Shoptest: bergzeit.de

Anzeige Mit meiner Familie bin ich viel und gerne unterwegs. Zusammen fahren wir nicht nur in den Urlaub, sondern machen auch zahlreiche Ausflüge. Dann sind wir den ganzen Tag unterwegs. Um gut ausgerüstet zu sein, nehmen wir neben Ersatzkleidung, Geld und einer Kamera auch immer ein Picknick mit. Um dies alles zu verstauen, war ich auf der Suche nach einem Rucksack, der viel Stauraum bietet. Bei meiner Recherche im Internet bin ich dabei auch den Onlineshop bergzeit.de gestoßen. Der Shop bietet Produkte rund um das Thema Bergsport, Camping, Klettern, Outdoor und Trekking.

Unterteilt ist der Shop in verschiedene Rubriken, die von Bekleidung über Bergsport-, Ski- und Campingzubehör bis zu Fahrrädern und Werkzeugen reichen. Die zahlreichen Kategorien haben wiederum Unterkategorien und sind damit übersichtlich aufgebaut. Hat man sich für eine Kategorie entschieden, bekommt man alle Produkte dieser Kategorie übersichtlich mit Produktbild, einer kurzen Beschreibung und Preis aufgelistet. Zudem hat man die Möglichkeit, sich die Produkte nach Name und Preis sortieren zu lassen, was ich sehr praktisch finde. Hat man eine bestimmte Preisvorstellung, kann man auch diese angeben. Mit einem Klick auf das Produktbild erhält man weiterführende Informationen zu dem Produkt. Hier finden sich nicht nur Informationen zur Ausstattung, sondern auch zum Material und Gewicht des Produkts. Super ist auch, dass bei vielen Produkten Kundenbewertungen vorliegen, so dass man sich ein besseres Bild von dem Produkt machen kann. Neben der Suche eines Produkts über die Kategorien ist auch eine Orientierung an bestimmten Marken möglich. So bietet bergzeit.de eine große Auswahl an Bergsport- und Outdoor-Marken.

Hat man sich für ein Produkt entschieden, kann man es mit einem Klick in den Warenkorb befördern. Oft sind die Produkte in verschiedenen Varianten verfügbar. Bis zu einem Warenwert von 40€ fallen Versandkosten von 2,45€ an. Danach ist der Versand kostenlos, was ich sehr fair finde. Auch in andere europäische Länder ist ein Versand möglich. Dann sind die Versandkosten jedoch höher. Bezahlt werden kann die Ware auf vielfältige Art und Weise. Neben einer Bezahlung per PayPal, Sofortüberweisung und Kreditkarte, kann die Rechnung auch per Vorkasse beglichen werden. Der Versand erfolgt mit DHL.

Um den Shop zu testen, durfte ich mir ein Rucksack aus dem Sortiment aussuchen. Ich entschied mich für ein Modell von Jack Wolfskin. In dem Jack Wolfskin Shop bergzeit.de gibt es eine große Auswahl an Rucksäcken. Die Bestellung des Rucksacks erfolgte problemlos per Vorkasse. Der Bestellvorgang war sehr übersichtlich und schnell erledigt. Bereits nach kurzer Zeit erhielt ich eine Bestellbestätigung. Auch die Lieferung erfolgte sehr schnell. Bereits nach zwei Tagen erhielt ich den Rucksack gut verpackt mit DHL zugestellt. In dieser Hinsicht konnte mich bergzeit.de voll überzeugen. Bei dem ausgewählten Rucksack handelt es sich um den Sacramento Daypack. Er ist sehr geräumig und bietet mit seinen 34l Volumen viel Platz. Toll ist die Unterteilung der einzelnen Fächer, in denen sich alles sicher verstauen lässt. Trotz seiner Größe ist er gut zu tragen und auch das Gewicht ist mit 710g angemessen. Die Verarbeitung des Rucksacks ist gut und auch das Design konnte mich voll überzeugen. Der Rucksack wird in verschiedenen Farben angeboten. Ich habe mich für schwarz entschieden. Im Alltag und auch in der Freizeit ist der Rucksack nun immer im Einsatz. Aufgrund seiner Farbe könnte ich mir jedoch auch vorstellen, dass man ihn auch im Rahmen der Arbeit problemlos nutzen kann. Hinzu kommt, dass man auch ein Laptop gut verstauen kann. Vergleicht man die Preise von bergzeit.de mit anderen Shops, fällt auf, dass viele Preise unter der unverbindlichen Preisempfehlung liegen, was ein Einkauf im Onlineshop noch attraktiver macht. Zudem hat man die Möglichkeit, mit jedem Einkauf Prozente (bis zu 10%) zu sammeln und so noch mehr zu sparen.

