gesunde Kinderhausschuhe

ella & puck: Handgefertigte und gesunde Hausschuhe für Kinder

Anzeige Seit das Lavendelmädchen laufen kann, ist es fast so, als hätte sie Hummeln im Po. Wenn es nach ihr ginge, würde sie keine Sekunde stillsitzen. Die Welt ist eben viel zu spannend, um sie nicht zu entdecken. Oft geht das Lavendelmädchen alleine auf Erkundungstour. Es gibt aber auch Situationen, in denen sie uns unbedingt dabei haben will. Dann fasst das Lavendelmädchen bestimmend unsere Hand und zeigt uns so, dass wir doch endlich aufstehen und uns bewegen sollen. Als Eltern kann man in solchen Situationen einfach nur nachgeben; Erst recht, wenn aus dem kleinen Mund ein niedliches, aber bestimmtes „laufen“ ertönt und sie mit den Schuhen in der Hand vor einem steht.

(mehr …)

Gewinnspiel: Lederschuhe von Inch Blue zu gewinnen

Anzeige Zu Ostern hat das Lavendelmädchen niedliche Lederschuhe von Inch Blue bekommen. Passend zum Anlass gab es ein Paar Krabbelschuhe mit Häschen-Motiv. Dieses Mal in einer richtigen Mädchenfarbe. Da das Lavendelmädchen nicht selten rosa trägt, fand ich es passend. Die Lederschühchen sind nicht nur super niedlich, sondern in den letzten Wochen für uns auch sehr wichtig geworden. Wie ich euch schon erzählt habe, zieht sich das Lavendelmädchen mittlerweile überall hoch. Die Lederpuschen geben ihr dabei den entsprechenden Halt, denn mit Socken ist sie immer weggerutscht.

(mehr …)

Individuell ist immer schön

Anzeige Nachdem uns nun mehrfach bescheinigt wurde, dass das Lavendelbaby wirklich ein Mädchen wird, können wir es nun, dank eines kleinen Traumas beim Lavendeljungen, langsam glauben. Wir freuen uns schon sehr und können es eigentlich kaum erwarten, bis das Lavendelmädchen endlich bei uns ist. Nachdem wir bereits vor ein paar Wochen das erste Mal die alten Babysachen vom Lavendeljungen vorsortiert und dabei eigentlich festgestellt haben, dass wir mehr als genug Babykleidung haben, haben wir nun doch noch ein paar neue Sachen für das Lavendelmädchen gekauft. In Schweden gab es einfach zu viele süße Kleidchen, an denen wir nicht vorbei gehen konnten…

Da ich persönlich auch immer Babyprodukte mit Namen sehr schön finde und der Name bei uns bereits seit einiger Zeit fest steht, haben wir auch schon ein bisschen Babykleidung mit Namen für das Lavendelbaby bestellt. Bei Schnullireich, einem Onlineshop, der zunächst vor allem Schnuller mit Namen im Sortiment hatte, habe ich zwei niedliche Produkte für das Lavendelmädchen bestellt, die ich euch gerne zeigen möchte. Denn anders als noch vor einigen Jahren gibt es im Schnullireich inzwischen auch u.a. Babykleidung und Krabbelschuhe mit Namen.

Ausgesucht habe ich für unsere kleine Maus ein Paar Krabbelschuhe mit Namen. Obwohl es noch ein paar Monate dauern wird, bis sie sie das erste Mal tragen wird, konnte ich einfach nicht an ihnen vorbei. Den kleinen Elefanten samt Herz und auch die Farbe fand ich einfach so toll, dass ich die Puschen einfach bestellen musste. Die Krabbelschuhe gibt es in fünf verschiedenen Größen, wobei es sich jeweils um Doppelgrößen handelt. Erhältlich sind sie von Größe 16/17 bis Größe 24/25. Die Schuhe, die ausschließlich in Deutschland gefertigt werden, sind komplett aus Leder. Die Lederpuschen, die mit einem Namen mit bis zu zehn Zeichen bestickt werden können, können gegen einen Aufpreis auch mit Wollfilz- oder Fleeceeinlage bestellt werden. Zudem können unter der Sohle Rutschstopper angebracht werden. Die Lieferzeit bei den Lederschuhen beträgt etwa zwei Wochen, da sie individuell angefertigt werden.

