Rezept schwedische Apfeltorte

Rezept: Schwedische Apfeltorte backen

Jetzt im Herbst, wo die Äpfel, Birnen und Zwetschgen reif sind und es draußen immer ungemütlicher wird, verbringe ich gerne Zeit in der Küche und backe. Bei meiner Familie besonders beliebt ist Apfelkuchen. Diesen gibt es, wie ihr wisst, in vielen verschiedenen Varianten. Richtig lecker ist z.B. schwedische Apfeltorte. Der lockere Biskuitboden, das fruchtige Apfelkompott und die cremige Sahneschicht sind einfach unwiderstehlich. Habt ihr Lust, ebenfalls eine schwedische Apfeltorte zu backen? Dann findet ihr hier das Rezept.

Schwedische Apfeltorte mit Zimt-Mandel-Topping

Anders als für eine schwedische Apfeltorte üblich, habe ich mich bei meinem Apfelkuchen für ein zimtiges Mandel-Topping entschieden. Für mich sind Zimt und auch Mandeln der Inbegriff von schwedischem Gebäck.

Wer es lieber klassisch mag, kann seine schwedische Apfeltorte natürlich auch mit Schokoraspeln dekorieren. Ggf. solltet ihr dann den Zimt im Apfelkompott weglassen. Der Rest vom Rezept bleibt aber gleich.

schwedischer Apfelkuchen Rezept

Mein Tipp: Wenn es schnell gehen muss, könnt ihr auf einen fertigen Biskuitboden zurückgreifen. Startet dann einfach das Apfelkuchen-Rezept beim Apfelkompott.

Ihr braucht:

Für den Biskuitboden:

3Eier
110 gZucker
1 P.Vanillezucker
1 Pr.Salz
75 gMehl

Für das Apfelkompott:

1 kgÄpfel
n.B.Zitronensaft
100 gZucker
2 P.Vanillezucker
1 P.Vanillepudding
125 mlApfelsaft
180 gButter
n.B.Zimt

Für die Creme:

200 mlSahne
200 gSchmand
1 P.Sahnesteif
1 P.Vanillezucker

Für die Deko:

40 gMandelblättchen
30 gZucker
1 TLZimt

Zubereitung:

Kümmert euch zuerst um euren Biskuitteig. Trennt dafür die Eier. Rührt das Eigelb zusammen mit 50 g Zucker sowie einem Päckchen Vanillezucker und drei Esslöffeln kaltem Wasser schaumig auf. In einer zweiten Schüssel schlagt ihr das Eiweiß mit 60 g Zucker und einer Prise Salz steif. Hebt das steif geschlagene Eiweiß unter das Eigelb. Fügt dann das Mehl und das Backpulver hinzu und hebt die Zutaten ebenfalls vorsichtig unter den Teig.

schwedische Apfeltorte Rezept

Füllt nun den Teig in eine gefettete Springform und backt den Biskuitboden im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 25 Minuten goldbraun. Lasst den gebackenen Boden gründlich auskühlen.

Apfelkompott kochen

Die Kühlzeit könnt ihr nutzen, um die Äpfel zu schälen, zu entkernen und in kleine Stücke zu schneiden. Damit die Apfelstückchen nicht braun werden, habe ich sie zwischendurch immer wieder mit Zitronensaft beträufelt. Sobald ihr alle Äpfel geschnitten habt, rührt ihr den Zucker und den Vanillezucker unter die Apfelstückchen.

schwedische Apfeltorte Rezept mit Zimt

Löst dann das Puddingpulver im Apfelsaft auf, lasst beides im Topf kurz aufkochen und gebt dann die klein geschnittenen Äpfel, etwas Zimt sowie die Butter hinzu. Die Äpfel sollen unter leichtem Köcheln weich werden. Bei mir hat das etwa 20 bis 25 Minuten gedauert. Wichtig ist, dass ihr das Apfelkompott zwischendurch immer wieder umrührt, so dass es nicht anbrennt. Nehmt den Topf vom Herd und lasst das Apfelkompott kurz abkühlen.

Apfeltorte zusammensetzen

Fügt einen Tortenring um den Biskuitboden und gebt dann das Apfelkompott darauf. Nachdem das Kompott ausreichend abgekühlt ist, stellt ihr die schwedische Apfeltorte für zwei Stunden in den Kühlschrank.

schwedische Apfeltorte mit Pudding Rezept

Schlagt dann die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif und rührt den Schmand darunter. Verteilt die Creme auf dem Apfelkompott und stellt den Apfelkuchen noch einmal für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Anschließend röstet ihr die Mandelblättchen ohne Fett in einer Pfanne goldbraun an und verteilt sie auf der schwedischen Apfeltorte. Zum Abschluss lasst ihr noch die Zimt-und-Zucker-Mischung über die Torte rieseln.

Fertig ist ein echter Gaumenschmaus! Lasst ihn euch schmecken!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Rezept: Schwedische Apfeltorte backen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.