer römischen Therme zu sehen. Das Gelände ist weitläufig angelegt. Zudem hat man einen tollen Blick auf das Meer.

Aptera Kreta

Wie fast überall auf der Insel würde man sich allerdings ein paar mehr Infotafeln und Erklärungen wünschen, um das Gesehene geschichtlich besser einordnen zu können.

Die schönsten Strände auf Kreta: Tipps für entspannte Strandtage

Auf Kreta gibt es viele schöne Strände. Ob ihr wirklich über die gesamte Insel fahren möchtet, um z.B. den Pink Beach oder den berühmten Palmenstrand zu sehen, bleibt euch überlassen.

Wir haben uns trotz einer Fahrtzeit von über zwei Stunden auf den Weg gemacht und haben es nicht bereut. Tatsächlich war es an beiden Stränden zwar nicht menschenleer, aber keineswegs überfüllt, so dass man die Schönheit der Strände in vollen Zügen genießen konnte.

Kreta Landschaft Westen
Kreta Westseite

Je nach Standort macht es ggf. Sinn, den Strandbesuch mit einem anderen Ausflugsziel zu verbinden oder einfach nur die Fahrt durch die beeindruckende Landschaft zu genießen und zwischendurch immer mal wieder für Fotos anzuhalten.

Karibikflair in Griechenland: Elafonissi Beach

Elafonissi Beach, der auch Pink Beach genannt wird, liegt im Südwesten von Kreta. Der Sand ist dort, zumindest an der Wasserkante, durch die zahlreichen zerriebenen Muscheln und Korallen rosa gefärbt. Das Wasser ist kristallklar und der Einstieg ins Wasser sehr flach, so dass Elafonissi der perfekte Familienstrand ist.

Kreta schönster Strand Westen
Kreta Pink Beach

Nur wenige Meter von der Küste entfernt befindet sich die Insel Elafonisi, die ihr zu Fuß erreichen könnt. Dafür watet ihr durch eine kleine Lagune (Wassertiefe max. 1m). Für die Lavendelkinder war das ein tolles Erlebnis. Noch immer schwärmen sie vom Pink Beach. Auch wie haben die Zeit sehr genossen und waren vom Karibikflair begeistert.

schönster Strand Kreta

Kretas Palmenwald: Preveli Beach

Ebenfalls zu empfehlen ist der Palmenstrand Preveli. Wer östlich vom Strand, am Dionyssos Beach, parkt, und von dort herüber läuft, erspart sich nicht nur den anstregenden Abstieg zum Preveli Beach, sondern fährt auch an wunderschönen, alten Olivenbäumen vorbei.

alter Olivenbaum Kreta
Kreta Ausflugsziele Westen

Bei unserem Kreta-Urlaub im April war der Strand nicht gereinigt. Es war erschreckend, was alles aus dem Meer angespült wurde. Nichtsdestotrotz war der Preveli Beach mit dem angrenzenden Palmenwald eines unserer Kreta-Highlights.

Preveli Strand Kreta
Kreta Palmenstrand

Wer den Palmenwald von der Ostseite aus entdeckt, erwartet eine ursprüngliche, wilde Atmosphäre, die in Europa eine Seltenheit ist.

Kreta Palmenwald
Kreta Kloster Preveli

Mein Tipp: Vor oder nach dem Strandbesuch lohnt sich ein Abstecher zum Kloster Preveli.

One Rock Beach: Geheimtipp für Abenteurer

Als letztes möchten wir euch noch den One Rock Beach ans Herz legen, der allerdings nur durch eine Kletterpartie zu erreichen ist. Wem das zu anstrengend ist, kann auch eine Bucht weiter die wunderschöne Atmosphäre genießen.

Kreta schönste Strände

Anders als an anderen Kreta-Stränden findet ihr hier keinen Sandstrand, sondern einen Kiesstrand. Nichtsdestotrotz ist er ein wundervoller Ort, für alle die Ruhe suchen. Wir jedenfalls hatten den Strand ganz für uns allein. Da der One Rock Beach in der Nähe des Preveli Beach liegt, kann man den Besuch gut kombinieren.

Was sollte man im Westen Kretas eurer Meinung nach unbedingt sehen? Was sind eure Kreta-Highlights?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Kreta-Urlaub: Tipps & unsere Highlights im Westen der Insel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.