Kochzauber in meiner Küche

Anzeige Sicherlich geht es vielen von euch auch regelmäßig so: Es gibt Tage, da schaut ihr in die Vorratschränke und den Kühlschrank und wisst einfach nicht, was ihr kochen sollt. Auch ein Blick in das Kochbuch macht die Situation nicht besser. Ihr könnt euch einfach nicht entscheiden oder habt das Gefühl alles schon 100 Mal gekocht zu haben.

Abhilfe verspricht die Kochbox von Kochzauber, denn diese bringt neue Ideen und Abwechslung in die Küche. Die Kochbox erscheint wöchentlich und erspart einem nicht nur das Denken, sondern auch das Einkaufen; Denn sie enthält jede Woche neue Rezepte sowie die entsprechenden Zutaten. Die Box kann entweder wöchentlich oder zweiwöchentlich bestellt werden. Auch Pausen sind kein Problem. Geliefert wird sie immer Mittwochvormittag mit UPS.

Erhält ist die Kochzauberbox in drei verschiedenen Größen: Für Paare gibt es die Du & Ich-Box, für Familie und WGs die Originalbox für vier bis fünf Personen und Familien mit kleinen Kinder die Kleine Helden-Box. Während die Du & Ich- sowie die Original-Box drei Gerichte enthalten, werden mit der Kleinen Helden-Box vier Gerichte geliefert. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, gibt es die Boxen alle in einer Fleisch-/Fisch-, einer vegetarischen, einer laktose- und einer glutenfreien Variante. Preislich liegt die Du & Box bei 39€ und die beiden anderen Boxen bei 64€.

Da ich die Idee einer Kochbox sehr ansprechend finde, habe ich für euch (und natürlich auch für uns) einmal die Du & Ich-Box in der normalen Variante ausprobiert:

Genau wie auf der Seite beschrieben wurde die Box am Mittwochvormittag mit UPS geliefert. Neben den Lebensmitteln befanden sich die Rezeptkarten sowie zwei Zusatzkarten im Paket. Die einzelnen Produkte waren gut verpackt und frisch. Fisch, Fleisch und Milchprodukte befanden sich zusammen mit Kühlpads gut gekühlt in einer speziellen Thermotasche. Lediglich die Frühlingszwiebeln waren nicht mehr in Topform, so dass ich sie ein wenig stutzen musste. Schön bei den Lebensmitteln finde ich, dass auch Biozutaten verwendet werden.

Interessiert schaute ich mir nach dem Verstauen der Lebensmittel die Rezeptkarten an und erfuhr, dass es diese Woche „Gebackenes Frühlingsgemüse und kleine Kartoffeln mit Merguez-Würsten“, „Joghurt mit vergessenen Beeren“, „Lasagnette mit buntem Frühlingszauber“ und „Aromatische Tilapiafilet auf leichtem Orangen-Schmand-Risotto und blanchierten Zuckerschoten“ geben würde. Da ich total gespannt auf die Rezepte war, bereitete ich zum Mittag gleich das erste Rezept zu.

Die Zubereitung war dank der Rezeptkarten problemlos. Die einzelnen Schritte sind klar und deutlich beschrieben, so dass auch Anfängern die Zubereitung leicht fallen sollte. Mit der angegebenen Zeit bin ich allerdings nicht ganz hingekommen, was ich aber nicht schlimm finde. Das Ergebnis war in allen drei Fällen lecker, wobei uns die Nudeln am besten geschmeckt haben. Alle drei Rezepte hätte ich in dieser Kombination ohne die Kochzauber-Box nie zubereitet, so dass ich neue Anregungen für meine Küche erhalten habe. Dass ich die Rezepte erneut zubereite, bezweifele ich allerdings noch. Schließlich hat man irgendwann seine Lieblingsrezepte, die man immer wieder zubereitet.

Dennoch finde ich die Box von Kochzauber eine tolle Idee. Die Gerichte sind so konzipiert, dass sie den meisten schmecken werden. (Es sind keine außergewöhnlichen Zutaten enthalten.) Außerdem sind sie so, dass sie auch von Anfängern gekocht werden können. Lediglich den Preis von 39€ für drei Gerichte finde ich etwas hoch. Teilt man diesen durch zwei bezahlt man im Durchschnitt 6,50€ pro Gericht und Person. Für diesen Preis könnte man sich auch, statt selbst zu kochen, einen günstigen Mittagstisch gönnen.

