Kirschtaler Rezept

Rezept: Kirschtaler mit Pudding

Das ich am letzten Wochenende die meiste Zeit im Garten verbracht habe, kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Draußen ist es richtig ungemütlich. Der Wind pfeift und es regnet in Strömen. Ich bin froh, dass wir den Sturm gut überstanden haben und es bei uns nur kleine Schäden gibt. Da bei diesem Wetter niemand einen Fuß vor die Tür setzen sollte, haben wir es uns im Haus gemütlich gemacht. Es gibt wärmenden Tee und frisch gebackene Kirschtaler mit Streusel und Pudding. Ein echter Seelentröster!

Kirschtaler mit Streusel – süßes Hefeteiggebäck als Seelentröster

Tatsächlich sind die Kirschtaler mit Pudding schnell gemacht. Am besten bereitet ihr den Hefeteig zu und kuschelt euch dann auf das Sofa. Während der Hefeteig arbeitet und ordentlich aufgeht, könnt ihr entspannen. Alternativ könnt ihr auch schon mal den Vanillepudding kochen.

Rezept Kirschtaler mit Streusel

Anschließend braucht ihr für die Zubereitung nur noch wenige Minuten. Habt ihr nun Lust auf die Kirschtaler mit Pudding bekommen? Dann kramt schnell die benötigten Zutaten aus dem Schrank.

Kirschtaler mit Streusel Rezept

Ihr braucht:

800 mlMilch
1 WürfelHefe
1 TLSalz
200 gZucker
175 gButter
630 gMehl
1 Pck.Vanillepuddingpulver
n.B.Kirschmarmelade
1Ei

Zubereitung:

Kümmert euch, wie bereits erwähnt, zunächst um euren Hefeteig. Löst dafür die Hefe zusammen mit einem Teelöffel Salz und 35 g Zucker in 300 ml lauwarmer Milch auf. Gebt diese Mischung zu eurem Mehl (480 g) und fügt 75 ml weiche Butter hinzu. Verknetet dann alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Lasst diesen für mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen.

Kirschtaler mit Pudding Rezept
Puddingtaler mit Streusel Rezept

Die Wartezeit könnt ihr für zum Relaxen oder zum Puddingkochen nutzen. Bereitet einfach den Pudding nach Packungsanweisung zu und lasst den Pudding abkühlen.

Ab in den Ofen!

Anschließend formt ihr aus dem Hefeteig neun bis zehn Kugeln. Legt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Drückt nun mit euren Fingern ein großzügiges Loch in die Kugeln, das ihr mit Vanillepudding füllt. Auf den Vanillepudding gebt ihr einen Klecks Kirschmarmelade. Verquirlt dann das Ei einer Gabel und bestreicht damit den Hefeteig.

Rezept Kirschkuchen

Während der Hefeteig ein weiteres Mal gehen darf, bereitet ihr die Streuselmasse zu. Dafür verknetet ihr 100 g Zucker mit 100 g Butter und 150 g Mehl. Die Streusel verteilt ihr auf euren Kirschtalern. Nun könnt ihr sie im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft für etwa 20 bis 25 Minuten goldgelb backen.

Am besten schmecken die Kirschtaler lauwarm. Lasst sie euch schmecken!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.