Erkältung abwenden Tipps

Kinder vor Erkältung schützen: Tipps für Familien (in Kooperation mit algovir® Erkältungsspray)

Anzeige Es gibt viele Dinge im Elternleben, die wir fürchten. Mit dazu gehört definitiv die Erkältungszeit, in der alle um einen herum schniefen und husten. Als Eltern wartet man eigentlich nur darauf, dass es das eigene Kind auch erwischt. Ist das eigene Kind erkältet oder hat sogar Fieber, leidet man als Eltern nicht nur mit, sondern wird auch vor die Herausforderung gestellt, dass das Kind nicht in den Kindergarten oder in die Schule gehen kann. Für Eltern, die arbeiten ein Balanceakt. Daher lautet das angestrebte Ziel, die Erkältungszeit möglichst gesund zu überstehen. Wie ihr euch und eure Kinder vor Erkältungen schützen könnt, erfahrt ihr hier.

Schutz vor Erkältung: Tipps für die ganze Familie

Ob sich ein Kind ansteckt, hängt von vielen Faktoren ab. Viele davon können wir nicht beeinflussen. Als Eltern können wir jedoch einiges dafür tun, dass das Kind möglichst lange gesund bleibt. Glücklicherweise sind die Lavendelkinder keine Kinder, die sofort hier schreien, wenn es um Krankheiten geht. Ich würde mal behaupten, dass der Lavendelpapa und ich dazu ein gutes Stück beitragen.

Erkältung verhindern Tipps

Wichtig zu wissen ist, dass sich Erkältungsviren vor allem durch Schmier- und Kontaktinfektion sowie durch Tröpfcheninfektion verbreiten. Um eine Erkältung verhindern zu können, ist regelmäßige Hygiene ein wichtiges Stichwort.

Hygiene schützt vor einer Ansteckung

Auch wenn es banal klingt, regelmäßiges Händewaschen hilft, Infektionskrankheiten vorzubeugen. Die Lavendelkinder haben daher gelernt, sich vor jedem Essen, beim Nachhausekommen und sich natürlich auch nach jedem Klogang die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Normale Seife reicht dafür völlig aus. Allerdings solltet ihr darauf achten, Handtücher regelmäßig zu wechseln. Außerdem gilt bei uns die Regel, sich mit ungewaschenen Händen möglichst nicht in den Mund, in die Augen oder in die Nase zu fassen, da die Erkältungsviren sonst ein leichtes Spiel haben.

Erkältung abwenden Tipps

Um andere vor einer Infektion zu schützen, sollten sich Kinder beim Husten und Niesen den Ärmel oder noch besser ein frisches Taschentuch vor die Nase und den Mund halten. Dies verhindert, dass die Viren im Raum verteilt werden. Sollten sie in die Hand husten oder niesen, sollten sie danach unbedingt Hände waschen. Benutzte Taschentücher sollten möglichst nicht offen herumliegen, sondern sofort entsorgt oder in die Tasche gesteckt werden.

Außerdem hilft es, regelmäßig zu lüften und so die Viren ins Freie zu schicken. Relativ banal, aber wirksam, ist auch die Regel, Abstand zu halten, damit die Viren nicht übertragen werden können. Zudem sorgt eine gesunde Ernährung dafür, dass das Immunsystem gut arbeiten kann.

Algovir® Erkältungsspray zur Anwendung in der Nase

Eine weitere Möglichkeit eine Erkältung abwenden zu können, ist die Verwendung von algovir® Erkältungsspray. Anders als klassische Nasensprays wirkt das algovir® Erkältungsspray nicht abschwellend. Stattdessen kann es verhindern, dass die Erkältungsviren in die Nasenschleimhaut eindringen.

Tipps Erkältung Kinder

Das Tolle am algovir® Erkältungsspray ist, dass es den natürlichen Wirkstoff Carragelose® enthält und dadurch auch von kleinen Kindern, in der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden kann. Der natürliche Wirkstoff Carragelose® wird aus Rotalgen gewonnen.

Kinder vor Erkältung schützen

Bei Anwendung legt sich die Carragelose® wie ein Schutzfilm auf die Nasenschleimhaut und bildet so eine physikalische Barriere. Die Viren werden so daran gehindert, die Zellen der Nasenschleimhaut zu infizieren und diese zu ihrer Vermehrung zu nutzen. Die Carragelose® Wirkweise wurde in Studien belegt.

Was tun bei Erkältung?

Eingesetzt werden kann das algovir® Erkältungsspray sowohl zur Erkältungsvorbeugung als auch beim Auftreten erster Erkältungssymptome. Die Erkältungsdauer kann durch die Anwendung verkürzt bzw. die Intensität der Erkältung-Symptome kann durch die Erkältungspray-Anwendung abgeschwächt werden. Das algovir® Erkältungsspray wirkt nur lokal und dringt nicht in die Schleimhäute ein. Anders als andere Nasensprays verursacht das Spray keinen Gewöhnungseffekt.

Tipps bei Erkältung

Das Erkältungsspray algovir® gibt es in einer Variante für Kinder und in einer Variante für Erwachsene. Angewendet werden kann das algovir® Kinder bereits von Kindern ab einem Jahr. Jedes Nasenloch erhält dreimal täglich einen Sprühstoß. Verwendet werden sollte das Erkältungsspray innerhalb von 48 Stunden nach Auftreten der ersten Erkältungsanzeichen.

Unsere algovir® Erfahrungen sind bislang positiv. Tatsächlich wurde durch die Erkältungsspray-Verwendung der Verlauf einer Erkältung abgemildert bzw. sogar verhindert. Erste Erkältungssymptome waren nach kurzer Zeit wieder verschwunden.

Wart ihr diesen Herbst schon erkältet? Was tut ihr um Erkältungen vorzubeugen?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 34 Jahre alt und Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

8 Gedanken zu „Kinder vor Erkältung schützen: Tipps für Familien (in Kooperation mit algovir® Erkältungsspray)

  1. Deine Tipps sind supergut – klappt hier aber leider nur theoretisch. In der Praxis bin ich ständig am Wischen, Waschen, (ihnen meine Hand) Vorhalten, Erinnern.. und das doppelt! So eine Prophylaxe käme mir da gerade recht. Wir werden das Spray mal probieren.

    LG Judith

  2. Ich hoffe ja, dass wir weiterhin verschont bleiben, aber jetzt wissen wir ja, was wir im Notfall tun können. Vielen Dank für den Tipp! Und die Bilder sind echt schön 🙂
    LG Janina

  3. Das klingt super spannend. Wirklich, dass schau ich mir echt näher an. Bislang haben wir echt Glück gehabt, zumindest was Erkältungen angeht und wenn, dann bin es eher ich, die die Viren auf sich nimmt damit sie den Rest der Familie verschonen 😉

  4. Das klingt sehr gut. Da muss ich mich mal näher darüber informieren. Ich kann mir gerade noch nicht vorstellen, dass ein Spray wirklich Viren abwehren kann. Aber: Probieren geht über Studieren .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.