7 Tage Mallorca: Highlights, Ausflugsziele & Touren-Vorschläge

Ende Dezember waren wir für zehn Tage auf Mallorca. Tatsächlich war es für uns nicht die erste Reise auf die wunderschöne balearische Insel. Wir wussten daher vorab schon ziemlich genau, welche Orte auf Mallorca wir unbedingt (noch einmal) besuchen wollen. Da mich seit unserer Mallorca-Reise zahlreiche Nachrichten mit Fragen zu unserer Zeit auf der Insel erreicht haben, möchte ich nun die Gelegenheit nutzen und euch unsere Ausflugstipps für 7 Tage Mallorca verraten.

Mallorca: Unterkunft finden

Anders als von vielen vermutet, haben wir die Unterkunft während unserer Mallorca-Reise nicht gewechselt. Stattdessen hatten wir eine feste Unterkunft (Affiliate-Link), von der wir die Ausflüge auf Mallorca gemacht haben. Meiner Meinung nach ist das problemlos möglich. Ein Wechsel der Unterkunft ist nicht zwangsläufig nötig.

Cala Figuera

Die Insel ist so klein, dass die meisten Ausflugsziele weniger als eine Autostunde entfernt liegen. Dabei spielt es nahezu keine Rolle, wo auf der Insel die Unterkunft liegt. Lediglich bei unseren Touren durch das Tramuntana-Gebirge waren wir teilweise 1,5 bis 2 Stunden bis zum Ziel unterwegs.

Mallorca Halbinsel Formentor
Mallorca Sehenswürdigkeiten

Im Umkehrschluss bedeutet das natürlich, dass ihr euch gegen eine Unterkunft im Tramuntana-Gebirge entscheiden solltet, wenn ihr die gesamte Insel erkunden wollt. Außerdem solltet ihr euch definitiv ein Auto mieten (Affiliate-Link). Sicherlich gibt es auf Mallorca auch öffentliche Verkehrsmittel, die ihr nutzen könnt. Damit seid ihr in eurer Flexibilität allerdings deutlich eingeschränkter.

7 Tage Mallorca: Roadtrip über die Insel

Doch zurück zu unseren Mallorca-Highlights. Die Reihenfolge der vorgeschlagenen Ausflugsziele ist beliebig und sicherlich von eurem Ankunftstag und natürlich dem Wetter abhängig. Wer gerne auf Märkte geht, sollte die Markttage in den Städten im Auge behalten. Je nach Saison und Wetter variieren die Märkte sowohl in der Größe, als auch in der Dauer. Wichtig zu wissen: An Feiertagen findet kein Markt statt.

Arta Markttag

Zudem solltet ihr bei eurer Planung immer die Siesta mitdenken. In der Regel findet diese zwischen 13/13:30 und 16/17 Uhr statt. In der Mittagspause haben die meisten Geschäfte geschlossen. Gerade bei Stadtbesichtungen spielt das eine wichtige Rolle. Ihr solltet die Dörfer und Städte daher bestenfalls am Vormittag oder späten Nachmittag besuchen.

Valldemossa Highlights

Bitte beachtet, dass unsere Unterkunft für unseren Mallorca-Roadtrip in Cala Ratjada (Affiliate-Link) lag. Nach einigen unserer Ausflüge sind wir dort noch einmal an den Strand gegangen. Da die wunderschönen Buchten Cala Gat, Cala Agulla und Cala Mesquida nur wenige Minuten von unserer Unterkunft entfernt lagen, konnten wir sie gut zum Ausklang des Tages besuchen. Alternativ könnt ihr den Besuch der Buchten mit der Stadtbesichtigung von Artà kombinieren.

Mallorca Urlaub

Mallorca Tag 1: Valldemossa, Mirador De Sa Foradada, Deià & Cala Deià

Nicht nur wenn am Sonntag in Valldemossa Markt ist, ist das malerische Bergdorf einen Besuch wert. Tatsächlich hatte ich fast vergessen, wie schön es in Valldemossa ist. Das terrassenförmig angelegte Dorf liegt im Tramuntanagebirge, etwa 30 Autominuten von Palma entfernt.

