YippieYo Crossbuggy kaufen

Das Roussillon mit Kindern und dem YippieYo Crossbuggy entdecken

Anzeige Eigentlich hat es inzwischen Tradition, dass wir Ende September oder Anfang Oktober für zwei Wochen nach Südfrankreich fahren, um den Sommer zu verlängern. Dieses Mal hatte unsere Reise noch einen zweiten Grund: Wir wollten Abstand gewinnen und einen Schlussstrich unter das Geschehene ziehen. Anders als in den letzten Jahren war unser Urlaubsziel nicht die Provence, sondern das Roussillon. Auf der Höhe von Perpignan, der Hauptstadt des Roussillon, hatten wir für zwei Wochen ein Safari Zelt auf einem Campingplatz direkt am Mittelmeer gebucht. Natürlich haben wir die Zeit nicht nur im und am Mittelmeer verbracht, sondern haben auch viele Ausflüge gemacht.

YippieYo Crossbuggy Erfahrungen

Étang de Canet Canet-en-Roussillon

yippieyo Kinderwagen

Wie immer in einem Familienurlaub, ging es darum, Ausflugsziele im Roussillon zu finden, die sowohl Kindern als auch Erwachsenen Spaß machen. Ich glaube, das ist uns ganz gut gelungen. Da auf Reisen das viel zu anstrengende Laufen bei unseren Kindern immer ein Thema ist und sie inzwischen beide in einem Alter sind, in dem man sie nicht mehr ständig tragen kann, hatten wir dieses Mal vorgesorgt: Um im Urlaub auch längere Touren machen zu können, hatten wir unseren neuen YippieYo Crossbuggy dabei.

YippieYo Crossbuggy: Ein Segen für müde Kinderbeine

Beim YippieYo Crossbuggy handelt es sich um eine Mischung aus Kinderwagen und Bollerwagen. Anders als bei einem Bollerwagen oder einem Kinderwagen hat der Crossbuggy allerdings nur eine Achse, weshalb er deutlich wendiger und agiler ist. Die Kinder sitzen, wie bei einer Kutsche, auf einem Sitzpolster mit Rückenlehne und können von den Eltern mit einer Deichsel gezogen werden. Durch die 14 Zoll Räder, eine entsprechende Federung und die große Bodenfreiheit ist der Geländewagen auch für unebenes Gelände geeignet. Für steilere Strecken gibt es am YippieYo Crossbuggy Scheibenbremsen.

unterwegs mit Kindern Transport

Südfrankreich mit Kindern

Der Rahmen des Crossbuggys ist aus korrosionsbeständigem Aluminium, was dazu beiträgt, dass der YippieYo vergleichsweise leicht ist. Je nach Geschmack könnt ihr den YippieYo Crossbuggy in unterschiedlichen Farbkombinationen kaufen oder im Shop nach euren Wünschen sogar selbst konfigurieren. Auswählen kann man sowohl die Chassisfarbe als auch die Farbe der Sitzbezüge und der Reifen. Der YippieYo Crossbuggy ist so gebaut, dass man ihn mit wenigen Handgriffen zusammenklappen kann. Dafür befinden sich an der Deichsel ein Schnellspanner; Außerdem gibt es an der Rückenlehne einen entsprechenden Klappmechanismus. Bei Bedarf können auch die Räder mit wenigen Handgriffen abgenommen werden, so dass der Crossbuggy platzsparend im Auto verstaut werden kann.

Über Stock und Stein

Geeignet ist der YippieYo Crossbuggy sowohl für die Stadt als auch das Gelände. Auf dem Crossbuggy ist Platz für ein bis zwei Kinder. Kleinere Kinder kann man im YippieYo Crossbuggy sicher mit einem 5-Punkt-Gurtensystem anschnallen. Die Lavendelkinder fahren meist ohne Gurte. Das hat den Vorteil, dass sie schnell ein- und aussteigen können. Beladen werden darf der YippieYo bis 40 kg, d.h. auch größere bzw. schwerere Kinder können im Crossbuggy mitfahren. Um neben den Kindern auch noch Einkäufe o.ä. transportieren zu können, gibt es hinter der Sitzfläche eine kleine „Ladefläche“. Hier kann man mit Spannseilen Gegenstände festmachen. Zudem gibt es an der Rückseite der Rückenlehne eine kleine Netztasche.

