Rezept: Spargel-Focaccia in verschiedenen Varianten

Die Spargelsaison ist im vollen Gänge. Das muss natürlich ausgekostet werden! Kein Wunder also, dass bei uns momentan mindestens zwei Mal pro Woche Spargel auf dem Teller landet. Neben weißem Spargel steht auch grüner Spargel bei uns hoch im Kurs. Im Vergleich zum weißen Spargel kann man grünen Spargel noch viel vielfältiger verarbeiten und daraus abwechslungsreiche Spargel-Gerichte wie z.B. Spargel-Focaccia zaubern.

Italienische Lebenslust auf dem Teller

Bei uns in der Familie ist Focaccia unheimlich beliebt, denn das italienische Fladenbrot lässt sich ganz unterschiedlich belegen. Sonderwünsche einzelner Familienmitglieder können so problemlos berücksichtigt werden. Während der Lavendelpapa und ich uns also über Spargel-Focaccia freuen dürfen, bekommen die Lavendelkinder andere Focaccia-Varianten serviert.

grüner Spargel Rezepte

Perfekt zum Teilen

Meist schneiden wir die Focacce, sobald sie aus dem Ofen kommen, in kleine Dreiecke, so dass sich jeder frei bedienen und so jede Sorte einmal probieren kann. Wer die leckeren Teigfladen zu Hause zubereiten möchte, braucht folgende Zutaten:

150 mllauwarmes Wasser
1/2 WürfelHefe
1/2 TLSalz
250 gWeizenmehl Typ 550
5 ELOlivenöl
250 ggrünen Spargel
100 gCherrytomaten
n.B.Pinienkerne
50 gParmesan
100 gbraune Champignons
n.B.Salz & Pfeffer

Die Teigmenge reicht für insgesamt drei Fladenbrote.

Zubereitung:

Löst zunächst die Hefe zusammen mit dem Salz im lauwarmen Wasser auf. Gebt dann das Mehl sowie zwei Esslöffel Olivenöl dazu und verknetet alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Deckt den Teig mit einem Geschirrtuch ab und lasst ihn mindestens eine halbe Stunde lang gehen.

Spargel-Focaccia Rezept

Anschließend teilt ihr den Teig in drei Teile. Formt die Teigstücke zu längliche Fladen und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Nehmt nun einen Kochlöffelstiel zur Hand und drückt damit in regelmäßigen Abständen Dellen in den Teig. Deckt die Teigfladen mit einem Tuch ab und lasst sie noch einmal zehn Minuten gehen. Anschließend könnt ihr sie mit den restlichen Zutaten belegen.

Bestreicht dafür zunächst jeden Teigfladen mit einem Esslöffel Olivenöl. Anschließend folgen der Spargel, den ihr vorher blanchieren solltet, einige Cherrytomaten-Hälften und Pinienkerne. Alternativ sind auch grüner Spargel, Parmesan-Flakes und braune Champignons eine leckere Idee.

Rezept Spargel-Focaccia

Habt ihr alle Teigfladen nach euren Wünschen belegt, würzt ihr sie mit Salz und Pfeffer. Anschließend kommen die Spargel-Focaccia für etwa 15 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Sobald sie goldbraun sind, könnt ihr sie aus dem Ofen holen und servieren.

Wie gefällt euch dieses Spargel-Rezept? Wie esst ihr Spargel am liebsten?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.