Lederpuschen für die ersten Krabbelversuche

Anzeige Schuhe kann man nie genug haben – auch nicht als Kind. Schließlich wachsen die Füße in diesem Alter sehr schnell und man ist ständig dabei neue zu kaufen. Deshalb war es mal auch wieder an der Zeit für meinen kleinen Mausebär ein neues Paar zu bestellen. Zur Zeit trägt er ausschließlich Lederpuschen, die ihm beim Robben und bei den ersten Krabbelversuchen Halt geben. Die ersten Laufversuche sind, wenigstens zur Zeit, noch in weiter Ferne, weshalb eine feste Sohle bislang noch wenig Sinn macht bzw. eher hinderlich ist, da die Füße dadurch nicht frei bewegt werden können. Bislang habe ich die Krabbelschuhe immer im Internet bestellt, was sich bewährt hat. Dort gibt es einfach eine große Auswahl.

Dieses Mal habe ich meine Bestellung bei Nicoles Lederpuschen Paradies aufgegeben. Angeboten werden handgefertigte Krabbelschuhe aus Leder mit verschiedenen Motiven. Verfügbar sind die Schuhe in allen erdenklichen Farben. Aus insgesamt 25 verschiedenen Farben kann man sowohl die Kappen- als auch Fersenfarbe des Schuhs auswählen. So kann man sich einen ganz individuellen Schuh zusammenstellen. Die Motive stammen vor allem aus den Bereichen Tiere, Natur, Mensch und Fahrzeuge. Bei Bedarf wird aber auch ein Wunschmotiv umsetzt oder der Schuh mit dem Namen des Kindes bestickt. Neben Motiven aus Leder gibt es auch einige gestickte Motive. Verfügbar sind die Schuhe in der Regel in den Größen 20 bis 32. Es ist aber auch möglich, sich kleinere oder größere Schuhe anfertigen zu lassen. Während die Schuhoberfläche aus glattem Leder ist, wird für die Unterseite in der Regel ein raues Leder verwendet. Wer möchte, kann sich gegen einen Aufpreis von zwei Euro Noppen unter die Sohle setzen lassen, was für die ersten Laufversuche sehr praktisch sein kann. Aber auch für Kindergartenkinder, die schnell um die Ecken flitzen, finde ich die Noppen angemessen.

Für den Winter kann man sich zudem eine Wollfilz- oder eine Lammfelleinlage in die Schuhe legen lassen. Ich persönlich finde es immer ein bisschen schwierig Schuhe zu kaufen, ohne sie anzuprobieren. Da es jedoch auf der Seite eine Tabelle mit den Größenangaben mit Zentimeterangaben gibt, ist es kein Problem. Ich habe schnell die Füße meines Sohnes mit einem Geodreieck ausgemessen (noch geht das) und habe dann die entsprechende Größe ausgewählt.

Für meinen kleinen Schatz gab es dieses Mal Lederschuhe mit einem Piraten. Entschieden habe ich mich für ein dunkelblaues Leder, weil es zu vielen Kleidungsstücken passt und elegant wirkt. Auf den Schuh wurde, ebenfalls aus Leder, ein Piratengesicht genäht. Die Nähte sind alle sehr sauber und der Schuh wirkt stabil. Im Inneren gibt es ein Gummiband, mit dem man die Weite des Schuhs flexibel einstellen kann. Bei der Lieferung ist es lediglich verknotet. Wir haben es so gelöst, dass wir den Knoten so versetzt haben, dass sich der Schuh leicht an- und ausziehen lässt, aber trotzdem nicht vom Fuß abfällt. Begabte Mamis können dieses Band sicherlich mit ein paar Handgriffen kürzen und in der entsprechenden Länge nähen. Für mich ist das nichts. Da sich mein Kleiner bislang noch nicht beschwert hat, gehe ich davon aus, dass die Schuhe auch nicht drücken.

Mir persönlich gefällt das Motiv richtig gut und auch meinem Sohn scheint es zu gefallen. Denn er ist die ganze Zeit mit seinen Schuhe beschäftigt, wenn es sie an hat. Preislich gesehen sind die Schuhe wirklich günstig. Je nach Motiv und Größe gibt es die Schuhe bereits ab 11€, was bei so viel Individualität und Liebe super ist.

Angeboten werden in dem Shop übrigens auch noch andere Dinge. Vor allem für Babys und Kleinkinder gibt Stoffbälle, Knistertücher und auch Halstücher. Für meinen Sohn habe ich noch ein süßes Knistertuch bestellt. Entschieden habe ich mich für die Variante mit dem Froschkönig, da er bei uns in der Familie auch kleiner Frosch genannt wird. Das Tuch ist wunderbar farbenfroh. Mit den an dem Tuch angebrachten Labels können sich Babys stunden-, naja eher minutenlang beschäftigen. Das Tuch ist sauber verarbeitet und gefällt mir ebenfalls richtig gut.

Vielleicht mag ja der eine oder andere mal in dem Shop vorbeigucken. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

4 Gedanken zu „Lederpuschen für die ersten Krabbelversuche“

  1. Der Preis ist wirklich super und die Puschen total niedlich. Was mich jetzt noch interessiert ist, ob das Leder einigermaßen weich ist. Wir haben leider mit vielen Krabbelschuhen die Erfahrung gemacht, dass sie ziemlich starr und unflexibel sind. <br />Das Knistertuch mag ich auch – unsere Jungs mochten solche Labeltücher nie, die Kleine kann sich damit wirklich lange beschäftigen. 🙂

    1. Das Leder ist recht weich und passt sich der Fußform gut an. Auch mit den anderen Krabbelpuschen, die wir schon gekauft haben, hatten wir bislang immer Glück. Die haben nie gedrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.