Insgesamt konnte mich der Onlineshop von bergzeit.de also voll überzeugen. Solltet ihr also auf der Suche nach Outdoorsachen sein, guckt unbedingt einmal vorbei. Wer sich vorab noch über bestimmte Themen oder Produkte informieren möchte, findet weitere Outdoor Testberichte im Bergzeit Blog. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern.

Shoptest: fotoalbumshop.de

Anzeige Da wir viel und oft unterwegs sind, entstehen im Urlaub und auf Ausflügen immer viele Fotos. Da ist viel zu schade ist, die Fotos einfach nur auf dem Computer zu speichern, gestalte ich gerne Fotobücher, die wir uns dann zu verschiedenen Gelegenheiten ansehen und in Erinnerungen schwelgen. So kann beispielsweise bei schlechtem Wetter ein toller Sommerurlaub wieder ins Gedächtnis gerufen werden und der Regen ist vergessen. In den letzten Jahren habe ich immer wieder Fotobücher mit Bildern und Text am Computer bei verschiedenen Anbietern im Internet entworfen, die diese dann drucken und einem zuschicken. Ich finde diese Erfindung eine super Sache, doch mag ich es auch gerne klassisch. Entscheidet man sich für ein herkömmliches Fotoalbum, in das man noch selbst seine Bilder einklebt und es gestaltet, ist es irgendwie individueller und persönlicher als die Variante aus dem Internet. Da sich in den letzten Monaten wieder einige Fotos aus verschiedenen Urlauben angesammelt hatten, war ich auf der Suche nach einem hübschen Fotoalbum. Dabei bin ich auf fotoalbumshop.de gestoßen.

Fotoalbumshop.de bietet eine große Auswahl an Produkten rund um das Thema Foto. Neben klassischen Fotoalben, hat der Shop auch Spiralalben, Schraubalben, Fotobücher und Einsteckalben im Angebot. Zudem kann man Gästebücher, Notizbücher und Tagebücher erwerben. Ergänzt wird das Angebot durch Aufbewahrungsboxen, Bilderrahmen, Mappen, Kalender und sonstigem Zubehör wie Fotoecken, Stifte, Aufkleber und vieles mehr. Unterteilt ist der Shop in verschiedene Kategorien, die wiederum über Unterkategorien verfügen. Jede Unterkategorie verfügt über eine Vielzahl an Produkten, die übersichtlich mit Produktbild, den wichtigsten Informationen zu Material und Größe sowie Preis aufgelistet sind. Eine Sortierung nach Farbe oder Preis ist leider nicht möglich, was ein wenig schade ist. Möchte man mehr über ein Produkt erfahren, kann man weiterführende Informationen mit einem Klick auf das Produktbild erhalten. An dieser Stelle kann man das Produkt dann auch in den Warenkorb legen. Praktisch ist, dass man hier auch auf andere und ähnliche Produkte der Serie hingewiesen wird.

Bezahlt werden kann die bestellte Ware per Bankeinzug, PayPal, Vorkasse, Kreditkarte oder auch per Nachnahme oder Rechung. Die Versandkosten betragen in Deutschland 4,90€. Ab einem Bestellwert von 100€ erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Auch ein internationaler Versand ist möglich. Dann sind die Versandkosten jedoch deutlich höher.