Roadtrip Mallorca Must Sees
Mallorca Ausflugsziele Valldemossa

Es macht unheimlich viel Spaß durch die autofreien, kopfsteingeplasterten Gassen zu schlendern, die allesamt wunderschön hergerichtet wurden und in einem der zahlreichen Cafés den Blick auf das bunte Treiben zu genießen. Den Mittelpunkt von Valdemossa bildet das ehemalige Kartäuserkloster, das man auch besichtigen kann.

Valldemossa Kloster besichtigen
Mallorca im Winter Ausflüge

Von Valldemossa geht es entlang der Küste weiter nach Deià. Zwischendurch solltet ihr unbedingt einen Stopp beim Mirador De Sa Foradada einlegen. Von hier habt ihr einen wunderschönen Blick auf die schroff ins Meer abfallende Küste und den ehemaligen Landsitz Son Marroig, den man ebenfalls besichtigen kann.

Ausflugsziele Mallorca
7 Tage Mallorca Ausflugstipps

Bevor ihr das Künstlerdorf Deià erkundet, könnt ihr in einem der zahlreichen Restaurants zu Mittag essen. Wir haben uns für das Ca Na Marca direkt an der Hauptstraße entschieden. Dort kann man sich in gemütlicher Atmosphäre die spanische bzw. mediterrane Küche schmecken lassen. Ein bisschen Geduld solltet ihr dabei allerdings haben, denn die Arbeitsgeschwindigkeit im Restaurant ist eher langsam.

Restauranttipps Mallorca
Deia Restaurant Empfehlung

Nach der Stärkung lohnt sich der Weg hoch zur Kirche, von wo ihr einen tollen Blick auf das Tal habt. Wer anschließend Lust auf eine Abkühlung hat, findet diese in der Cala Deià. Die kleine Bucht eignet sich auch sehr gut zum Schnorcheln.

Deia Mallorca Tipps

Mallorca Tag 2: Sineu, Faro de Capdepera, Cala Gat & Cala Agulla

In Sineu findet immer mittwochs Mallorcas einziger Viehmarkt statt. Natürlich findet ihr hier auch Obst, Gemüse, Keramik, Kleidung und vieles mehr. Ich persönlich mag es unheimlich gern, mich ins bunte Marktgetümmel zu werfen. Die vielen verschiedenen Gerüche, Farben und das Stimmengewirr sind einfach toll.

Mallorca Viehmarkt Sineu

Rund um die Kirche gibt es zudem einige hübsche Geschäfte, Cafés und Restaurants. Auch ein Blick in die Kirche mit ihren wunderschönen Buntglasfenstern lohnt sich.

die schönsten Buchten auf Mallorca

Da Sineu sich im Zentrum der Insel befindet, fahren wir nach dem Marktbesuch zu unserer Ferienwohnung zurück. Von dort geht es weiter zum in Cala Ratjada gelegenen Leuchtturm „Faro de Capdepera“, von wo man einen tollen Blick auf die Küste hat.

Cala Gat Mallorca

Von Leuchtturm ist es nicht weit bis zur Cala Gat. Außerhalb der Saison hat man den kleinen Strand mit dem kristallklaren Wasser fast für sich alleine. Dank flachem Wassereinstieg kann man hier sehr gut baden und platschen. Außerdem findet man tolle Muscheln.

Mallorca Strände

Auch die Cala Agulla, die nördlich von Cala Ratjada liegt, solltet ihr auf keinen Fall verpassen. Die vergleichsweise breite Bucht zählt schon lange zu unseren Lieblingsstränden auf Mallorca.

Cala Agulla Mallorca

Mallorca Tag 3: Pollença & Halbinsel Formentor

Ich mag den Markt in Pollença unheimlich gern. Er findet immer sonntags auf dem Hauptplatz vor der Kirche sowie in den engen Gassen der hübschen Stadt statt. Wer Lust hat, macht sich anschließend auf den Weg zur kleinen Kapelle auf dem Kalvarienberg. Insgesamt 365 Stufen führen eine von Zypressen gesäumte, breite Steintreppe hinauf.