Wie gefällt euch die Idee? Habt ihr auch schon einmal eine Kochbox bestellt? Wie sind eure Erfahrungen?

Ach übrigens: Wer die Box auch einmal ausprobieren möchte, bekommt mit dem Gutscheincode LAVENDEL10 10€-Rabatt auf die erste Box. Damit ist die Du & Ich-Box also schon für 29€ zu haben.

Weihnachtlicher Koch- und Backwettbewerb

Anzeige Für mich ist die Adventszeit auch immer Genusszeit. Es gibt so viele Sachen, die gebacken, gekocht und anschließend natürlich auch probiert werden müssen. Neben selbstgemachten Weihnachtsplätzchen sind das bei uns traditionell immer noch Bratäpfel und Stollen. Natürlich muss auch am Weihnachtsessen gefeilt werden. Wisst ihr schon, was es am Heilig Abend und an den Feiertagen bei euch geben wird? Perfekt! Dann seid ihr bei mir genau richtig. Denn ich starte einen großen Back- und Kochwettbewerb, bei dem es natürlich auch etwas zu gewinnen gibt.

Ich möchte von euch wissen, was es für Leckereien bei euch in der Adventszeit und an Weihnachten gibt. Entstehen soll eine bunte Rezeptsammlung mit Plätzchenrezepten, Stollenrezepten, Punschrezepten und Co. Doch nicht nur süße Rezepte werden gesucht. Gerne könnt ihr mir auch verraten, welches herzhafte Weihnachtsessen (Vorspeise oder Hauptgericht) ihr zubereiten werdet.

Um teilzunehmen müsst ihr folgendes tun:

1. Postet einfach euer Rezept oder euer Weihnachtsmenü als Kommentar unter diesen Artikel. Wer außerdem ein Foto von seinem Rezept hat, darf dafür auch gerne meine Facebookseite benutzen und sein Rezept dort posten. Dafür bekommt ihr eine einfache Gewinnchance. Gerne dürfen auch mehrere Rezepte gepostet werden. Für mehrere Rezepte bekommt ihr jeweils ein Extralos.

2. Wenn ihr einen Blog habt, habt ihr die fünfache Gewinnchance: Veröffentlicht einfach euer Rezept oder Menü auf eurem Blog. (Über Fotos freue ich mich sehr, sie sind aber keine Pflicht.) Weist bitte außerdem in dem Artikel auf mein Gewinnspiel hin und verlinkt es. Anschließend hinterlasst euren Link hier als Kommentar, damit ich weiß, dass ihr teilgenommen habt.

Bitte beachtet, dass Rezepte oft einem Urheberrecht unterliegen.

Für den Wettbewerb konnte ich vier tolle Sponsoren gewinnen. Außerdem spendiere ich auch noch einen Preis. Schließlich ist ja bald Weihnachten ;-). Insgesamt gibt es acht tolle Preis zu gewinnen. Das Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall.

Im Einzelnen gibt es folgende Preise zu gewinnen:

1. Preis: 3-in-1 Stabmixer von Russell Hobbs
Aus der Desire-Serie von Russell Hobbs könnt ihr einen tollen 3-in-1 Stabmixer gewinnen. Damit könnt ihr nicht nur mischen, sondern auch zerhacken, quirlen und vieles mehr. Das Set besteht aus drei verschiedenen Aufsätzen sowie einem 0,5l Messbecher, womit ihr bestimmt das eine oder andere Weihnachtsmahl oder auch leckere Plätzchenteige zaubern könnt. Der Preis hat einen Wert von 40€.

2. Preis: Guss-Bratpfanne und Vitalöl von Gastrolux
Die Firma Gastrolux spendiert eine tolle Guss-Bratpfanne. Die Pfanne hat eine Höhe von 4cm und einen Durchmesser von 24cm. Die eignet sich sowohl für Gas, Ceran, Elektro als auch Halogen. Zu der Pfanne erhaltet ihr noch eine Flasche Vitalöl dazu. Damit gelingt euer Weihnachtssteak bestimmt besonders gut. Der Preis hat einen Wert von fast 80€.

