Fingerfood einfach

Laugenkonfekt selber machen: Rezept für ein leckeres Fingerfood

Laugenkonfekt ist nicht nur bei Kindern unheimlich beliebt. Auch wir Erwachsenen knabbern die kleinen Laugenkastanien gerne. Für mich ist Laugenkonfekt das ideale Fingerfood. Egal, ob als Picknick-Idee, kleiner Snack oder Buffet-Idee: Laugengebäck ist immer eine schöne Idee und mit Butter bestrichen besonders lecker. Wie ihr Laugengebäck selber machen könnt, wollen wir euch heute zeigen.

Laugenkonfekt einfach selber machen

Alles, was ihr für euer selbstgemachtes Laugenkonfekt benötigt, ist ein Hefeteig, der vor dem Backen in Natronlauge gebadet wird. Je nach Geschmack könnt ihr außerdem das Laugenkonfekt mit Salz, Sonnenblumenkernen, Mohn, Sesam oder auch Kürbiskernen bestreuen.

Laugengebäck Rezept

Benötigte Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1/4 TL Zucker
  • 350 ml lauwarme Milch
  • 2 EL Natron
  • grobes & feines Salz
  • ggf. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Mohn, Sesam, …

Zubereitung:

Das Mehl mit der Trockenhefe und dem Zucker mischen. Anschließend einen Teelöffel Salz sowie die lauwarme Milch dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Hefeteig an einem warmen Ort mindestens eine halbe Stunde abgedeckt ruhen lassen.

In einem großen Topf kocht ihr 1,5 Liter Wasser mit zwei Esslöffel Natron auf. Lasst das Wasser zehn Minuten sprudelnd kochen.

Laugenkonfekt Rezept

In der Zwischenzeit teilt ihr den Teig in etwa 16 gleichgroße Stücke auf. Rollt die Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu gleichmäßigen Würsten. Achtet dabei darauf, dass sie nicht zu lang werden. Sie sollten möglichst gerade in euren Topf passen.

Ab in den Topf: Schnelles und kleines Laugengebäck

Lasst eure Teigstangen nun einzeln und vorsichtig mit einer Schöpfkelle in die Natronlauge gleiten. Drückt sie dabei immer wieder in die Natronlauge, so dass die Laugenstange von allen Seiten benetzt wird. Jede Stange bleibt für 20 bis 30 Sekunden in der Natronlauge, bevor sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt wird. Wichtig: Lasst die Lauge ausreichend abtropfen, bevor ihr die Laugenstangen auf das Backblech legt.

Laugenkonfekt selber machen Rezept

Nun müsst ihr die Laugenstangen nur noch in Stücke schneiden. Je nachdem wie groß euer Laugenkonfekt werden soll, empfehle ich sechs bis acht Stücke. Verteilt das Laugenkonfekt mit einem gewissen Abstand auf dem Backblech und bestreut es mit groben Salz, mit Sonnenblumenkernen, Mohn, Sesam, Kürbiskernen oder auch Käse.

Anschließend lasst ihr euer Laugenkonfekt im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad goldbraun backen. Das dauert je nach Ofen ungefähr 17 Minuten. Lasst das Laugenkonfekt abkühlen und serviert es anschließend mit Butter oder pur.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen sollten ihr während des Handtieren mit Lauge Einmalhandschuhe tragen.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

3 Gedanken zu „Laugenkonfekt selber machen: Rezept für ein leckeres Fingerfood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.