Erkältung abwenden Tipps

Kinder vor Erkältung schützen: Tipps für Familien (in Kooperation mit algovir® Erkältungsspray)

Anzeige Es gibt viele Dinge im Elternleben, die wir fürchten. Mit dazu gehört definitiv die Erkältungszeit, in der alle um einen herum schniefen und husten. Als Eltern wartet man eigentlich nur darauf, dass es das eigene Kind auch erwischt. Ist das eigene Kind erkältet oder hat sogar Fieber, leidet man als Eltern nicht nur mit, sondern wird auch vor die Herausforderung gestellt, dass das Kind nicht in den Kindergarten oder in die Schule gehen kann. Für Eltern, die arbeiten ein Balanceakt. Daher lautet das angestrebte Ziel, die Erkältungszeit möglichst gesund zu überstehen. Wie ihr euch und eure Kinder vor Erkältungen schützen könnt, erfahrt ihr hier.

(mehr …)

ViruProtect - Schutz vor Erkältung Tipps

Anzeige: 6 einfache Tipps – So schützt du dich vor Erkältungen (in Zusammenarbeit mit ViruProtect)

Anzeige Der November ist ein typischer Erkältungsmonat. Überall um einen herum schnieft und hustet es. Die Ansteckungsgefahr ist dementsprechend hoch. Jeden Tag aufs Neue hoffe ich, dass die Lavendelkinder gesund aus dem Kindergarten nach Hause kommen. Kranke Kinder, die womöglich auch den Lavendelpapa und mich innerhalb kurzer Zeit lahm legen, wären für mich momentan ein absolutes Worst-Case-Szenario. Sowohl im beruflichen als auch privaten Bereich stehen für einen Komplettausfall zur Zeit einfach zu viele Verpflichtungen und Termine auf der Agenda, die ich unbedingt einhalten muss. Doch leider kann man sich eine Erkältung nicht aussuchen. Oder etwa doch?

(mehr …)

Tipps Erkältungszeit

Anzeige: Tipps für die Erkältungszeit in Zusammenarbeit mit der Hirsch Apotheke

Anzeige Im Herbst ist klassischerweise Erkältungszeit. Draußen ist es nass und kalt und die Erkältungsviren lauern an jeder Ecke. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis es einen selbst trifft. Vor allem für Familien ist der Herbst daher eine gefährliche Zeit. Ist erst einmal ein Familienmitglied krank, erwischt es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die anderen. Da sich eine Erkältung meist gut und gerne zwei Wochen hält, bedeutet das für Familien mitunter, dass den ganzen Herbst und Winter über mindestens ein Familienmitglied krank im Bett liegt und dadurch den Familienalltag mächtig durcheinander bringt. Da ich aus Erfahrung weiß, dass das kein besonders prickelnder Zustand ist, habe ich für euch für den Herbst Tipps zusammengestellt, wie ihr euer Immunsystem bzw. eure Abwehrkräfte stärken könnt. Mit etwas Glück, übersteht ihr so den Herbst und Winter erkältungsfrei.

(mehr …)

Zirkulin Propolis Produkte Test

Anzeige: Erkältungshelferchen mit Propolis (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige Das ist doch gemein! Da ist es draußen kalt, nass und eklig und dann wird man auch noch krank. Schon vor knapp drei Wochen hat es mich mächtig erwischt. Was mit leichten Halsschmerzen und Schluckbeschwerden anfing, breitete sich schnell zu einer dicken Erkältung mit fiesem Husten und verstopfter Nase aus. Kein schöner Zustand. Ich befand mich in einem Zwiespalt: Soll ich mich einfach ins Bett legen und das Ganze so schnell wie möglich auskurieren oder soll ich „stark“ bleiben und einfach weiter machen. Ihr wisst sicherlich, wofür man sich als Mama meistens entscheidet. Oder bin ich da etwa eine Ausnahme?

(mehr …)

Prospan Hustensaft

Gesund durch den Winter mit Prospan Hustensaft

Anzeige Ich steige aus dem Auto und bringe zuerst das Lavendelmädchen in die Krippe und dann den Lavendeljungen in den Kindergarten. Beim Betreten der Krippe nehme ich im Vorbeigehen das Schild im Eingangsbereich wahr: „Aktuelle Krankheiten in unserer Einrichtung: Kopfläuse, Bindehautentzündung und Magen-Darm“ Ich seufze. In den letzten Monaten habe ich das Schild fürchten gelernt, denn in der Krippe gilt: „Hat es einer, haben es alle!“ Da ist eine einfache Erkältung schon Luxus. Nachdem wir die Magen-Darm-Grippe nun endlich hinter uns gelassen haben, klopfte vor einigen Tagen eine Erkältung bei uns an und beschloss erst einmal zu bleiben. Besonders den Lavendeljungen hat es mit einem fiesen Husten erwischt. Sein Immunsystem war nach der Magen-Darm-Grippe wohl noch nicht wieder auf dem Damm.