Überzeugen können die Krabbelschuhe nicht nur auf dem Foto im Onlineshop von Schnullireich. Auch in Natura gefallen sie uns sehr gut. Das Motiv ist super niedlich, die Schuhe sind sauber verarbeitet und dünsten auch nicht aus. Nun muss die kleine Maus nur noch hineinwachsen…

Neben den Krabbelschuhen haben wir noch ein zweites Produkt bei Schnullireich bestellt. Dieses wird das Lavendelmädchen aber gleich nach der Geburt tragen können. Ausgesucht haben wir noch ein Wendehalstuch – ebenfalls mit Namen. Dieses ist auf der einen Seite in rot und auf der anderen Seite in weiß gehalten. Verwendet wurden ein Vichy-Karo in Baumwolle und ein Polarfleece. Verschließen lässt sich das Halstuch mit einem Druckknopf. Waschbar ist es bei 40 Grad. Genau wie die Lederpuschen ist auch das Wendehalstuch sehr gut verarbeitet.

Nun heißt es nur noch warten, bis das Lavendelbaby die Sachen endlich tragen kann… Gefallen euch die Sachen auch so gut wie mir?

Wilde Zeiten

Anzeige Nachdem wir in der Vorweihnachtszeit Kekse gebacken haben, waren die Lederpuschen vom Lavendeljungen leider nicht mehr die alten. An der Sohle klebte überall Keksteig, der beim Backen auf dem Boden gelandet war. (Vielleicht sollte man mit einem einjährigen Kind doch lieber keine Kekse backen.) Jedenfalls ließ sich der Teig von der Ledersohle nur schwer wieder entfernen, weshalb ich nun beschloss, dass ein neues Paar her musste. Da seine alten Puschen sowieso langsam zu klein werden, passte das ganz gut.

Beim Stöbern im Heba Shop stieß ich dann ganz zufällig auf das perfekte Paar. Der Lavendeljunge steht zur Zeit total auf (wilde) Tiere. Seine Tierbücher gucken am Tag mindestens fünf Mal an und auch mit seinen Duplo-Tieren spielt er total gerne. Da auch sein Zimmer im neuen Haus im Dschungel-Look erscheinen wird, dachte ich mir, dass es doch angebracht wäre, wenn wir auch seine Kleidung daran anpassen.

Ich bestellte ihm daher ein Paar Krabbelschuhe mit einem Löwen. Diese gibt es ganz neu im Heba Shop. Sie bestehen komplett aus Leder, das vor allem im Sohlenbereich sehr weich ist. Ich persönlich finde das sehr wichtig, da die kleinen Füße so die Möglichkeit haben, sich frei zu bewegen. Aufgrund der Wildledersohle ist ein Ausrutschen nicht so schnell möglich.

Halt gibt zudem ein zweigeteiltes Gummibund, dass sehr elastisch ist, so dass keine Druckstellen entstehen. Dieses ermöglicht auch ein leichtes An- und Ausziehen der Schuhe. Bestellt habe ich für den Lavendeljungen die Lederschuhe in der Größe 22/23. In seinen Winterstiefeln trägt er zur Zeit die Größe 22. Die Lederpuschen hingegen fallen, meiner Meinung nach, recht groß aus, so dass er sicherlich lange etwas davon haben wird.

Insgesamt ist der Schuh gut verarbeitet. Man merkt, dass hochwertige Materialien verwendet wurden, denn das Leder enthält keine Fehler und dünstet auch nicht aus. Auch das Motiv gefällt mir sehr gut, so dass ich mich immer sehr darauf freue, wenn der Lavendeljunge die Schuhe trägt. Auch er hat seine Schuhe schon ins Herz geschlossen.

Wie findet ihr die Schuhe? Gefallen sie euch?

Lederpuschen für die ersten Krabbelversuche

Anzeige Schuhe kann man nie genug haben – auch nicht als Kind. Schließlich wachsen die Füße in diesem Alter sehr schnell und man ist ständig dabei neue zu kaufen. Deshalb war es mal auch wieder an der Zeit für meinen kleinen Mausebär ein neues Paar zu bestellen. Zur Zeit trägt er ausschließlich Lederpuschen, die ihm beim Robben und bei den ersten Krabbelversuchen Halt geben. Die ersten Laufversuche sind, wenigstens zur Zeit, noch in weiter Ferne, weshalb eine feste Sohle bislang noch wenig Sinn macht bzw. eher hinderlich ist, da die Füße dadurch nicht frei bewegt werden können. Bislang habe ich die Krabbelschuhe immer im Internet bestellt, was sich bewährt hat. Dort gibt es einfach eine große Auswahl.