Mallorca Ausflugsziele
Mallorca schönste Orte
schöne Städte Mallorca

Im Anschluss lohnt sich eine Fahrt über die abenteuerlichen Straßen der Halbinsel Formentor. Von Port de Pollença führt eine serpentinenreiche Straße hoch zum Mirador de Es Colomer. Hier solltet ihr unbedingt einen Stopp einlegen, denn der Blick auf die rauen Klippen ist wirklich beeindruckend.

Mallorca Gebirge
Mallorca Landschaft

Weiter geht es über gewundene Straßen durch Pinienwälder, vorbei an schroffe Felsen und wilden Ziegen zum Far de Formentor. Zwischendurch gibt es zahlreiche beeindruckende Aussichten, an denen man unbedingt anhalten sollte. Plant außerdem unbedingt einen Besuch am Platja de Formentor ein. Der feine, von Aleppo-Kiefern gesäumte Sandstrand lädt zum Entspannen und natürlich Baden ein.

Mallorca schönsten Strände
Cap Formentor Mallorca Highlights

Mallorca Tag 4: Palma de Mallorca

Wer auf Mallorca Urlaub macht, darf auf keinen Fall die Insel-Hauptstadt verpassen. Idealerweise lässt man sich einfach durch die Stadt treiben und genießt die besondere Atmosphäre. Ganz automatisch findet man den Weg zur wirklich beeindruckenden Kathedrale, die man natürlich auch besichtigen kann. Auf Vorplatz der Kathedrale genießt man, mit einem Eis von Rivareno in der Hand, den Blick auf den Hafen, den Parc de la Mar und schlendert, vorbei am Palau de l’Almudaina, dem einstigen Königspalast, durch die alten, königlichen Gärten.

Palma Must See
7 Tage Mallorca Ideen

Auch die Banys Àrabs, die arabischen Bäder, sind einen Besuch wert. Das Bauwerk aus der maurischen Epoche liegt zugegebenermaßen etwas versteckt. Der Umweg lohnt sich aber. Wer durch die Altstadt von Palma schlendert, sollte zudem in einem der zahlreichen, modernen Restaurants und Cafés eine Pause einlegen und das Flair der Stadt genießen. Guten Kaffee gibt es z.B. im Mistral Coffee House. Wer gerne richtig leckeres schwedisches Gebäck in Spanien essen möchte, sollte bei Fika Farina vorbeischauen.

Lohnen sich Banys Arabs in Palma
Café Empfehlungen Palma de Mallorca

Tatsächlich reicht ein Tag in Palma kaum aus. Erst recht, wenn die Kinder den Tag noch am Strand ausklingen lassen wollen. Wir waren während unserer Zeit auf Mallorca daher zweimal in Palma und konnten die Stadt so ganz entspannt genießen.

Palma Highlights

Mallorca Tag 5: Sóller, Fornalutx, Mirador Ses Barques, Sa Calobra & Kloster Lluc

Immer wieder gerne sind wir auch in Sóller. Die kleine Stadt am Rande des Tramuntanagebirges liegt in einem fruchtbaren Tal und ist von Orangen- und Zitronenplantagen gesäumt. Im Mittelpunkt der Stadt befindet sich die Kirche Sant Bartomeu, die mit ihrer Fassade beeindruckt.

Sóller Markttag

Rund um den und natürlich auf dem Platz vor der Kirche findet samstags der Markt statt. Hier befinden sich zudem zahlreiche Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Die kleinen Gassen rund um den Platz laden zum Bummeln ein. Mein Tipp: In der Bäckerei Forn de Barri findet ihr köstliche Backwaren. Deckt euch dort unbedingt für ein Picknick ein.