3. Preis: Küchenhelferpaket von Gastrolux
Ebenfalls von Gastrolux gibt es ein großes Backset zu gewinnen. Dies besteht aus einem praktischem Küchenpinsel, einem Küchenspachtel und einem Topflappen, der auch als Topfuntersetzer genutzt werden kann. Alle Produkte sind aus Silikon und Edelstahl und spülmaschinenfest. Der Preis hat einen Wert von knapp 20€.

4. Preis: 25€-Gutschein von meinteller.de
Mein Teller unterstützt den Koch- und Backwettbewerb mit einem 25€-Gutschein. Damit könnt im Onlineshop nach Herzenslust stöbern und shoppen. Zur Auswahl stehen viele verschiedene Produkte wie Teller, Schalen, Tassen, Brettchen und noch vieles mehr, die ihr selbst designen könnt. Solche Produkte eignen sich doch perfekt, um die Weihnachleckereien zu präsentieren oder das Weihnachtsmahl zu servieren oder etwas nicht?

5. Preis: Schokopaket von Ritter Sport
Von Ritter Sport habe ich euch ein kleines Schokopaket zusammengestellt. Enthalten sind drei Mal die neue Sorte des Jahres „Kokos“. Diese könnt ihr zum Backen oder auch zur Stärkung zwischendurch verwenden. So ein Koch- und Backmarathon kann schließlich ziemlich anstrengend sein.

6. – 9. Preis: Konfitürepakete von Schwartau
Die Firma Schwartau unterstützt den Koch- und Backwettbewerb mit vier umfangreichen Konfitürepaketen. Darin enthalten sind die verschiedensten Leckereien, die sich nicht nur zum Backen eignen, sondern sich sicherlich auch auf dem Weihnachtsfrühstückstisch gut machen. Je Paket sind zehn Gläser Marmelade und Gelee enthalten. Im Einzelnen handelt es sich um je ein Glas Gelee nach Hausfrauenart in den Sorten Schwarze Johannisbeere und Himbeere sowie je zwei Gläser Schwartau Samt in den Sorten Erdbeere, Himbeere, Aprikose und Pflaumen. Ihr könnt mit dem Paket also ordentlich backen und schlemmen. Die Sets haben einen Wert von 80€.

Insgesamt könnt ihr also Preise im Wert von 250€ gewinnen. Unter allen Teilnehmern werden ich die Gewinner auslosen. Teilnehmen könnt ihr bis zum 19.12., so dass die Preise mit etwas Glück noch rechtzeitig vor Weihnachten bei euch ankommen. Nach der Auslosung werde ich die Gewinner benachrichtigen. Bitte denkt daran dafür eure E-Mail-Adresse, Facebooknamen o.ä. zu hinterlassen, so dass ich euch im Gewinnfall erreichen kann.

Neue Ideen für die Küche

Anzeige Irgendwie hatte ich in den letzten Wochen das Gefühl, dass wir immer das Gleiche essen. Meine Kreativität in der Küche war verschwunden. Irgendwie wollten mir keine neuen Rezepte einfallen und auf einen Blick in meine Kochbücher hatte ich auch keine Lust.

Dann kam mir die Idee es mal wieder mit ungewöhnlichen Gewürzen zu probieren, denn diese können ein Essen immens verändern. Doch was sollte ich testen? Die Welt der Gewürze ist so vielfältig, dass es mir immer schwer fällt die richtigen miteinander zu kombinieren. Deshalb habe ich mich dann doch auf die Suche nach Rezepten gemacht und bin dabei auf Feuer & Glas gestoßen. Bei Feuer & Glas handelt es sich um einen Shop, in dem es viele tolle Produkte für Genießer, Weltenbummler und all Jene gibt, die das Kochen lieben. Von Gewürzen über Öle und Suppen bis hin zu Schokolade findet man hier Produkte aus der ganzen Welt.

Eine Spezialität des Shops sind die so genannten Foodkästen. Dabei handelt es sich um kleine Kästen aus Holz, mit denen man Gerichte aus der ganzen Welt kochen kann. In den Kästen befinden sich die passenden Gewürze sowie das dazugehörige Rezept und ein Einkaufszettel. Über 60 verschiedene Gerichte werden bei Feuer und Glas angeboten, so dass für jeden Geschmack und für jede Jahreszeit das richtige dabei ist. Da wir die mediterrane Küche sehr gerne mögen, habe ich mich für die „Mediterranen Brotstangen“ entschieden.