YippieYo Crossbuggy Test

Roussillon mit Kindern

Bollerwagen YippieYo

Wer möchte, kann für seinen YippieYo Crossbuggy eine zusätzliche Gepäcktasche kaufen. Diese kann mit einem einfachen Klickverschluss an die Rückenlehne des Crossbuggy angeklippst werden. Im Urlaub haben wir die YippieYo Gepäcktasche viel genutzt. Sie ist nicht nur geräumig, sondern hat auch eine praktische Aufteilung. Durch den Schultergurt kann man sie auch ohne Crossbuggy verwenden.

Unsere Erfahrungen mit dem YippieYo Crossbuggy

Laut Hersteller ist der YippieYo Crossbuggy ist auf jedem Untergrund zu Hause. In unserem Urlaub haben wir ihn auf Herz und Nieren getestet. Schließlich waren wir sowohl in der Stadt, als auch viel im Gelände unterwegs. Wir waren mit dem YippieYo Crossbuggy am Strand, in den Bergen, im Supermarkt, am Flughafen, in Bergdörfern, auf dem Markt und natürlich auch in diversen Innenstädten. Wenn man die Lavendelkinder nach dem Testurteil fragt, steht das Testergebnis schnell fest: Sie sind vom Crossbuggy voll und ganz überzeugt. Sie lieben es, sich chauffieren zu lassen. Wie es scheint, ist die Federung gut und die Sitze sind sehr bequem. Die Kinder haben sich jedenfalls nicht beschwert. Vielmehr genießen sie es, gemeinsam im Crossbuggy zu sitzen und sich zu unterhalten.

YippieYo Crossbuggy Erfahrung

Étang de Canet

Crossbuggy Yippie Yo

Auch der Lavendelpapa und ich haben die Vorteile des YippieYo Crossbuggys schnell schätzen gelernt. Vor allem am Flughafen war der Crossbuggy Gold wert. Während die Kinder sonst im Getümmel leicht verloren gehen können, hatten sie im Crossbuggy ihren festen Platz. Während einer von uns die Kinder zog, konnte sich der zweite um das Gepäck kümmern. Auch sonst haben wir den Crossbuggy im Urlaub viel und gerne genutzt. Gerade auf längeren Touren ist es wirklich viel Wert, wenn die Kinder nicht den ganzen Weg laufen müssen und sich im Crossbuggy zwischendurch ausruhen können.

Outdoor Buggy

Na gut, eigentlich war es eher andersrum: Wann immer wir den Crossbuggy dabei hatten, war er eigentlich immer von mindestens einem Kind besetzt. Bewegung wird schließlich völlig überbewertet. Wie dem auch sei: Der Lavendelpapa und ich haben es jedenfalls sehr genossen auch mal länger fünf Minuten am Stück gehen zu können, ohne ein jammerndes Kind neben sich zu haben. Wie vom Hersteller versprochen, kommt der YippieYo Crossbuggy auch mit unebenem Terrain gut zurecht. Waldboden und Feldwege waren für ihn kein Problem.

Alles eine Frage der Kraft?

Ein kleines Manko: Bei voller Beladung lässt sich der YippieYo am Strand, jedenfalls mit bescheidener Muskelmasse, leider nur schwer ziehen, da die Räder, jedenfalls bei weichem Sand, zu weit einsinken. Wir haben es nach einigen Versuchen aufgegeben und sind ohne Crossbuggy losgezogen. Auch für enge Bürgersteige und enge Geschäfte ist der YippieYo Crossbuggy aufgrund seiner Breite, genau wie Kinderwagen, eher semi-ideal.

YippieYo

Trotz kleiner Einschränkungen möchten wir den Crossbuggy keineswegs mehr missen. Nicht nur im Urlaub, sondern auch im Familienalltag findet der YippieYo regelmäßig wie beispielsweise bei Spaziergängen oder Ausflügen in den Zoo, in den Wald oder in den Supermarkt Anwendung.

Wie gefällt euch der YippieYo Crossbuggy? Welches Gefährt nutzt ihr, um eure Kinder zu transportieren?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

5 Gedanken zu „Das Roussillon mit Kindern und dem YippieYo Crossbuggy entdecken

    1. Ich denke, es ist eine Frage, wie man den YippieYo nutzt. Ich finde ihn jedenfalls sehr hilfreich und praktisch. Wenn die Sorge besteht, dass die Kinder dann gar nicht mehr laufen, hilft es sicherlich den YippieYo nur in besonderen Situationen einzusetzen oder bestimmte Regeln aufzustellen.

  1. Den hatte ich am Wochenende auf der Bagomania in der Hand und war total überrascht wie leicht der ist. Total cool. Wir sind ja eher die Bollerwagen-Typen, aber echt coole Alternative. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.