Fornalutx schönstes Dorf Mallorca
Mallorca Touren Empfehlung

Weiter geht es nach Fornalutx, ein unheimlich liebevoll hergerichtetes Bergdorf, ganz in der Nähe von Sóller. Ich liebe es, vom kleinen Dorfplatz aus, vorbei an den zahlreichen, wunderschön hergerichteten Steinhäusern, durch engen Gassen die Steintreppen hinauf zu schlendern und dabei ein Foto nach dem anderen zu schießen.

schönstes Dorf Mallorca

Auf dem Weg nach Sa Calobra machen wir auf der kurvenreichen Bergstraße einen Abstecher zum Mirador Ses Barques. Hier kann man nicht nur die Aussicht auf Port de Sóller, das übrigens ebenfalls einen Abstecher wert ist, genießen, sondern auch einen leckeren, frisch gepressten Orangensaft trinken.

Mallorca Bergstraßen
Sa Colobra im Winter

Wer im Tramuntanagebirge unterwegs ist, sollte sich die Sa Calobra Schlucht nicht entgehen lassen. Die Fahrt runter in die Schlucht ist dabei schon der halbe Spaß, denn die 12 km lange, sehr kurvenreiche Straße ist ein echtes Abenteuer. Schnell merkt ihr, dass die Fahrt auf den bisherigen Bergstraßen nur ein entspanntes Warm-Up war.

Roadtrip Mallorca Highlights
Must See Mallorca

Neben zahlreichen wunderschönen Aussichten erwartet euch unten angekommen ein kleiner Hafen, eine hübsche Promenade sowie natürlich eine tiefe Schlucht, in der man sich wirklich klein vorkommt. Wer im Anschluss noch Kraft und Energie hat, kann noch einen Abstecher zum Kloster Lluc machen, das man auch besichtigen kann.

Lohnt sich Sa Calobra
Kloster Lluc Besichtigung

Mallorca Tag 6: Santanyí, Cala Figuera, Caló del Moro, Cala S’Almunia oder Cala Llombards

Startet den Tag am besten in Cala Figuera. Das kleine Fischerörtchen mit seiner zweigeteilten Bucht ist wirklich ungemein reizvoll und zählt definitiv zu meinen absoluten Lieblingsorten auf Mallorca. Über kleine Stege, Brücken und enge Wege kann man entlang der Bootsschuppen einmal rund um die meist windstille, weit eingeschnittene Bucht gehen und ein Sonnenbad genießen.

Lieblingsorte Mallorca
Sehenswürdigkeiten Mallorca

An vielen Stellen ist das Wasser nur wenige Zentimeter tief. Ideal, um spontan die Füße im Wasser abzukühlen oder die Fische, Seeigel und Meeresschnecken zu beobachten. Zudem liebe ich es, den Fischern bei ihrer Arbeit zuzusehen. Nirgendwo sonst macht man innerhalb weniger Minuten so viele Fotos wie in Cala Figuera.

Cala Figuera Hafen

Macht euch im Anschluss auf in das nur wenige Kilometer entfernte Santanyí. Wer Santanyí mittwochs oder samstags besucht, kann das bunte Markttreiben genießen. Dann ist die Stadt voller Leben und die Restaurants und Cafés gut gefüllt.

Mallorca schönster Markt

Auch an den anderen Wochentagen ist die Kleinstadt im Südosten der Insel absolut sehenswert. Ich persönlich mag die vielen hübsche Geschäfte und die zahlreichen modernen Cafés unheimlich gerne. Etwas außerhalb der Stadt liegt das Restaurant Retroway, wo ihr in cooler Atmosphäre sehr lecker saisonal und regional essen könnt. Sicherlich findet ihr aber auch in der Stadt ein gemütliches Plätzchen, wo ihr euch stärken könnt.

