Toskana im Herbst

Toskana im Herbst: Erfahrungen, Tipps & Ausflugsziele

In den Herbstferien waren wir für neun Tage in der Toskana. Da wir am Bodensee zu einer Hochzeit eingeladen waren, bot es sich an, von dort weiter Richtung Süden zu fahren. Passend zu unserem Reise-Revival-Jahr buchten wir uns eine Ferienwohnung zwischen Pisa und Florenz. Von dort aus erkundeten wir die Toskana und entdeckten dabei neues und altbekanntes. Wie bereits bei unserem Mallorca-Urlaub im Winter möchten wir euch hier Toskana-Ausflugsziele vorstellen und eine Touren-Empfehlung für eine Woche geben. Außerdem haben wir einige Tipps zum Thema Unterkunft, Reisezeitraum und Anreise für euch.

Toskana-Anreise

Die Idee, endlich mal wieder Urlaub in der Toskana zu machen, entstand mit der Einladung zur Hochzeit am Bodensee. Aus irgendwelchen Gründen hatten wir die Vorstellung, dass es von dort nicht mehr weit in die Toskana sei. Doch die Annahme täuschte. Auch vom Bodensee fährt man noch über acht Stunden in die Toskana.

Toskana unbekannte Orte

Hinzu kommen für uns weitere neun Stunden vom Norden Deutschlands bis nach Konstanz, so dass wir am Ende pro Richtung locker auf 17 Stunden reine Fahrtzeit kommen. Für mich für eine Woche Urlaub eindeutig zu viel. So viel schon einmal vorab.

Toskana-Reisezeitraum

Als ebenfalls schwierig stellte sich der Reisezeitraum für unseren Toskana-Urlaub heraus. Da die Herbstferien in diesem Jahr sehr spät lagen, konnten wir erst in der letzten Oktoberwoche Urlaub in der Toskana machen. Da ich unsicher war, ob man noch Ende Oktober Toskana-Urlaub machen sollte, hatte ich vorab diverse Klimatabellen und Klimadiagramme aus den letzten Jahren gewälzt und war eigentlich beruhigt.

Toskana Tipps

Mit der Hoffnung, noch einmal Sonne tanken zu können, und evtl. sogar noch einmal im Meer gehen baden zu können, machten wir uns auf den Weg und wurden, wenn ich ehrlich bin, ziemlich enttäuscht. Bereits vor der Abreise zeichnete es sich ab, dass es ziemlich viel regnen würde.

Toskana im Herbst Tipps

Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich den Urlaub abgesagt. Doch die Mehrheit entschied, dass wir trotzdem fahren und das Beste hoffen. Die Folge: Wir hatten ziemlich mit dem Wetter zu kämpfen. Während in Spanien und Griechenland zur gleichen Zeit noch Temperaturen bis zu 30 Grad und pralle Sonne waren, suchten wir unsere Ausflugsziele danach aus, wo es möglichst wenig bewölkt bzw. regnerisch sein sollte.

Toskana wichtige Sehenswürdigkeiten

Das Ergebnis: Eine zunehmend frustrierte Lavendelmama, die mit ihrem Drang nach Perfektion unaufhörlich Wetter-App und Regenradar checkte, um das Beste aus dem Toskana-Urlaub herauszuholen.

Toskana: Unterkunft finden

Das Blöde: Die Fahrtzeiten waren, nicht nur bedingt durch die Wetterlage, teilweise echt lang. Bei der Auswahl unserer Unterkunft hatten wir zwar auf die Lage geachtet und uns für eine Unterkunft zwischen Pisa und Florenz entschieden, dabei aber missachtet, dass sie nur über kleine Straßen erreichbar ist.

Toskana Ausflugstipps

Sprich, um auf eine größere Straße zu kommen, benötigten wir bereits locker zwanzig Minuten, so dass fast alle Ausflugsziele in der Toskana für uns mindestens eine Autostunde, oft sogar mehr, entfernt lagen. Beim nächsten Mal würden wir also unbedingt darauf achten, dass die Unterkunft verkehrsgünstig gelegen ist.