Um den Shop und die Produkte zu testen, bekam ich ein Fotoalbum zugeschickt. Der Versand erfolgte sehr schnell und die Ware war gut verpackt. Ich erhielt ein wunderschönes Fotobuch der Firma Goldbuch aus weißem Naturpapier mit Rosen als Prägung und einem tollen braunen Seidenband zum Zubinden. Das Buch ist 30 x 31 cm groß und verfügt über 60 Seiten. Das Buch hat eine tolle Größe, so dass etwa vier Bilder pro Seite eingeklebt werden können. Laut fotoalbumshop.de passen – je nach Größe – bis zu 340 Fotos in das Album. Qualitativ ist es sehr gut und hochwertig verarbeitet. Mit einem Preis von 32,90€ ist es leider auch nicht ganz günstig, aber auf jeden Fall seinen Preis wert.

Insgesamt bietet der Shop eine tolle und sehr umfangreiche Auswahl rund um das Thema Foto. Beim Stöbern habe ich jede Menge wunderschöne Alben entdeckt. Leider sind die Produkte nicht ganz günstig, überzeugen dafür aber mit ihrer Qualität und Exklusivität. Zudem sind viele besondere Produkte dabei, so dass das Gestalten und das spätere Ansehen der Bilder noch mehr Freude bereitet. Wer durch meinen Artikel Lust bekommen hat, auch mal wieder ganz klassisch ein Fotoalbum zu gestalten, sollte unbedingt einmal bei fotoalbumshop.de vorbeigucken und sich inspirieren lassen. Die Auswahl ist wirklich super!

Produkttest: Sandini

Anzeige Da wir gerne in der Urlaub fahren, sind wir auch viel mit dem Auto unterwegs. Vor allem wenn es in den Süden geht, sitzen wir oft acht Stunden und mehr im Auto. Dass das auf Dauer unbequem ist und dass vor allem Kinder auf längeren Fahrten auch mal schlafen wollen oder müssen, muss ich euch nicht erzählen. Eine Möglichkeit, um diese Fahrten angenehmer zu machen, bietet die Firma Sandini.

Seit dem Jahr 2000 bietet Sandini ein patentiertes Schlafkissen an, das genau wie ein Nackenhörnchen, ein seitliches Abkippen des Kopfes verhindert und ein Schlafen in aufrechter Sitzposition ermöglicht. Zudem schützt es vor Verletzungen durch den Seitenairbag. Das Sandini SleepFix gibt es in drei verschiedenen Größen und ist sowohl für Babys und Kinder als auch Erwachsene geeignet. Die SleepFix Komplettsets bestehen aus zwei Kissen, die mit einem Klettverschluss zu einer weichen Kopfstütze verbunden werden. Durch ein leichtes Gegengewicht oder durch eine Fixierung des Kissens am Sitz werden Kopf und Oberkörper zurückgehalten. Verfügbar sind die Kissen in vielen verschiedenen Farben. Toll ist auch, dass man für den SleepFix zusätzliche Bezüge kaufen kann, um ein wenig Abwechslung zu erhalten. Die Bezüge sind bei 30 Grad waschbar und für die Größen S und M erhältlich. In der Größe XS muss man sich bisher leider mit den Standardfarben auskommen.

Um die Produkte von Sandini zu testen, bekamen wir ein Sandini SleepFix in XS für Babys bis 18 Monate in hellblau zugeschickt. Im Onlineshop kostet dieses Komplettset knapp 25€ und beinhaltet neben dem Kissen ein Gegengewicht, Gurte sowie einen Transport- und Aufbewahrungsbeutel. Dieser Preis wirkt auf den ersten Blick für ein „Nackenhörnchen“ recht hoch, das Produkt konnte uns jedoch bereits nach einer kurzen Testzeit überzeugen: Das Kissen aus Nicki ist angenehm weich und auch die Verarbeitung ist hochwertig. Wir haben das Kissen bislang im Auto eingesetzt. Verwendbar ist es dort entweder mit den Gurten oder dem Gegengewicht. Wir haben uns zunächst für die Gurte entschieden, weil sich das Kissen dadurch leicht an der Babyschale befestigen lässt. Da unsere Tochter noch recht klein ist, eignet sich das Kissen durch die Positionierung links und rechts vom Kopf auch, um den Sitz etwas zu verkleinern und natürlich, um das Abknicken des Kopfes beim Schlafen zu verhindern. Ein entspanntes Schlafen ist so problemlos möglich, was auch wir als Eltern sehr genießen können. Denn nichts ist anstrengender als ein schreiendes Kind hinten im Auto sitzen zu haben. Toll an dem Produkt ist zudem, dass es sich universell einsetzen lässt. So kann ich mir gut vorstellen, das Kissen später auch im Fahrradkindersitz oder im Buggy zu verwenden. Hinzu kommt, dass das Kissen problemlos bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden kann, was bei kleinen Kindern sehr hilfreich ist. Mich konnte der SleepFix bislang überzeugen: Die Handhabung ist einfach und der Schlaf unser kleinen Prinzessin sicherer. Was will man mehr?