Sobald man die Boxen öffnet, kommt einem ein angenehmer Duft entgegen. Man fühlt sich so, als würde man mitten in einem Gewürzladen stehen und kann sich durch die unterschiedlichen Düfte in ferne Länder träumen. In der Box für die Brotstangen befinden sich neben weißem Pfeffer, Anis und Rosmarin auch Thymian, Oregano, Majoran, Basilikum und Salbei. Die Box ist unterteilt in unterschiedliche Fächer, so dass die Gewürze nicht durcheinander fallen können. Etwas schade ist, dass die Fächer nicht beschriftet sind, so dass man als Laie nicht auf den ersten Blick erkennt, welches Gewürz welches ist. Dafür muss man den kleinen Beipackzettel zur Hand nehmen und einen Blick darauf werfen.

Das beigefügte Rezept sowie die Einkaufsliste sind übersichtlich gestaltet. Das Rezept ist verständlich geschrieben und die Zubereitung der Brotstangen ist, abgesehen vom Teig gehen lassen, recht schnell erledigt. Für die Zubereitung selbst habe ich etwa eine halbe Stunde benötigt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Stangen schmecken richtig lecker. Anders als angegeben haben wir die Stangen ohne alles gegessen. Meiner Meinung nach wäre die empfohlene Butter zu viel gewesen, da die Stangen durch den Parmesan, die Kräuter und die Oliven schon genug Geschmack haben. Dank des Käses und den Oliven sind die Stangen sättigend. Durch die unterschiedlichen Gewürze, bekommen die Brotstangen einen ganz besonderen Geschmack, den ich mit meinen normalen Kochkünsten nie ausprobiert hätte. Besonders lecker schmecken die Stangen übrigens, wenn sie warm sind. Aber auch kalt kann man sie gut essen.

Insgesamt sind 30g Gewürze in der Box enthalten, die für drei Portionen für etwa drei bis vier Personen reichen. Mit einem Preis von 11,90€ sind die Boxen zwar nicht ganz günstig, aber sie bieten Anregungen für ideenlose Köche und eignen sich aufgrund ihrer tollen Aufmachung auch als Geschenk.

Damit unsere Salate nicht immer gleich schmecken, habe ich mir bei Feuer & Glas noch ein tolles Olivenöl bestellt. Entschieden habe ich mich für die Sorte „French Parmesan“. Dabei handelt es sich um ein Olivenöl, das mit Thymian, Parmesan, Rosmarin, Knoblauch und schwarzem Pfeffer versetzt wurde. Toll dabei ist, dass alle Zutaten ganz natürlich sind und das Öl sehr hübsch in einem Einweckglas verkauft wird. Etwas schade ist, dass für das „französische Öl“ ein spanisches Olivenöl verwendet wird. Außerdem ist die Dosierung des Öls nicht ganz so leicht, da man es ganz vorsichtig herausgießen muss und dabei oft etwas schmiert.

Geruchlich und auch geschmacklich kann es voll überzeugen. Durch die unterschiedlichen Kräuter braucht man es nur noch über den Salat gießen und muss ihn nicht weiter würzen. Die unterschiedlichen Kräuter sind ausgewogen im Öl enthalten, so dass keines dominiert. Auch zu einer Portion Nudeln oder zu Weißbrot schmeckt das Öl richtig lecker! Den Parmesan schmeckt man dabei, zugegebenermaßen, aber nicht richtig heraus. Bei unserem ersten Test haben wir es zusammen mit einem selbstgebackenen Brötchen probiert, was ich nur empfehlen kann. 250 ml kosten 8,90€, die es sich lohnt zu investieren.

Für unseren nächsten Grillabend habe ich mir dann noch eine Brotbackmischung bestellt. Entschieden habe ich mich für ein französisches Olivenbrot, da es aus unserem Lieblingsreiseziel, der Provence, stammt. In der Backmischung enthalten sind zudem die benötigten Gewürze und das Rezept. Außer dem Olivenbrot gibt es noch viele andere Mischungen in dem Shop. Bestellen könnt ihr euch beispielsweise Mischungen Kürbiskernbrötchen, Fladenbrot oder Beduinenbrot.