(mehr …)

Wen erwischt es als nächstes?

Anzeige Der Herbst bringt nicht nur Regen, kalte Temperaturen und Dunkelheit zu uns, sondern in der Regel ist der Herbst auch die klassische Zeit für eine dicke Erkältung. Zum Glück ist der Kelch bislang an uns vorüber gegangen, doch ich will lieber nicht zu laut schreien. Überall begegnet man mittlerweile Schnupfnasen, so dass es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit ist, bis es auch uns erwischt.

Auch wenn ich sonst kein großer Fan von Bonbons bin, habe ich in den kalten Monaten immer welche in der Tasche. Schließlich kann es sehr angenehm sein, bei Halsschmerzen oder auch bei Husten einen Bonbon zu lutschen. Doch viele von euch greifen sicherlich auch außerhalb der Erkältungszeit gerne einmal zu einem Lutschbonbon. Für all diejenigen habe ich einen Tipp:

Im Rahmen der monatlichen gutefrage.net-Auszeichnung wird diesen Monat das beliebteste Bonbon der Community gesucht. Zu gewinnen gibt es dabei natürlich auch wieder etwas. Verlost werden dieses Mal ein mmhbox Abo und drei Bonbonautomaten. Also ein Traum für alle Bonbonliebhaber. Teilnehmen an der Umfrage könnt ihr unter folgendem Link übrigens bis zum 26.11.2013. Ihr habt also noch ein bisschen Zeit.

Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Bonbons oder greift ihr auch nur in der Erkältungszeit dazu?

Auszeit für alle

Anzeige Dass man bei dem ganzen Umzugsstress sich nicht selbst vergessen darf, ist mir am Wochenende klar geworden. Sowohl den Lavendeljungen als auch mich hat es schon wieder richtig erwischt. Irgendwer scheint es mit uns diesen Winter besonders gut zu meinen. Während der Lavendeljunge hohes Fieber und einen fiesen Husten hat, darf ich mich an Halsschmerzen und Gliederschmerzen erfreuen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir uns zur Zeit ein bisschen zu wenig Ruhe gönnen. Ständig sind wir unterwegs, organisieren und planen. Das macht zwar jede Menge Spaß, ist aber auch anstrengend.

Daher habe ich erst einmal die Notbremse gezogen und habe uns erst ein einmal ein wenig Ruhe verordnet. Zum Glück habe ich den Lavendeljungen nach einer anstrengenden Nacht irgendwann zum Schlafen bekommen, denn nichts ist anstrengender als ein krankes Kind, wenn man selbst nicht fit ist. Die Pause habe ich genutzt und habe ebenfalls versucht ein wenig abzuschalten. Ich habe es mir auf dem Sofa mit einem Tee gemütlich gemacht und habe mir meinen Laptop geschnappt. Bevor wir die nächsten Wochenenden nur noch im neuen Haus verbringen und renovieren, wollen wir uns noch einmal eine Auszeit gönnen. Versteht mich jetzt nicht falsch: Ich freue mich total auf das neue Haus. Ich weiß aber auch, dass die nächsten Wochen richtig anstrengend werden. Mit einem kleinen Kind umzuziehen und zu renovieren ist sicherlich nicht einfach. Zumal wir auch noch unsere alte Wohnung streichen müssen.

Während ich mich durch die Hotel-Angebote klickte, habe ich mir nach langer Zeit mal wieder ein Hörbuch angestellt. Es gibt so viele tolle Hörbücher-Neuerscheinungen 2013. Ausgeguckt hatte ich mir die neuste Folge von den Drei Fragezeichen. Vor der Geburt des Lavendeljungens habe ich oft mit meinem Mann vor dem Einschlafen oder auf langen Autofahrten welche gehört. Leider ist dies zur Zeit nicht mehr möglich, da der Lavendeljunge noch bei uns schläft. Ich persönlich kann bei Hörbüchern wunderbar entspannen. Außerdem hat man die Möglichkeit auch noch nebenbei etwas zu tun.

Leider bin ich mit meiner Auszeit-Suche noch nicht so weit gekommen. Ich war zwar auf vielen Seite, aber das Richtige war nicht dabei. Irgendwie ist die Suche dieses Mal auch nicht so einfach: Es soll nicht zu weit weg sein, nicht zu teuer sein und es soll uns allen gefallen. Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich, wohin man bei dieser Jahreszeit mit einem Kleinkind gut zum Entspannen hinfahren kann? Ich freue mich auf eure Tipps.