Besonders beruhigend finde ich, dass auch der ADAC und Öko-Test das Produkt empfehlen. Wer mehr über das Produkt erfahren oder es sogar kaufen möchte, sollte sich unbedingt auf der Seite von Sandini umsehen. Diese bieten dort nicht nur das SleepFix-Kissen, sondern auch noch ein RelaxFix-Kissen für den Nacken an. Ein entspanntes Anlehnen im Auto oder unterwegs ist mit dem Kissen problemlos möglich. Zudem findet man im Onlineshop noch einiges an Zubehör für das Auto und für die Reise wie beispielsweise Autovasen, Spiele oder Duftsprays. Schaut euch einfach mal um!

Shoptest: Tejola

Anzeige Beim Stöbern im Internet bin ich auf einen tollen Onlineshop gestoßen, der schicke Kindermode anbietet und den ich euch gerne genauer vorstellen möchte. Es handelt sich dabei um den Shop Tejola, der Kinderkleidung von der Marke Mariquita für Jungen und Mädchen anbietet. Im Sortiment sind sowohl Baby- als auch Kindergrößen.

Der Onlineshop ist übersichtlich gestaltet und in Jungen- und Mädchenmode unterteilt. Je nach Geschlecht finden sich jeweils die Unterkategorien „Accessoires“, „Einzelstücke“, „Hosen“, „Jacken“, „Pullover & Strickjacken“ sowie „T-Shirts & Bodys“. Zusätzlich werden in der Kategorie Jungs noch „Hemden“ und bei den Mädels „Blusen & Tunicas“ sowie „Röcke“ angeboten. Mit einem Klick auf die jeweilige Unterkategorie bekommt man die angebotenen Produkte übersichtlich angezeigt. Neben einem Produktbild erhält man in dieser groben Übersicht auch Informationen zum Preis, zur Lieferzeit sowie eine kurze Beschreibung des Produkts. Toll ist auch, dass auf den ersten Blick ersichtlich ist, bei welcher Gradzahl ein Produkt waschbar ist und ob ein Produkt im Wäschetrockner getrocknet werden darf. Leider kann man sich an dieser Stelle die Produkte nicht nach Preis o.ä. sortieren lassen. Mit einem Klick auf das Produkt, kommt man dann in eine Detailansicht, in der man weiterführende Informationen zum verwendeten Material, zur Pflege sowie zu den verfügbaren Größen erhält. Möchte man ein Produkt erwerben, kann man es hier in den Warenkorb befördern oder auch auf einen Merkzettel setzen, was ich sehr praktisch finde. So kann man seine Favoriten schnell wiederfinden ohne lange suchen zu müssen.

Bezahlbar ist die Ware mit PayPal, Kreditkarte, Überweisung, Vorkasse oder Nachnahme. Bei einer Bestellung fallen Versandkosten in Höhe von 3,90€ an, was ich angemessen finde. Erst ab einem Bestellwert von 100€ ist die Bestellung versandkostenfrei. Die Lieferung der Ware erfolgt mit DHL.