Santanyi Restaurant Empfehlung

Im Anschluss habt ihr die Qual der Wahl. Denn rund um Santanyí gibt es zahlreiche wunderschöne Strände und Buchten. Ich persönlich liebe die Caló del Moro. Die Bucht ist nur durch eine kleine Kletterpartie zu erreichen. Belohnt wird man allerdings mit kristallklarem, flachem Wasser und einem kleinen Sandstrand. Perfekt, um die Seele baumeln zu lassen.

schönste Bucht Mallorca
Mallorca Traumstrand

Wer im Anschluss noch die Muße hat, läuft ein paar Schritte weiter zur nächsten Bucht. Die Cala S’Almunia ist, wie die Caló del Moro, unbebaut und einfach ein wunderschöner Ort zum Relaxen. Einen kleinen Haken haben die beiden Buchten allerdings: Während man in den Wintermonaten in der Nähe der Bucht parken kann, muss man in der restlichen Zeit einen Fußmarsch von 20 Minuten auf sich nehmen.

Mallorca Strände Ostküste

Wer darauf keine Lust hat, kann einen Abstecher zur Cala Llombards oder Cala Santanyí machen. Solltet ihr danach noch immer Zeit oder Energie zur Verfügung haben, lohnt sich der berühmte Felsen Es Pontàs, der von der Gewalt des Meeres zu einer natürlichen Brücke ausgehöhlt wurde.

Mallorca Tag 7: Artà & Cala Mesquida

Nicht nur, wenn am Dienstag in Artà Markttag ist, ist die kleine Stadt einen Besuch wert. Es macht unheimlich viel Spaß durch die hübschen Gassen mit den zahlreichen niedlichen Geschäften bis hoch zum ehemaligen Kloster de Sant Salvador zu schlendern.

Mallorca Ausflugsziele Osten
Mallorca Kloster Arta

Ein Highlight ist neben der tollen Aussicht auf Stadt und Umland sicherlich die von Bäumen gesäumte große Treppe, die hoch zur Kirche führt. Die Kinder lieben es zudem, auf der alten Wehrmauer zu laufen und die Türme zu erklimmen.

Aussicht Arta

Mein Tipp: Gönnt euch im Anschluss ein kühles Getränk und Burger im Restaurant Ses Cosines. Dort gibt es nicht nur leckeres Essen, sondern auch einen Innenhof, wo man unheimlich gemütlich sitzen kann. Wer Lust auf mehr Kultur hat, fährt nach im Anschluss nach Capdepera.

schönsten Strände Ostküste Mallorca
Cala Mesquida Mallorca Strand

Allen anderen empfehlen wir einen Abstecher zum Strand. Die Cala Mesquida z.B. liegt nur wenige Autominuten von Artà entfernt. Der nur einseitig bebaute Strand grenzt an eine unter Naturschutz stehende Dünenlandschaft. Ich liebe es, über den langen Holzsteg bis hin zum Meer zu laufen und ein Stückchen durch das schroffe Hinterland zu wandern. Von Cala Ratjada erreicht man Artà sowie auch die Cala Mequida innerhalb von 10 bis 15 Minuten.

Mallorca Dünen Naturschutz
Mallorca Wanderrouten Ostküste

Weitere Mallorca-Ausflugsziele

Natürlich gibt es noch zahlreiche andere lohnenswerte Orte auf Mallorca, die wir dieses Mal allerdings nicht besucht haben. Da wir Mallorca im Winter besucht haben, waren wir durch den Sonnenuntergang oft begrenzt.

Mallorca Lieblingsorte

Sobald die Sonne später untergeht, kann man deutlich länger unterwegs sein und somit weitere Zwischenstopps auf seinen Tagestouren einplanen. Wir empfehlen euch u.a. die Burg von Capdepera, Alcúdia (Markttage: Dienstag & Sonntag) sowie Port de Sóller.

Natürlich hängt das Tagespensum auch von eurer Entdeckungslust und der Konstellation eurer Reisegruppe ab. Mit den Lavendelkindern fahren wir relativ gut damit, zunächst eine Städtebesichtung zu machen und danach an den Strand zu fahren.

Was sind eure Lieblingsorte auf Mallorca?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (9 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „7 Tage Mallorca: Highlights, Ausflugsziele & Touren-Vorschläge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert