Bademode für den Sommer

Anzeige Sommerzeit ist Urlaubszeit. Jedenfalls ist es bei uns so. Jedes Jahr fahren wir im Sommer für mindestens eine Woche weg und entfliehen dem Alltag. Durch die Schwangerschaft waren wir im letzten Jahr nur innerhalb Deutschlands unterwegs. Der Bauch war zu dem Zeitpunkt schon so riesig, dass ich mir keine weiteren Strecken mehr zumuten wollte. Man weiß ja nie, auf welche Ideen der kleine Mitbewohner so kommt, wenn der Tag lang ist und er sonst nichts zu tun hat. Ein Kind irgendwo in den Weiten der schwedischen Wälder zu bekommen, wäre wahrscheinlich nicht so mein Ding.

Auch dieses Jahr werden wir uns noch ein wenig zurückhalten und uns ein Reiseziel innerhalb Deutschlands oder dem europäischen Ausland suchen. Wohin es gehen soll, wissen wir noch nicht so richtig. Eins steht auf jeden Fall fest: In den nächsten Wochen werden wir stundenlang Kataloge wälzen, das Internet nach schönen Ferienhäusern durchforsten und von ein paar ruhigen Tagen träumen. Da sowohl mein Mann als auch ich das Meer lieben, wird es wahrscheinlich ans Wasser gehen. Ein wenig faulenzen, während Kind und Mann im Sand spielen. Das stelle ich mir sehr schön vor.

Da durch die Schwangerschaft der Körper etwas ziemlich außer Form gekommen ist, werde ich wohl dieses Jahr auf einen Bikini verzichten müssen. Das möchte ich nun wirklich niemanden zumuten. Da ich trotzdem gerne ins Wasser möchte, bin ich schon jetzt auf der Suche nach einem schönen Badeanzug. Vorstellen könnte ich mir auch ein Tankini. Die Kombination aus Oberteil und Hose finde ich sehr praktisch. Außerdem sieht so eine Kombination deutlich eleganter und jugendlicher aus als ein Badeanzug. Der Vorteil eines Tankinis wäre, dass durch das lange Oberteil unvorteilhafte Bauchfalten oder auch unschöne Schwangerschaftsstreifen verdeckt wären, wodurch ich mich etwas ungehemmter bräunen könnte.

Eine tolle und vor allem große Auswahl an Bademode gibt es zum Beispiel bei Alba Moda. Von Bikini über Tankini bis hin zum klassischen Badeanzug hat der Onlineshop für Mode alles im Sortiment. Schön ist, dass das Angebot sehr vielfältig ist. Neben schlichten Modellen, finden sich auch viele maritime und florale Motive im Sortiment, was mir persönlich sehr gut gefällt. Toll ist auch, dass auch Bademode für Frauen mit etwas größerer Oberweite (bis E-Cup) verkauft wird. Beim Stöbern im Shop bin ich schon auf einige Modelle gestoßen, die mir richtig gut gefallen. Mal gucken, ob ich mich für ein Modell entscheiden kann.

Wie ist es bei euch? Was tragt ihr am Strand oder beim Schwimmen? Steht ihr zu eurem Körper und tragt Bikini? Oder versteckt ihr euch lieber?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Bademode für den Sommer“

  1. bei den schönen Strandbildern kann ich unseren Holland-Urlaub (im Juli) kaum erwarten!<br /><br />Ich trage immer Bikinis – habe für meinen Körper nach den zwei Schwangerschaften hart gekämpft und will ihn nun auch zeigen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.