Rezept Amerikaner saftig

Mini-Amerikaner: Fingerfood für den Kindergeburtstag

Kinder lieben es bunt, fröhlich und süß. Daher sind selbstgemachte Amerikaner das perfekte Rezept für den Kindergeburtstag oder einen gemütlichen Spielnachmittag mit befreundeten Familien. Vor allem Mini-Amerikaner eignen sich als Kindergeburtstag-Fingerfood, da sie nicht schmieren und mit einem Haps im Mund sind. Die Amerikaner könnt ihr nach Belieben verzieren oder pur mit Zuckerguss servieren. Wer sich kreativ austoben möchte, kann beispielsweise auch Piratenamerikaner backen, wie wir es zum ersten Geburtstag des Lavendeljungen gemacht haben. Ansonsten reichen auch bunte Streusel, Schokoperlen oder Smarties.

Fingerfood Kindergeburtstag

Amerikaner Rezept – saftig und schnell

Ein einfaches Amerikaner-Rezept, das wir regelmäßig backen, ist folgendes. Der große Vorteil an dem Amerikanerrezept ist nicht nur, dass es schnell und lecker ist, sondern auch, dass man die Zutaten eigentlich immer im Haus hat. Außerdem können die Kinder gut bei der Zubereitung helfen.

Zutaten:

Für den Amerikaner-Teig:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 EL Zitronensaft
  • 280 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für den Amerikaner-Guss:

  • 150 g Puderzucker
  • 3 EL heißes Wasser
  • ggf. Streusel, Perlen, Lebensmittelfarben, Schokolade

Zubereitung:

Zuerst die weiche Butter cremig rühren. Dann den Zucker, den Vanillezucker, den Zitronensaft, das Salz und die Eier dazugeben. Alles gut verrühren. Anschließend noch das Mehl und das Backpulver unterrühren, so dass ein fester Teig entsteht.

Amerikaner Rezept

Je nach gewünschter Amerikaner-Größe mit einem Ess- oder Teelöffel einen Löffel voll Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Dabei darauf achten, dass ihr genug Abstand haltet. Bei den größeren Amerikanern reicht der Teig für zehn Amerikaner. Bei den Mini-Amerikanern können es bis zu 20 werden. Die Amerikaner im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft 12 Minuten backen. Bei den Mini-Amerikanern ist die Backzeit kürzer. Die Amerikaner sind fertig, wenn die Ränder leicht braun werden und in der Mitte noch hell sind.

Rezept Mini-Amerikaner

Die fertigen Amerikaner lasst ihr auf einem Küchengitter auskühlen. Stellt in der Zwischenzeit den Guss aus Puderzucker und heißem Wasser her. Verrührt beides zu einer glatten Masse und verstreicht sie mit einem Messer auf dem Amerikaner. Nun ist es auch Zeit, die Amerikaner zu verzieren. Die Amerikaner-Deko solltet ihr unbedingt machen, bevor der Guss hart wird. Übrigens: Die Mini-Amerikaner könnt ihr am Geburtstag auch gut mit in den Kindergarten bringen. Die Kinder freuen sich bestimmt.

Welche Kuchenrezepte für den Kindergeburtstag kommen bei euch besonders gut an? Welchen Kuchen essen eure Kinder am liebsten?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

4 Gedanken zu „Mini-Amerikaner: Fingerfood für den Kindergeburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.