Dieses Mal habe ich meine Bestellung bei Nicoles Lederpuschen Paradies aufgegeben. Angeboten werden handgefertigte Krabbelschuhe aus Leder mit verschiedenen Motiven. Verfügbar sind die Schuhe in allen erdenklichen Farben. Aus insgesamt 25 verschiedenen Farben kann man sowohl die Kappen- als auch Fersenfarbe des Schuhs auswählen. So kann man sich einen ganz individuellen Schuh zusammenstellen. Die Motive stammen vor allem aus den Bereichen Tiere, Natur, Mensch und Fahrzeuge. Bei Bedarf wird aber auch ein Wunschmotiv umsetzt oder der Schuh mit dem Namen des Kindes bestickt. Neben Motiven aus Leder gibt es auch einige gestickte Motive. Verfügbar sind die Schuhe in der Regel in den Größen 20 bis 32. Es ist aber auch möglich, sich kleinere oder größere Schuhe anfertigen zu lassen. Während die Schuhoberfläche aus glattem Leder ist, wird für die Unterseite in der Regel ein raues Leder verwendet. Wer möchte, kann sich gegen einen Aufpreis von zwei Euro Noppen unter die Sohle setzen lassen, was für die ersten Laufversuche sehr praktisch sein kann. Aber auch für Kindergartenkinder, die schnell um die Ecken flitzen, finde ich die Noppen angemessen.

Für den Winter kann man sich zudem eine Wollfilz- oder eine Lammfelleinlage in die Schuhe legen lassen. Ich persönlich finde es immer ein bisschen schwierig Schuhe zu kaufen, ohne sie anzuprobieren. Da es jedoch auf der Seite eine Tabelle mit den Größenangaben mit Zentimeterangaben gibt, ist es kein Problem. Ich habe schnell die Füße meines Sohnes mit einem Geodreieck ausgemessen (noch geht das) und habe dann die entsprechende Größe ausgewählt.

Für meinen kleinen Schatz gab es dieses Mal Lederschuhe mit einem Piraten. Entschieden habe ich mich für ein dunkelblaues Leder, weil es zu vielen Kleidungsstücken passt und elegant wirkt. Auf den Schuh wurde, ebenfalls aus Leder, ein Piratengesicht genäht. Die Nähte sind alle sehr sauber und der Schuh wirkt stabil. Im Inneren gibt es ein Gummiband, mit dem man die Weite des Schuhs flexibel einstellen kann. Bei der Lieferung ist es lediglich verknotet. Wir haben es so gelöst, dass wir den Knoten so versetzt haben, dass sich der Schuh leicht an- und ausziehen lässt, aber trotzdem nicht vom Fuß abfällt. Begabte Mamis können dieses Band sicherlich mit ein paar Handgriffen kürzen und in der entsprechenden Länge nähen. Für mich ist das nichts. Da sich mein Kleiner bislang noch nicht beschwert hat, gehe ich davon aus, dass die Schuhe auch nicht drücken.

Mir persönlich gefällt das Motiv richtig gut und auch meinem Sohn scheint es zu gefallen. Denn er ist die ganze Zeit mit seinen Schuhe beschäftigt, wenn es sie an hat. Preislich gesehen sind die Schuhe wirklich günstig. Je nach Motiv und Größe gibt es die Schuhe bereits ab 11€, was bei so viel Individualität und Liebe super ist.

Angeboten werden in dem Shop übrigens auch noch andere Dinge. Vor allem für Babys und Kleinkinder gibt Stoffbälle, Knistertücher und auch Halstücher. Für meinen Sohn habe ich noch ein süßes Knistertuch bestellt. Entschieden habe ich mich für die Variante mit dem Froschkönig, da er bei uns in der Familie auch kleiner Frosch genannt wird. Das Tuch ist wunderbar farbenfroh. Mit den an dem Tuch angebrachten Labels können sich Babys stunden-, naja eher minutenlang beschäftigen. Das Tuch ist sauber verarbeitet und gefällt mir ebenfalls richtig gut.

Vielleicht mag ja der eine oder andere mal in dem Shop vorbeigucken. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Auf großem Fuß – Krabbelschuhe im Test

Anzeige Das Leben als Frau ist schon schwer. Man achtet auf sein Aussehen. Man achtet auf seine Figur. Und man „muss“, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, ständig neue Kleidung, Schuhe und Beautyzubehör kaufen. An diese Umstände habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Doch vor Kurzem fiel mir auf, dass ich mich gebessert bzw. geändert habe.

Bei meinen Streifzügen durch die Stadt oder Onlineshops habe ich mein Beuteschema geändert. Nicht mehr Parfümerien, Boutiquen und Schuhgeschäfte werden angelaufen, sondern Spielzeugläden, Drogerien und Kindermodeläden. Denn ich habe festgestellt, dass der Kauf von Kinderprodukten noch viel mehr Spaß macht. Beim Störbern findet man so viele niedliche, ausgefallene und besondere Dinge, dass man einfach nicht widerstehen kann. In unserem Urlaub in Frankreich habe ich dann richtig zugeschlagen und jede Menge süße Kleidungsstücke gekauft. Zum Glück lässt mir mein Mann freie Hand und bremst mich nur selten. 
Besonders süß und praktisch finde ich zur Zeit die so genannten Krabbelschuhe. Dabei handelt es sich um kleine Schühchen aus weichem Leder mit rauer Sohle, so dass die Kinder beim Krabbeln nicht wegrutschen können und einen guten Halt haben. Das Leder ist ganz flexibel und passt sich gut an den Fuß des Kindes an. Im Krabbelalter ist mein Kleiner noch nicht ganz. Trotzdem ziehe ich ihm die Schuhe gerne an, denn die Schuhe halten die Füße schön warm und verhindern darüber hinaus das ständige Abrutschen der Socken. Beides ist mir sehr wichtig, denn ich habe ihn viel im Tragetuch. Dabei hängen seine Füße doch meist unter meiner Jacke hervor und sind relativ ungeschützt.
Da die Füße von meinem Junior genauso schnell wachsen wie der Rest seines Körper, stand vor Kurzem der Kauf eines neuen Paars Krabbelschuhe an. Gestoßen bin ich dabei auf den Onlineshop www.mein-schnulli.de, die neben Schnullern und Schnullerketten auch Krabbelschuhe und andere tolle Babygeschenke mit Namen anbieten. Da mein Kleiner viele bunte Sachen trägt, entschied ich mich für ein relativ schlichtes Modell in dunkelblau. Die Farbe passt zu (fast) allem und sieht, wie ich finde, immer elegant aus. Auf den Fußspann des Schuhs habe ich seinen Namen aufsticken lassen. Dabei darf der Name nicht mehr als zehn Buchstaben haben. Zudem befindet sich auf der Vorderseite des Schuhe eine blaukariertes Band, das auf das Leder aufgenäht wurde. Der Schuh verfügt über eine Sohle aus rauem Leder. Gegen einen Aufpreis kann man sich außerdem Rutschstopper unter die Sohlen setzen lassen. Dies ist besonders empfehlenswert, wenn die ersten Schritte gemacht werden und die Kinder nicht wegrutschen sollen. 
Das verwendete Leder ist schadstofffrei und die Schuhe wurden in Handarbeit in Deutschland gefertigt. Alle Nähte sind sehr sauber und der Schuh wirkt sehr stabil und hochwertig. Durch einen Gummizug lassen sich die Schuhe leicht an- und ausziehen. Verfügbar sind die Schuhe von Größe 16/17 bis Größe 24/25. Ich hatte mich für Größe 18/19 entschieden und finde sie für meinen Kleinen noch ein bisschen groß. Ich denke aber, dass sie ihm in wenigen Wochen richtig passen werden. Für die kalten Wintermonate oder für Frostbeulen kann man zusätzlich eine Wollfilzsohle oder eine Fleeceeinlage für die Krabbelschuhe bestellen. Da man die Schuhe auch gut verschenken kann, kann man sie auch in einem kleinen Geschenksäckchen bestellen, was ich eine tolle Idee finde. 
Mir und meinem kleinen Sohn gefallen die Schuhe sehr gut. Sobald er die Schuhe trägt, landen sie sofort in dem Mund. Auch eine Art zu zeigen, dass sie ihm gefallen. Freuen könnt ihr euch schon auf eines meiner nächsten Gewinnspiele, denn da gibt es etwas Schönes aus dem Shop zu gewinnen. Seid gespannt!