Gewinnspiel und Produktvorstellung: Kindermode von Ubang

Anzeige Ich weiß gar nicht mehr genau, wann es angefangen hat: Der Lavendeljunge ist in der Auswahl seiner Kleidung richtig wählerisch geworden. Am Morgen einfach eine Hose und einen Pullover aus dem Schrank zu nehmen und ihm anzuziehen, geht schon lange nicht mehr. Stattdessen stellt er sich selbst vor den Schrank und sucht aus. Das kann manches Mal schon fast eine viertel Stunde in Anspruch nehmen. Meine Geduld ist meist schon nach wenigen Minuten am Ende, denn schließlich soll er in den Kindergarten gebracht werden. Meistens kürzen wir das Ganze dann ab und ich schlage ihm verschiedene Oberteile vor, wovon er sich etwas aussuchen darf. Und solange etwas blaues dabei ist, können wir uns meist auch irgendwie einigen. (mehr …)

Beados: Bastelspaß für Klein und Groß

Anzeige Seitdem der Lavendeljunge im Kindergarten ist, hat er das Basteln für sich entdeckt. Mehrmals in der Woche kommt er mit neuen Basteleien nach Hause und auch am Nachmittag möchte er nicht selten malen, schneiden, kneten oder kleben. Als er vor Kurzem im Kindergarten mit Bügelperlen arbeiten durfte, war er total begeistert. Da ich persönlich das Hantieren mit einem Bügeleisen ziemlich umständlich finde, habe ich für zu Hause nach einer Alternative gesucht. (mehr …)

Kinderkleidung von Name it im Test

Anzeige Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber nicht nur bei der eigenen Kleidung, sondern auch bei der Kleidung der Kinder entwickelt man irgendwann Lieblingsmarken. Eine Marke für Kinderkleidung, die ich immer wieder gerne kaufe, ist Name it. Name it bietet nicht nur schöne, sondern auch bezahlbare Kindermode an, was ich sehr sympathisch finde. Die Kleidungsstücke von Name it sind kindgerecht und farbenfroh. Neben ausgefallener Kindermode findet man bei Name it auch viele schlichte Kleidungsstücke, die man super miteinander kombinieren kann. Denn auch wenn ich ausgefallene Kinderkleidung sehr liebe, ein paar einfarbige, schlichte Kleidungsstücke sollte jedes Kind meiner Meinung nach ebenfalls im Schrank haben. (mehr …)

Ein Kinderzimmer neu gestalten

Anzeige Wie ich euch bereits erzählt habe, ist das Lavendelmädchen seit ein paar Wochen eifrig unterwegs. Im Bundeswehrstyle robbt sie sich durch die Wohnung. Jetzt, wo sie sich frei bewegen kann, merken wir an vielen Stellen, wie unsicher unsere Wohnung eigentlich ist. Natürlich haben wir alle Steckdosen gesichert und haben Treppengitter angebracht, aber es gibt noch genug Stellen, die nicht babysicher sind. Allein die Tatsache, dass der Lavendeljunge überall sein Spielzeug verteilt, mache die Sache schwer. (mehr …)

Sieben Monate mit dem Lavendelmädchen

Anzeige Sieben Monate ist das Lavendelmädchen nun alt. Aus einem hilflosen Säugling ist inzwischen ein agiles Baby geworden, das mehr und mehr seine Welt entdeckt. Während man zu Beginn des siebten Lebensmonats noch bedenkenlos den Raum verlassen und sich sicher sein konnte, das Lavendelmädchen nach Rückkkehr an ähnlicher Stelle vorzufinden, ist sie nun richtig beweglich. Innerhalb weniger Wochen hat sie robben gelernt und bewegt sich nun schnell und zielsicher durch den Raum. Kein Kabel und kein Legostein ist nun mehr vor ihr sicher, so dass nun Vorsicht geboten ist. Besonders bekommt dies momentan der Lavendeljunge zu spüren, der nun immer öfter damit beschäftigt ist, sein Spielzeug zu verteidigen. Sowieso ist das Lavendelmädchen schon jetzt mehr am Spielzeug für Große interessiert als an ihrem Babyspielzeug. (mehr …)

Spielerisch lernen mit Tomy

Anzeige Als Tomy-Blogger bekommen wir regelmäßig neue Produkte von Tomy zum Testen zugeschickt. Dieses Mal war es der Sing- und Lern-Häschenbus von Tomy. Dieser eignet sich für Kinder von 18 Monaten bis vier Jahren und wurde sowohl vom Lavendeljungen als auch vom Lavendelmädchen willkommen geheißen. Mit dem Sing- und Lernbus von Tomy sollen die Kinder spielerisch die Zahlen, die Farben und auch das Alphabet lernen. (mehr …)

Großes Gewinnspiel mit Småfolk

Anzeige Sowohl gefühlt als auch rein rechnerisch ist der Sommer noch weit entfernt. Immer häufiger zeigt das Thermometer nun bei uns Minusgrade an und auch die eine oder andere Schneeflocke ist schon gefallen. Umso größer war die Freude, als uns vor ein paar Tagen zahlreiche sommerliche Outfits von Småfolk erreichten. Einen kleinen Einblick habe ich euch schon auf unserer Facebookseite gewährt. Doch nun möchte ich euch endlich zeigen, was sich in dem bunten Paket alles befand. Wie bereits angedeutet, befanden sich in dem Paket nicht nur Outfits für das Lavendelmädchen und den Lavendeljungen, sondern auch das eine oder andere Teil für euch. Aber dazu später mehr. (mehr …)