türkische Küche Pide Rezept

Türkische Küche: Rezept für Peynirli Pide und Ispanaklı Kapalı Pide

Dass die türkische Küche mehr als Döner zu bieten hat, muss ich euch wahrscheinlich nicht sagen. Ein türkisches Gericht, das ich persönlich sehr gerne esse, ist Pide. Besonders mit Tzatziki sind die türkischen Brotschiffchen köstlich. Pide kann man übrigens auch super selber zu Hause zubereiten. Das kostet zwar ein bisschen Zeit, ist aber richtig lecker. Falls ihr auch Lust auf selbstgemachtes Pide habt, haben wir hier das Rezept für euch.

Ispanaklı Kapalı Pide Rezept

Zubereitet haben wir das Pide mit unterschiedlichen Füllungen. Auf den Klassiker, Pide mit Hackfleisch (Kiymali Pide), haben wir verzichtet. Bei uns mag keiner besonders gerne Hack. Stattdessen gab es bei uns Ispanaklı Kapalı Pide (Pide mit Spinat und Schafskäse) sowie Peynirli Pide (Pide mit Käse). Natürlich könnt ihr die Pide auch mit anderen Zutaten füllen. Die gefüllten Teigschiffe können in jeder Größe zubereitet werden. In kleinen Varianten eignen sie sich sehr gut für ein Fingerfood-Buffet. Natürlich könnt ihr sie auch als Hauptmahlzeit mit einem gemischten Salat und Tsatsiki zubereiten.

Unser Pide-Rezept mit unterschiedlichen Füllungen

Zutaten:

Für den Teig:

  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 100 ml Öl
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 7 g Backpulver
  • etwas Salz

Für die Füllung:

  • 100 g Blattspinat
  • 200 g Feta
  • 100 g Streukäse (z.B. Gouda)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Eigelb
  • etwas Sesam

Zubereitung:

Für den Pideteig einen halben Würfel in 50 ml lauwarmem Wasser mit einem Teelöffel Zucker auflösen. Die Hefelösung zehn Minuten stehen lassen. Dann mit dem Mehl, dem Öl, der Milch, dem Backpulver und dem Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort für etwa eine halbe Stunde gehen lassen.

Pide Rezept

In der Zwischenzeit den Spinat waschen, ggf. etwas zerkleinern und den Feta in Würfel schneiden. Anschließlich den Teig in 16 gleichgroße Kugeln teilen und mit einem Nudelholz oval ausrollen. In die Mitte des ausgerollten Teigs etwas Spinat und Feta legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Teigseiten hochklappen und an den Ende festdrücken, so dass Teigschiffchen entstehen.

Peynirli Pide Rezept

Für die Peynirli Pide die ausgerollten Teigfladen mit Schafkäse und Streukäse belegen. Auch hier die Seiten hochklappen und festdrücken. Bevor die Pide in den vorgeheizten Backofen kommen, die Ränder mit verquirltem Eigelb bestreichen und mit etwas Sesam bestreuen. Die Pide bei 180 Grad Umluft auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech goldbraun backen. Warm oder kalt servieren.

Wie gefällt euch das Pide-Rezept? Habt ihr schon mal Pide selbst zubereitet?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

3 Gedanken zu „Türkische Küche: Rezept für Peynirli Pide und Ispanaklı Kapalı Pide“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.