Um den Shop zu testen, bekam ich ein süßes T-Shirt mit Puffärmeln zugeschickt. Die Lieferung erfolgte mit DHL und dauerte lediglich zwei Werktage. Die Ware war gut verpackt. Die Marke Mariquita kannte ich vor dem Test noch nicht. In Punkto Verarbeitungsqualität konnte sie mich jedoch überzeugen. Das T-Shirt ist hochwertig und mit einem Preis von etwa 10€ auch nicht zu teuer. Toll ist auch, dass „Ersatzteile“ wie ein zusätzlicher Knopf gleich mitgeliefert werden. So kann beim Toben auch einmal ein Knopf verloren gehen. Die Kleidung ist vornehmlich aus Baumwolle und daher sehr hautfreundlich. Neben vielen alltagstauglichen Kleidungsstücken, hat die Marke auch festlichere Sachen im Angebot, was ich toll finde. Zudem sind die Preise angemessen. Viele Artikel in dem Shop sind sogar reduziert.

Das Angebot von Tejola konnte mich überzeugen. Sowohl für Jungen als auch für Mädchen sind viele tolle Sachen dabei. Schaut euch doch einfach mal im Shop um. Dort findet ihr bestimmt auch etwas für eure Kleinen.

Shoptest: K&L Wall Art

Anzeige Nachdem ich bereits bei Wandkings.de ein wunderschönes Wandtattoo testen durfte, habe ich auch von K&L Wall Art das Angebot bekommen, ein Produkt aus ihrem Sortiment zu testen. Unter dem Motto „macht Wände lebendig“ vertreibt K&L Wall Art über 200.000 verschiedene Wandtattoo-Varianten, von denen ich euch eines gerne genauer vorstellen möchte.

Doch zunächst ein paar Informationen zum Shop. Das Hauptangebot machen Wandtattoos aus. Es werden aber auch Wallprints, Tapeten, Fensterdekorationen und Türdekorationen angeboten. Zudem hat der Onlineshop Dekobuchstaben, verschiedene Produkte aus Filz und auch Leinwände im Sortiment. Unterteilt ist der Shop zum einen in die genannten Kategorien, die jeweils über zahlreiche Unterkategorien verfügen. Man kann sich aber auch an den verschiedenen Räumen (Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Küche, Bad und Flur) orientieren und so das geeignete Produkt finden. Hat man sich für eine Kategorie entschieden, bekommt man zunächst alle Produkte einer Kategorie übersichtlich mit einem Produktbild, der Unterkategorie sowie dem Preis angezeigt. Man kann sich dann aber auch über die Seitenleiste sehr einfach alle Produkte einer Unterkategorie anzeigen lassen. Ein wenig schade ist, dass man innerhalb der einzelnen Kategorien keinerlei Sortiermöglichkeit hat. So kann man sich die angebotenen Produkte weder nach Preis noch nach Farbe sortieren lassen, was sehr angenehm wäre. Möchte man zu einem Produkt mehr erfahren, kann man auf das Produktbild klicken. In einer Detailansicht erhält man dann weitere Fotos von dem angebotenen Produkt sowie weitere Informationen. Zudem kann man hier die verschiedenen Größen einsehen, in der das Produkt angeboten wird. So stehen bei den meisten Motiven drei verschiedene Größen zur Auswahl. Diese Auswahlmöglichkeit finde ich super, da man oft nur eine bestimmte Fläche für ein Wandtattoo zur Verfügung hat und so gezielt suchen kann. Zudem kann man sich auf der Detailseite über das verwendete Material informieren.

Hat man sich für ein Produkt entschieden, kann man es mit einem Klick, in der gewünschten Größe, in den Warenkorb befördern. Zudem kann man an dieser Stelle auswählen, ob man das Wandtattoo evtl. gespiegelt oder zusätzlich mit Swarovki Elementen bestellen möchte. Auch eine Rakel kann man bestellen. Anders als bei Wandkings fallen hier zusätzlich 2,50€ an. Bezahlt werden kann die Ware mit Kreditkarte, Nachnahme, Clickandbuy, Vorabüberweisung, PayPal oder Sofortüberweisung. Toll ist, dass bei Wandtattoos und Fensterdekorationen keine Versandkosten anfallen. Für alle anderen Produkte werden jedoch Versandkosten erhoben. Die Lieferung erfolgt laut Webseite nach ein bis zwei Werktagen mit DHL oder GLS.

Um den Shop zu testen, suchte ich mir ein Wandtattoo aus dem Sortiment aus. Das war bei der großen Auswahl gar nicht so einfach. Meine Wahl fiel am Ende auf ein Motiv vom kleinen Maulwurf, den ich in der Größe 40×48 cm bestellte. Die Lieferung des Wandtattoos erfolgte, wie auf der Seite angegeben, nach zwei Werktagen gut verpackt und gerollt mit GLS. Neben dem Wandtattoo war zusätzlich eine bebilderte Anleitung in dem Karton enthalten, was das Anbringen immens vereinfachte. Da keine Rakel mitgeliefert wurde, nutzten wir das von Wandkings. Da wir bereits in Übung waren, war das Anbringen des Wandtattoos ein Kinderspiel. Anders als beim Anbringen des Baumes, brauchten wir nur wenige Minuten. Allerdings fiel auf, dass sich zwischen dem Wandtattoo und der Folie einige Blasen gebildet hatten, die sich mit der Rakel nur schwer entfernen ließen. Auch die Druckqualität ist im Vergleich zum Wandkings-Tattoo nicht so gut. Der Maulwurf ist leider etwas unscharf und auch in den Farben nicht so intensiv, da anscheinend die Vergrößerung des Motivs nicht mit einer Vektorgrafik vorgenommen wurde. Obwohl das Motiv sehr schön ist und das Anbringen problemlos war, schmälert die geringe Qualität des Wandtattoos etwas die Freude. Da es sich bei dem Maulwurf um ein Lizenzprodukt handelt, kann ich leider nicht einschätzen, ob es dieses Problem auch bei den anderen Wandtattoos gibt. Nach dem Fixieren des Wandtattoos an der Wand, ließ sich die Folie jedenfalls problemlos ablösen. Toll dabei ist, dass man das Wandtattoo auch an Rauhfasertapeten anbringen kann. Aber auch eine Fixierung an Türen, Fliesen, Schränken u.ä. ist möglich.

Leider konnte mich K&L Wall Art nicht ganz überzeugen. Die große Auswahl an Produkten und auch die Motive sind zwar sehr schön, aber die geringe Druckqualität ist ein großes Manko. Im Vergleich zu Wandkings ist K&L Wall Art zwar etwas günstiger, knapp 30€ für ein Wandtattoo in dieser Größe, ist aber immer noch recht teuer. Wer sich vor einer Bestellung von der Qualität der Produkte überzeugen möchte, kann sich bei Facebook ein kostenloses Wandtattoo in Form eines Geckos bestellen.

Der Kinderwagenkauf

Anzeige Einen Kinderwagen zu kaufen ist heutzutage fast wie ein Neuwagenkauf. Man muss nicht nur die Farbe und das Design, sondern auch die Ausstattung auswählen. Das beginnt mit der noch einigermaßen einfachen Entscheidung, welches Zubehör man haben möchte – vor Schirm über Winterfußsack und Regenverdeck ist hier alles möglich – und hört mit der Wahl der Reifen auf.

Auch wir standen vor Kurzem vor der wichtigen Entscheidung, welches Modell für uns das richtige ist. Nach einigen Ausflügen in verschiedene Babyläden, bei denen wir mehr oder weniger überfordert vor einer Vielzahl von Kinderwagen standen und uns nicht entscheiden konnten, besuchten wir auch babywalz und ließen uns dort ausführlich von einer Mitarbeiterin beraten. Schnell waren wir uns einig, dass es sich um ein Markenprodukt für die Stadt mit flexiblen Vorderreifen handeln sollte. Die Verkäuferin empfahl uns die Marken Hartan und Teutonia. Da mein Mann sehr groß ist, wurde auch so die Auswahl noch einmal eingeschränkt. Bei vielen Wagen stieß er beim Laufen mit den Füßen gegen den Wagen, so dass diese ausschieden. Nach langem Kataloge wälzen und abwägen, entschieden wir uns für den Teutonia Mistral S. Dieser konnte uns nicht nur mit seinem Design, sondern auch mit seinem Funktionsumfang überzeugen. Denn er hat nicht nur eine angenehme Höhe, sondern lässt sich auch gut und einfach auseinander- und auch wieder zusammenbauen. Zudem verfügt er über abwaschbare Bezüge und über ein Schutzgitter, so dass die Kinder bei der Fahrt nicht herausfallen können. Auch das Fahrgefühl ist bei dem Wagen super. Er lässt sich gut schieben und ist sehr wendig. Der ausführliche Praxistest wird jedoch zeigen, ob er der richtige für uns ist.

