Schwedenhaus Roomtour Küche

Unser geliebtes Schwedenhaus: Roomtour – Küche planen

Anzeige Die Küche ist das Herzstück unseres Hauses. Hier spielt sich ein großer Teil unseres Familienlebens ab. Während der Lavendelpapa und ich gemeinsam in der Küche werkeln, sitzen die Lavendelkinder oft auf der in die Küche integrierten Sitzbank und erzählen uns von ihrem Tag. Alternativ kochen oder backen wir gemeinsam oder die Kinder machen am angrenzenden Essplatz Hausaufgaben. Vom Küchenfenster aus haben wir nicht nur unsere Kaninchen im Blick, sondern können auch die Eichhörnchen, die durch die Bäume turnen, beobachten.

Küche planen und gestalten

Dass uns die Küchen-Planung einige Nerven gekostet hat, ist da schon wieder vergessen. Denn zum Glück ist die Küche letztendlich genauso geworden, wie wir sie haben wollten. Tatsächlich gibt es im Nachhinein fast nichts, was ich gerne ändern würde. Lediglich ein größerer Kühlschrank wäre manchmal wirklich praktisch und auch über die Küchenrückwand mache ich mir hin und wieder Gedanken.

Küche Landhausstil

Denn tatsächlich waren die Küchenrückwände nichts, worüber wir uns bei der Küchen-Planung groß Gedanken gemacht hätten. Auch im Küchenstudio war die Küchenrückwand-Gestaltung nie ein Thema, was ich rückblickend sehr schade finde. Schließlich spielt die Gestaltung eine wichtige Rolle und ein Hinweis zu den Gestaltungsmöglichkeiten wäre für uns sehr hilfreich gewesen. So standen wir kurz vor der Küchenlieferung plötzlich vor der Frage, wie wir eigentlich die Küchenrückwände gestalten wollen.

Sitzbank Küche

Küchenrückwände gestalten: Möglichkeiten und Ideen

Da wir im Haus fast überall verputzte, weiße Wände haben, wurde uns schnell bewusst, dass das, vor allem hinter dem Kochfeld, auf keinen Fall so bleiben kann. Sind erst einmal Tomatensoße oder Fettflecken an der Wand, sieht das alles andere als ansehnlich aus.

Küche Schwedenhaus

Quasi in letzter Minute hielten wir also mit dem Fliesenleger, der auch die Bodenfliesen in der Küche verlegen sollte, Rücksprache. Er empfahl uns, auf jeden Fall den Bereich hinter dem Kochfeld zu schützen. Nach kurzem Zögern entschieden wir uns für Metrofliesen, die wir als Küchenrückwand über die komplette rechte Küchenseite verlegen ließen.

Küchenrückwände gestalten

Hätten wir gewusst, dass es auch deutlich günstigere und einfachere Möglichkeiten gibt, hätten wir uns evtl. anders entschieden. Verwendet man z.B. eine Küchenrückwand-Platte aus Acrylglas, HPL oder Alupanel, kann man diese nicht nur selber, sondern auch auch problemlos nachträglich anbringen. Wie wir inzwischen gelernt haben, lassen sich die Küchenrückwände nach Maß und in zahlreichen Farben bestellen, so dass man viele Gestaltungsmöglichkeiten hat und äußerst flexibel ist.

Küche gemütlich einrichten

Mein Tipp: Kunststoffplattenonline.de

Wer über eine neue Küchenrückwand nachdenkt oder eine neue Küche planen möchte, findet bei Kunststoffplattenonline.de eine sehr gute Übersicht über die Gestaltungsmöglichkeiten bei einer Küchenrückwand. Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien sind hier übersichtlich und aufschlussreich gegenübergestellt.

Küchenrückwände Möglichkeiten
© Kunststoffplattenonline.de

Wer für die Küchenrückwand Plexiglas verwendet, hat den großen Vorteil, dass Schmutz und Staub kaum an dem Material haften bleiben und die Reinigung, anders als bei Fliesen, sehr einfach ist. Bitte beachtet, dass Plexiglas-Küchenrückwände nur für Elektro- und Induktionskochfelder und aufgrund der Hitze von offenen Flammen nicht für Gasherde geeignet sind.

Küchenrückwände Ideen
© Kunststoffplattenonline.de

Elefantenhaut als Wandschutz

Da wir nicht die komplette Küche fliesen wollten, haben wir in unserer Küche die restlichen Wände mit Elefantenhaut behandelt. Der farblose, flüssige Schutz wird über die Wandfarbe oder die Tapete gestrichen und sorgt dafür, dass sich bei Bedarf Flecken und Schmutz feucht abwischen lassen.

Die Elefantenhaut auch über dem Kochfeld anzuwenden, haben wir uns allerdings nicht getraut. Nichtsdestotrotz ist sie eine weitere Möglichkeit, die Küchenrückwände zu schützen.

Wie habt ihr eure Küchenrückwände gestaltet? Wie gefallen euch die verschiedenen Möglichkeiten?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert