Wraps-Röllchen Snack

Wraps-Röllchen: Vegetarisches Fingerfood-Rezept

Auch wenn an große Party-Buffets momentan eher nicht zu denken ist, kann man sich Fingerfood-Rezept auch alleine schmecken lassen. Um ein wenig Abwechslung in unseren Speiseplan zu bringen, habe ich uns zum Mittag verschiedene Wraps-Röllchen gezaubert. Während sich die Lavendelkinder die „langweilige“ Variante mit Käse, Rucola, Tomate und Oliven schmecken lassen haben, durfte es für den Lavendelpapa und mich etwas ausgefallener sein.

Leckeres Fingerfood-Rezept: Wraps-Spieße

Bei unseren Wraps-Röllchen haben wir auf Avocado, Rote Bete und Pinienkerne sowie Hummus und gegrilltes Gemüse gesetzt. Keine schlechte Wahl!

Wraps Spieße Rezept

Eigentlich wollte ich die Hummus-Röllchen mit Zucchini und Paprika füllen. Bei der Zubereitung musste ich allerdings feststellen, dass der Lavendelpapa die eingeplante Paprika schon für eine Pizza verwendet hatte. Also musste ich umplanen und habe getrocknete Tomaten benutzt.

Wraps-Röllchen Fingerfood Rezept

Das Tolle: Die Mini-Wraps lassen sich gut vorbereiten. „Durchgezogen“ schmecken sie besonders gut. Solltet ihr ebenfalls Lust auf Abwechslung haben, findet ihr hier das Rezept.

Ihr braucht:

3große Tortilla-Fladen
100 gHummus
1Zucchini
1rote Paprika
n.B.Sonnenblumenöl
75 gRucola
n.B.Salz & Pfeffer
100 gAvocadocreme
1Rote Bete
n.B. Pinienkerne
100 gFrischkäse
50 ggetrocknete Tomaten
50 gschwarze Oliven
3Gouda-Scheiben

Wraps-Röllchen selber machen: So geht’s!

Für die Hummus-Wraps schneidet ihr die Zucchini und die Paprika der Länge nach in Streifen. Bratet beides in einer Pfanne mit reichlich Öl an. Anschließend könnt den Tortilla-Fladen mit Hummus bestreichen und mit dem gegrillten Gemüse sowie Rucola belegen. Bevor ihr den Wrap zusammenrollt, solltet ihr noch etwas frisch gemahlenen Pfeffer auf dem Gemüse verteilen. Wickelt euren Hummus-Wrap in Frischhaltefolie ein und legt ihn für einige Zeit in den Kühlschrank.

Hummus Wraps Rezept

Kümmert euch nun um eure Avocado-Wraps. Schneidet dafür die Rote Bete in Scheiben und röstet die Pinienkerne in einer Pfanne an. Bestreicht anschließend den Tortilla mit Avocadocreme. Verteilt die Rote Bete, die Pinienkerne und den Frischkäse auf der Avocadocreme und würzt alles mit Salz und Pfeffer. Rollt dann den Avocado-Wrap zusammen, wickelt ihn in Frischhaltefolie und legt ihn ebenfalls in den Kühlschrank.

Avocado Wraps Rezept

Nun fehlen nur noch die Oliven-Wraps. Bestreicht dafür den Tortilla-Fladen mit Frischkäse. Verteilt Rucola, getrocknete Tomaten, Oliven und Gouda-Scheiben darauf. Würzt alles mit Salz und Pfeffer und rollt den Fladen anschließend auf. Dann ab in den Kühlschrank damit!

Wraps-Röllchen Rezept

Sobald eure Wrap-Röllchen gut durchgezogen sind, könnt ihr sie in ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Ich habe außerdem jeweils drei Wraps-Röllchen zu einem Wraps-Spieß zusammengefügt.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.