Candy Cake selber machen Rezept

Candy Cake: Rezept für eine bunte Geburtstagstorte

Wenn bei uns in der Familie jemand Geburtstag hat, darf er sich einen Geburtstagskuchen wünschen. So will es die Tradition. Für den Lavendeljungen stand in diesem Jahr schnell fest, dass es für ihn eine Schokoladentorte mit Heidelbeeren werden sollte. Natürlich haben wir ihm seinen Wunsch erfüllt und ihm eine Geburtstagstorte mit Heidelbeeren gezaubert. Als besondere Überraschung haben wir die Schokotorte mit jeder Menge Süßigkeiten dekoriert. Schließlich darf eine Kindergeburtstag-Torte ruhig ein wenig bunt sein, oder? So wurde aus der Geburtstagstorte kurzerhand ein zuckersüßer Candy Cake.

Rezept: Candy Cake selber machen

Das Ergebnis sieht nicht nur optisch toll aus, sondern ist natürlich auch richtig lecker. Wer den zuckersüßen Candy Cake selber machen bzw. nachbacken möchte, findet hier nicht nur das Rezept, sondern auch einige Ideen zum Kuchen dekorieren.

Geburtstagstorte bunt

Solltet ihr keine Fans von Schokoladentorte oder Heidelbeeren sein, könnt ihr selbstverständlich auch helle Biskuitböden backen bzw. die Heidelbeeren durch andere Beeren ersetzen oder ganz weglassen.

Ihr braucht:

Für den Biskuitboden:

6Eier
180 gZucker
180 gMehl
60 gSpeisestärke
20 gBackkakao
1 P.Backpulver
1 P.Bourbonvanillezucker

Für die Füllung:

150 gVollmilch-Kuvertüre
500 gMascarpone
250 gMagerquark
100 gZucker
1 P.Bourbonvanillezucker
300 gHeidelbeeren
100 gSchokoflocken

Für das Topping:

100 mlSahne
250 gMascarpone
125 gMagerquark
50 gZucker
1 P.Bourbonvanillezucker
1 P.Sahnesteif
n.B.Süßigkeiten
2Zuckerstangen
7Schaschlikspieße
n.B.bunte Streusel
n.B.Wunderkerzen, Kuchentopper

Schokobiskuit-Rezept: Ideal für Torten

Beginnt mit der Zubereitung der Schokobiskuit-Böden. Schlagt dafür die Eier mit dem Zucker sowie dem Bourbonvanillezucker in einer Schale schaumig. Mischt in einer zweiten Schale das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver sowie das Kakaopulver und hebt die Mischung vorsichtig unter die Ei-Zucker-Masse.

Candy Cake selber machen

Füllt den Teig in eine gefettete und gemehlte Springform und backt den Biskuitboden im vorheizten Backofen bei 160 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 40 Minuten. Lasst den Schokobiskuit auskühlen.

Anschließend halbiert ihr ihn. Setzt die untere Schokobiskuit-Hälfte auf einen Teller oder eine Tortenplatte. Um die Geburtstagstorte schichten zu können, nehmt ihr am besten einen Tortenring zur Hilfe (Affiliate-Link). So wird eure Torte nicht nur gerade, sondern auch stabil.

Mascarponecreme als Tortenfüllung

Setzt den Tortenring um den unteren Schokobiskuit. Lasst die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und verteilt die geschmolzene Schokolade auf dem unteren Tortenboden. Kümmert euch dann um die Mascarpone-Creme.

Candy Cake Rezept

Dafür verrührt ihr die Mascarpone mit dem Magerquark, dem Zucker und dem Vanillezucker. Hebt die Schokoflocken sowie die Heidelbeeren unter und verteilt die Creme gleichmäßig auf dem ersten Tortenboden.

Setzt dann den zweiten Tortenboden auf die Geburtstagstorte und bereitet die zweite Creme zu. Diese ist etwas lockerer als die erste Creme und besteht zusätzlich aus Sahne, die mit Sahnesteif steif geschlagen wurde. Verzichtet bei der zweiten Creme auf die Zugabe von Schokoraspeln und Heidelbeeren.

Verteilt die Creme mit einem Löffel locker auf dem zweiten Tortenboden und stellt die Schoko-Heidelbeer-Torte für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank.

Candy Cake dekorieren: Ideen & Inspirationen

Die Kühlzeit könnt ihr nutzen, um die Candy Cake-Deko vorzubereiten. Was ihr für Candy Cake-Dekoration verwenden wollt, könnt ihr natürlich selber entscheiden. Wichtig ist, dass sich die Süßigkeiten gut aufspießen lassen und euch schmecken.

Süßigkeiten Torte Rezept

Bei unserem Candy Cake haben wir uns für saure Zungen, Brauseufos (Affiliate-Link), Marshmallows, bunte Schnecken und Erdbeeren entschieden. Zudem stecken zwei Zuckerstangen (Affiliate-Link), Kuchentopper (Affiliate-Link) und Wunderkerzen-Zahlen (Affiliate-Link) in der Geburtstagstorte.

Die Süßigkeiten haben wir auf Schaschlikspießen aufgereiht und anschließend, genau wie die Kuchentopper und Wunderkerzen, in die Geburtstagstorte gesteckt. Zudem haben wir den Candy Cake mit bunten Streuseln bestreut (Affiliate-Link) und einige zusätzliche Süßigkeiten darauf verteilt.

Das Ergebnis ist zuckersüß und bunt! Beim Lavendeljungen kam der Candy Cake auf jeden Fall richtig gut an. Ich hoffe, er gefällt euch auch!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.