Toskana Fotospots

Da die Toskana jedoch flächenmäßig relativ groß ist, die Landschaft hügelig und die Toskana-Highlights weit verstreut liegen, kommt man um das Fahren nicht herum. Teilweise waren wir bis zu 2,5 Stunden unterwegs, um ein Ziel zu erreichen.

Toskana Urlaub Herbst

Bei der Ferienwohnung-Suche fiel uns zudem auf, dass es schwierig ist, eine modern eingerichtete Ferienwohnung in der Toskana zu finden. Die Auswahl an rustikalen Ferienwohnungen überwiegt. Doch es gibt sie, die modernen Toskana-Ferienwohnungen (Affiliate-Link). Man muss sie nur suchen.

Toskana: Italienisches Essen, das glücklich macht?

Ein Grund, warum wir unbedingt noch einmal Urlaub in der Toskana machen wollten, war nicht nur der Landschaft, sondern auch dem guten italienischen Essen geschuldet. Wir träumten von leckerer Pizza, Pasta und cremigem Gelato und wurden enttäuscht.

Toskana kulinarisch

Tatsächlich haben wir in unserem Toskana-Urlaub nur wenige Male wirklich gut gegessen. (Unsere Highlights findet ihr in der Tourenplanung.) Alles andere war trotz guter Internet-Bewertungen bestenfalls Durchschnitt und die Enttäuschung, dass unsere selbstgemachte Pasta oder Pizza besser als im Restaurant schmeckt, wirklich enttäuschend.

7 Tage Toskana: Ausflugsziele, Tipps & Ideen

Wie bereits angedeutet, war es für uns nicht der erste Toskana-Urlaub. Bereits vor x Jahren haben der Lavendelpapa und ich schon einmal gemeinsam Zeit in der Toskana verbracht. Vieles ist uns dabei in schöner Erinnerung geblieben. An diese Erinnerungen wollten wir anknüpfen und sie natürlich erweitern.

Toskana im Oktober

Tatsächlich hatten wir in der Toskana, trotz der beschriebenen Einschränkungen, viele Wow-Momente. Bei Sonne ist die Toskana landschaftlich wirklich wunderschön und auch die kleinen und großen Städte sind zauberhaft.

Leider hängt das persönliche Empfinden oft nicht nur vom Wetter, sondern auch von der eigenen Stimmung ab. Mit schlechter Laune, kalten Füßen und grauem Himmel ist eine sonst bezaubernde Stadt gleich nur noch halb so schön. Meine Wohlfühl-Orte und -Momente in der Toskana möchte ich euch dennoch nicht vorenthalten. Vielleicht sind für euch ja auch ein paar Toskana-Geheimtipps dabei.

Toskana mit Kindern Tipps

Je nach Standort eurer Unterkunft und Wetter sind natürlich auch andere Kombinationen oder eine andere Reihenfolge denkbar.

Tag 1 – Toskana: Lucca & Pisa

Unseren ersten Urlaubstag beginnen wir in Lucca. Bereits am Sonntagvormittag sind die engen Gassen der Altstadt voller Menschen. Die Cafés und Restaurants sind gut gefüllt. Es herrscht eine entspannte Stimmung. Wir mischen uns unter die Einheimischen und lassen uns treiben. Wir genießen das italienische Flair der Stadt, flanieren über die zwölf Meter breite und über vier Kilometer lange Stadtmauer und bewundern die wunderschönen Palazzi, den Piazza dell‘ Anfiteatro und natürlich den Dom.

Toskana im Herbst
Lucca Must See

Nicht verpassen solltet ihr außerdem den mit Bäumen bewachsenen Guinigiturm. Von hier hat man einen tollen Blick über die Altstadt von Lucca. Mein Tipp: Bei Dante & Gentucca gibt es unglaublich leckere und günstige Pizza-Stücke zum Mitnehmen. Mit etwas Glück ergattert man auch einen Platz im kleinen Restaurant. Ein großer Pluspunkt: Es gibt eine große Auswahl an vegetarischen und veganen Pizzen.

Toskana Highlights Lucca
Lucca beste Pizza

Für eine Stadtbesichtigung parkt ihr am besten außerhalb der Stadtmauer. Keine Angst, die Wege in Lucca sind nicht weit. Gegen Nachmittag fahren wir weiter nach Pisa. Der Lavendeljunge möchte unbedingt den Schiefen Turm von Pisa sehen. Von Lucca nach Pisa sind es etwa 30 Minuten Fahrtzeit. Unser Auto parken wir zentral, nur wenige Gehminuten vom Schiefen Turm entfernt, auf dem Parcheggio Via Piave.

Pisa Highlights

Angekommen, sind wir ehrlich beeindruckt. Das Ensemble aus Turm, Dom, Baptisterium und Camposanto ist wirklich überwältigend. Natürlich ist es hier unglaublich voll, aber man kann es, wie ich finde, gut ausblenden. Die langsam untergehende Sonne taucht den Platz der Wunder in ein wunderschönes Licht. Bevor die Sonne ganz hinter dem Horizont verschwindet, schaffen wir es gerade noch, einen Blick in den Dom zu werfen.

Toskana Must See

Der Zugang ist, anders als in den anderen Monumenten, kostenlos. Leider bleibt keine Zeit, die anderen Highlights zu besichtigen. Der Plan, an einem anderen Tag Pisa zu entdecken, scheitert. Auch ein Spaziergang auf der naheliegenden Stadtmauer erscheint mir lohnenswert. Letztendlich sind wir nicht besser, als die typischen Kreuzfahrt-Touristen, die sich keine Zeit nehmen, den Rest von Pisa zu erkunden.

Toskana Touren-Empfehlung

Tag 2 – Toskana: Monteriggioni & Siena

Am zweiten Tag wollen wir Siena besuchen. Der Piazza del Campo ist uns von unserer letzten Toskana-Reise in besonderer Erinnerung geblieben. Auf dem Weg nach Siena machen wir einen kurzen Abstecher nach Monteriggioni. Das kleine Dorf, das mit seinen Wehrtürmen und seiner Stadtmauer einer mittelalterlichen Festung gleicht, liegt, von Olivenhainen umgeben, auf einem kleinen Berg.

Toskana Geheimtipps
Toskana schönste Dörfer

Wer mag, kann auf der Stadtmauer spazieren gehen, die Aussicht auf das Umland genießen und/oder einfach durch das niedlich hergerichtete Dorf schlendern. Mehr als 30 Minuten bis eine Stunde muss man allerdings nicht einplanen.

Siena Geheimtipps
Toskana Sehenswürdigkeiten

Anders sieht es in Siena aus. In der sehr gut erhaltenen, durchaus hügeligen Altstadt gibt es viel zu entdecken. Besonders sehenswert ist natürlich der Piazza del Campo, der als einer der schönsten Plätze der Welt gilt. Auf dem muschelförmigen Platz findet alljährlich der Palio, das historische Pferderennen, statt. Wer den Piazza del Campo erreicht, sollte unbedingt einen Moment innehalten und die Sicht auf den Palazzo Pubblico, das Rathaus, und den Torre del Mangia, der auch bestiegen werden kann, genießen.

Siena Must See

Von hier schlendert man am besten durch die engen Altstadtgassen zum wirklich imposanten Dom. Ganz in der Nähe gibt es in der Vecchia Latteria sehr leckeres Eis. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zur Via Diacceto. Hier gibt es einen tolle Aussicht auf die Basilica di San Domenico und niedliche, kleine Gassen zu entdecken.

Siena Ausblick

Zu guter Letzt haben wir noch einen kulinarischen Tipp für euch. Wer gerne regionale Produkte kauft, sollte unbedingt im Consorzio Agrario di Siena vorbeisehen. Hier findet ihr eine große Auswahl an italienischen Produkten von lokalen Erzeugern. Zudem gibt es frische Pizza und andere Backwaren zu kaufen.

Tag 3 – Toskana: Cinque Terre

Da es das Wetter in der Toskana nicht besonders gut mit uns meinte, sind wir am dritten Urlaubstag nach Ligurien geflüchtet. Auf Empfehlung der Vermieterin waren wir in den Cinque Terre unterwegs. Von unserer Unterkunft betrug die Fahrtzeit etwa 2,5 Stunden. Ein langer Weg. Ob es sich gelohnt hat, erzähle ich in einem anderen Artikel, den ich euch hier natürlich verlinke.

Cinque Terre Tipps

Tag 4 – Toskana: Volterra & Colle di Val d’Elsa

Unseren vierten Urlaubstag starten wir in Volterra. Mit rund 10.000 Einwohnern zählt Volterra eher zu den kleineren Städten der Toskana. Sehenswert ist sie nichtsdestotrotz. Volterra gilt als Stadt des Alabasters. Genau wie in Siena gibt es in Volterra beim Bummel durch die mittelalterlichen Altstadtgassen einige Höhenmeter zu bewältigen. Wer mag, stößt in Volterra auf Überbleibsel der Etrusker und Römer. Zudem gibt es einige schöne Ausblicke zu genießen.

Volterra Toskana
Volterra Aussicht

Von Volterra geht es für uns weiter nach Colle di Val d’Elsa, eine der eher unbekannteren Städte der Toskana. Colle di Val d’Elsa verfügt über eine sehr hübsche Oberstadt (Colle Alta). Die historische Altstadt, die von Überresten eines Mauerrings aus dem 13. Jahrhundert eingeschlossen ist, befindet sich auf einem Hügel. Nehmt euch ruhig eine halbe bis ganze Stunden Zeit, um den idyllischen Ort zu erkunden.

Toskana Geheimtipps Colle di Val d’Elsa
Certaldo Altstadt

Tag 5 – Toskana: Florenz

Natürlich ist kein Toskana-Urlaub ohne einen Besuch in Florenz denkbar. Genau wie in Pisa findet ihr hier imposante Monumente, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Wer mit dem Auto nach Florenz fahren möchte, muss aufpassen.

Florenz Must See

Rund um die Innenstadt gibt es eine mehrere Kilometer große Zone (ZTL), in die nur Autos mit Genehmigung einfahren dürfen. Die Zonen werden mit Kameras überwacht. Wer ohne Genehmigung eine solche Zone befährt, muss mit einer hohen Geldstrafe rechnen.

Toskana Must See Florenz
Florenz Tipps

Daher gilt es, mit dem Zug nach Florenz zu fahren oder einen Parkplatz außerhalb der ZTL-Zone zu finden. Eine echte Empfehlung ist der Parcheggio Porta al Prato. Hier kann man komfortabel und zu annehmbaren Preisen parken. In die Innenstadt läuft man von hier etwa 20 bis 30 Minuten.

Florenz entdecken Tipps

Florenz ist die Hauptstadt der Toskana und gilt als Metropole der Kunst. Nicht verpassen solltet ihr den Dom, den Campanile und das Baptisterium. Genau wie in Pisa kann der Dom kostenlos besichtigt werden. Für den Rest benötigt ihr Tickets.

Florenz besuchen Empfehlungen
Florenz Geheimtipps

Schlendert über den Piazza delle Signoria vorbei am Palazzo Vecchio und den Uffizien zur Ponte Vecchio. Wenn ich ganz ehrlich bin, konnte ich mit Florenz nicht richtig warm werden. Natürlich sind die Paläste, Kirchen und Museen wirklich beeindruckend. Allerdings war mir die Stadt einfach zu voll. Vielleicht stimmte aber auch einfach meine Stimmung nicht.

Tag 6 – Toskana: Montepulciano & Pienza

Einen richtig tollen Tag haben wir im Süden der Toskana verbracht. Lange haben wir überlegt, ob wir nach dem Cinque Terre ein zweites Mal so weit fahren wollen. Doch es hat sich definitiv gelohnt. Wir starten unseren Tag in Montepulciano. Es handelt sich um eine mittelalterliche Hügelstadt, die von Weinbergen umgeben ist. Hier ist die Heimat des berühmten Vino Nobile, ein trockener italienischer Rotwein.

Toskana typische Landschaft
Toskana schönste Orte

Bevor wir durch die mittelalterlichen Gassen hoch bis zum Palazzo Communale schlendern, machen wir einen Abstecher zur Renaissancekirche San Biagio, die sich am Ende einer für die Toskana typischen Zypressenallee befindet. Von hier hat man einen tollen Blick auf das Umland.

Toskana im Herbst Erfahrungen
Montepulciano

Auch wer die engen Straßen der Altstadt verlässt, kann immer wieder schöne Aussichten genießen. In Montepulciano findet ihr eine große Auswahl an Restaurants und Cafés. Wirklich leckere und durchaus besondere Pizza haben wir bei Re al Quadrato an der Piazza Grande gegessen.

Toskana Pizza
Sehenswürdigkeiten Toskana

Von Montepulciano fahren wir weiter nach Pienza. Unterwegs machen wir einen Fotostopp am Palazzo Massaini. Ein von Zypressen gesäumter Weg führt hoch zum Palazzo, der heute ein Weingut beherbergt. Wer mag, kann dort etwas essen oder Wein probieren.

Toskana Instaspots

Wir fahren jedoch weiter nach Pienza. Ein malerisches Dorf mit einer traumhaften Aussicht auf das Umland. In Pienza findet ihr nicht nur beeindruckende Palazzi, eine Kathedrale und einen Bischofspalast, sondern auch viele hübsch hergerichtete Gassen und kleine, individuelle Geschäfte. Ein Ort, der definitiv zum Verweilen einlädt.

Pienza Toskana
Toskana Insta Hotspots

Ganz in der Nähe von Pienza findet ihr übrigens einen absoluten Foto-Hotspot für Gladiator-Fans sowie zahlreiche andere schöne Aussichten, die absolut lohnenswert sind. Leider sind die Tage in der Toskana, erst recht nach der Zeitumstellung, Ende Oktober viel zu kurz, so dass wir leider nicht alle Fotospots schaffen. Für mich gehört das Val d’Orcia aber definitiv zu den schönsten Orten in der Toskana.

Toskana Foto Hotspots

Tag 7 – Toskana: Certaldo & San Gimignano

Unseren letzten Tag in der Toskana starten wir in Certaldo. Genau wie in Colle di Val d’Elsa gibt es hier eine Unter- und eine Oberstadt. Wer mag, kann mit einer Zahnradbahn hoch in die Altstadt fahren. Alternativ ist sie auch mit dem Auto erreichbar.

Toskana Urlaub mit Kind
Toskana Geheimtipps Certaldo

Die gut erhaltene, mittelalterliche Oberstadt ist umgeben von einer alten Stadtmauer. Betritt man die kleine Altstadt durch eines der drei Stadttore, fühlt man sich schnell in eine andere Zeit versetzt. Tipp: Ein Essen können wir euch im Ristorante A Casa Tua empfehlen. Dort gibt es leckere und authentische Pasta.

wo ist die Toskana am schönsten

Wer Urlaub in der Toskana macht, sollte San Gimignano nicht verpassen. Daher war es für uns keine Frage, dass wir uns das Manhattan der Toskana nicht entgehen lassen dürfen. Schon aus der Ferne sieht man die Geschlechtertürme wie Wolkenkratzer in den Himmel ragen. Von den ursprünglich 72 mittelalterlichen Türmen, die das Stadtbild prägen, sind heute noch 15 erhalten.

San Gimignano Tipps
San Gimignano Highlights

Der historische Stadtkern von San Gimignano zählt seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Kleinstadt ist wunderschön, aber leider auch ziemlich überlaufen. Besonders nett ist es auf dem Piazza del Duomo und dem Piazza della Cisterna. Bei der Gelateria Dondoli könnt ihr unheimlich cremiges Pistazien-Eis kaufen, das ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet.

Toskana Ausflugsideen
Toskana Landschaft

Außerdem empfehlen wir euch einen Abstecher in den Innenhof vom Palazzo Comunale sowie in den Parco della Rocca bzw. zur Rocca di Montestaffoli. Hier findet ihr die Ruine einer mittelalterlichen Festung. Außerdem erhaltet ihr hier einen tollen Blick auf San Gimignano sowie das Umland.

Toskana Rundreise

Natürlich gibt es in der Toskana noch viel mehr zu entdecken. Wer die gesamte Toskana erkunden möchte und genug Zeit hat, sollte zwischendurch die Unterkunft wechseln. So sind die Fahrtstrecken nicht ganz so weit. Wir wünschen euch viel Spaß und viele schöne Momente auf eurer Reise!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 40 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (12 Jahre) und dem Lavendelmädchen (9 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Toskana im Herbst: Erfahrungen, Tipps & Ausflugsziele“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert