Weizenbrot backen: Rezept für ein einfaches Topfbrot

Das ich zum letzten Mal Brot gebacken habe, ist viel zu lange her. Dabei ist es wirklich einfach. Besonders Topfbrot-Rezepte sind schnell gemacht und richtig lecker. Gerade mal zehn Minuten, vier Zutaten und ein wenig Geduld braucht man für die Brot-Zubereitung. Und wenn sich dann der Duft von frisch gebackenem Brot langsam im Haus verteilt, fragt man sich, warum man das eigentlich nicht viel häufiger macht.

Weizenbrot-Rezept: Schnell gemacht & richtig lecker!

Für mich steht daher fest, dass ich das Brot backen wieder fest in meinen Alltag integrieren werde. Frisch gebackenes Brot ist einfach unheimlich lecker und dazu auch noch deutlich günstiger, als das gekaufte Brot vom Bäcker.

Weizenbrot Rezept
Brot Rezept einfach

Bei dem Brot, das ihr auf den Bildern seht, handelt es sich übrigens um ein Weizenbrot. Besonders zum Frühstück, aber auch zum Abendessen, schmeckt das richtig gut. Wie die meisten anderen Brote auch backe ich das Weizenbrot als Topfbrot. Wer keinen gusseisernen Topf (Affiliate-Link) hat, kann auch einen Römertopf oder einen gewöhnlichen Edelstahltopf zum Backen verwenden. Wichtig ist, dass der Topf einen Deckel hat.

Für das Brot braucht ihr:

1/2 WürfelHefe
2 TLSalz
540 mllauwarmes Wasser
800 gMehl (Typ 550)

Und so geht’s:

Löst die Hefe zusammen mit dem Salz im lauwarmen Wasser auf. Gebt dann das Mehl dazu und knetet alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Am einfachsten geht das mit der Küchenmaschine. Ansonsten tun es aber auch die Knethaken eines Mixers oder Muskelkraft.

Weizenbrot Rezept Topfbrot

Deckt den Teig mit einem Geschirrtuch ab und lasst ihn an einem warmen Ort für eine, besser zwei Stunden gehen. Gebt dann etwas Mehl auf den Teig, formt ihn zu einer Kugel und legt ihn in den gemehlten, gusseisernen Topf. Bestäubt nun euer Brot noch mit etwas Mehl.

Brot selber backen einfaches Rezept
Brot backen Rezept

Anschließend stellt ihr den Topf mit geschlossenem Deckel in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen (Umluft). Backt das Brot für etwa 50 Minuten. Öffnet dann den Deckel, damit das Weizenbrot schön bräunen kann.

Außerdem solltet ihr nun die Dampffunktion eures Backofens aktivieren, damit das Brot knusprig wird. Wer keinen Backofen mit Dampffunktion hat, kippt stattdessen ein kleines Glas Wasser auf den Backofenboden.

Nach etwa zehn weiteren Minuten ist das Weizenbrot fertig und kann zum Aufkühlen auf einen Rost gelegt werden.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Weizenbrot backen: Rezept für ein einfaches Topfbrot“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.