Wem auch der Kinderwagenkauf bevor steht oder wer sich einfach nur zu dem Thema informieren möchte, sollte unbedingt auf www.kinderwagen-vergleich.de vorbeisehen und sich Anregungen und Informationen holen. Die Seite ist wirklich sehr hilfreich.

Produkttest: Arnika Beinspray von Kneipp

Anzeige In der Schwangerschaft ist der gesamte Körper, aber auch vor allem die Beine, stark belastet. Sie haben jede Menge zu tragen und können bei warmen Wetter auch mal anschwellen. Auch die Füße machen dann oft nicht mehr mit und lagern Wasser ein. Dann ist man froh, wenn man die Beine hochlegen und sie kühlen kann. Leider ist das nicht immer und überall möglich, weshalb man froh ist, wenn man eine Alternative zur Hand hat. Von Kneipp gibt es seit einiger Zeit das Arnika Beinspray, dass nicht nur pflegend, sondern vor allem auch kühlend und erleichternd bei müden Beinen wirken soll. Ich durfte das Spray testen und möchte es euch nun gerne vorstellen.

Erhältlich ist das Beinspray in einer 100 ml Pumpsprayflasche, die ansprechend gestaltet und nicht zu groß ist. Die Flaschengröße ermöglicht es, dass man sie gut in der Handtasche verstauen und immer dabei haben kann. Im Handel kostet das Spray etwa 6€. Zur Anwendung sprüht man es einfach auf die Haut auf und lässt es einziehen. Toll dabei ist, dass man es auch gut unterwegs verwenden und zum Beispiel direkt auf die Strumpfhose sprühen kann, ohne, dass es Flecken hinterlässt. In dem Spray ist neben Arnika auch Menthol, Campher und das Provitamin B5 enthalten. Bei der Anwendung riecht das Spray angenehm frisch. Zudem hat es einen leichten Lavendelduft. Mich erinnert der Geruch stark an das Arnika Massageöl von Weleda, was ja bei Zusammensetzung kein Wunder ist. Da ich das Massageöl liebe und damit herrlich entspannen kann, finde ich auch den Duft des Arnika Beinsprays von Kneipp sehr angenehm. Sprüht man sich das Spray auf die Beine, zieht es schnell ein und hinterlässt ein angenehm frisches und kühlendes Gefühl auf der Haut. Zuständig dafür sind das enthaltende Menthol sowie der Campher. Die Beine und Füße fühlen sich nach der Anwendung deutlich leichter an. Müde Füße und Beine erhalten durch das Spray eine tolle Pause. Dieses Gefühl hält für etwa eine halbe Stunde an und lässt dann langsam nach. Auch Beinschmerzen werden durch das Spray reduziert. Toll ist, dass das Spray frei von Farb- und Konservierungsstoffen und damit auch für empfindliche Haut geeignet ist. Auch ich leide oft unter Hautausschlägen. Das Beinspray von Kneipp habe ich jedoch gut vertragen. Wenn man offene Wunden hat, sollte man das Spray nicht verwenden, da wie bereits erwähnt, Menthol enthalten ist und das ziemlich brennen kann. Zudem hat das Spray durch das Provitamin B5 auch eine pflegende Funktion. Die Beine und Füße fühlen sich nach der Anwendung angenehm weich und geschmeidig an.

Insgesamt konnte mich das Beinspray überzeugen. Es duftet nicht nur herrlich, sondern zeigt auch seine Wirkung und konnte meinen Beinen und meinen Füßen eine deutliche Entlastung verschaffen. Toll ist, dass das Spray universell einsetzbar ist. So kann man es nach langem Stehen, Laufen und Sitzen oder auch nach dem Sport anwenden. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Spray ab sofort auch bei längeren Autofahrten dabei ist.