Zu guter Letzt wanderte dann noch ein Glas Choco Passion in meinen Warenkorb. Entschieden habe ich mich für Victoria’s Secret: eine Mischung aus weißer Schokolade, Ingwer, Krokant und Pistazien. Diese Schokomischung kann man entweder in der Mikrowelle oder im Wasserbad zum Schmelzen bringen und danach Früchte, Salzstangen oder Kekse darin eindippen. Mit etwa 150g hat das Minischokofondue eine gute Größe. Die Schokolade schmilzt gut und schmeckt wirklich lecker. Im Shop kostet diese Mischung 10,50€.

Zugegebenermaßen sind die Produkte alle keine Schnäppchen. Dafür sind sie aber außergewöhnlich, lecker und schön anzusehen. Wer sich etwas Besonderes gönnen möchte oder auf der Suche nach einer schönen Geschenkidee ist, sollte einmal bei Feuer & Glas vorbeisehen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Wie ist es bei euch? Wo holt ihr euch Anregungen für neue Rezepte? Oder fällt euch immer etwas ein?

Produkttest: Kochbücher aus dem Tyrolia Verlag

Anzeige Immer wenn ich Zeit finde, gehe meiner großen Leidenschaft, dem Kochen und Backen, nach. Dabei bin ich gerne kreativ und denke mir immer wieder neue Rezepte aus. Anregungen hole ich mir aber auch aus diversen Koch- und Backbüchern, die ich zu Hause stehen habe. Zwei davon möchte ich euch heute gerne vorstellen. Es handelt sich dabei um zwei Exemplare aus unserem Nachbarland Österreich, die beide im Tyrolia Verlag erschienen sind.

Der Verlag bietet eine große Vielfalt an Romanen, Krimis, Kinder- und Jugendbüchern sowie Sachbüchern, zu denen auch die beiden Kochbücher zählen. Ebenfalls im Programm hat der Verlag eine Vielzahl von Hörbüchern, Filmen und Spielen. Doch nun zu den beiden Kochbüchern, die beide im Jahr 2011 erschienen sind:

Xunde Jause

Bei dem Buch „Xunde Jause“ handelt es sich um Rezeptsammlung mit über 300 gesunden Ideen für den kleinen Snack Zwischendurch. Aufgeteilt ist das Buch sehr übersichtlich in verschiedene Kategorien. Neben Rezepten rund um das Thema Getränke sowie Brot und Hefeteiggebäck, befinden sich auch Ideen für belegte Brote, Brotspieße, Aufstriche, Dips, Bagels, Tramezzini und Wraps in dem Rezeptbuch. Wer gerne Pizzen und Salate mag, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Ergänzt werden die herzhaften Rezeptideen durch einige süße Sachen wie kleine Knabbereien, Müsli sowie Fruchtjoghurts, Eis und Cremes. Auch Puddingrezepte, Marmeladen, Kuchen und Rezepte für Fruchtschnitten findet man in dem Buch. Zudem sind in dem Buch einige wertvolle Tipps rund um das Thema gesunde Ernährung sowie zum Aufbewahren von Lebensmitteln enthalten. Jede Kategorie ist farblich abgesetzt und so gut erkennbar. Im übersichtlichen Inhaltsverzeichnis findet man sich gut zurecht. Zudem unterstützt einen das ausführliche Rezeptverzeichnis bei der Suche nach dem geeigneten Rezept. Durch die Aufmachung des Buches als Ringbuch kann man gut in dem Buch blättern und auch beim Zubereiten der Rezepte ist es sehr praktisch, da es nicht zufallen kann. Die einzelnen Rezepte sind je nach Kategorie übersichtlich dargestellt. Je nach Rezept erhält man einige zusätzliche Tipps für die Zubereitung oder auch Rezeptvarianten. Zudem sind teilweise Angaben zu der Kalorienanzahl und zum Eiweiß- und Fettgehalt unter den Rezepten zu finden. Zudem verfügen die meisten Rezepte über ein Foto, so dass man sich ein Bild vom angestrebten Ergebnis machen kann. Hilfreich ist auch, dass die voraussichtliche Zubereitungszeit bei den Rezepten angeben wird.
Überzeugen konnte mich das Buch auch mit seiner Rezeptvielfalt. Auch für Vegetarier sind viele Rezepte in dem Buch enthalten. Zudem sind die meisten Ideen schnell und einfach zubereitet und eignen sich nicht nur für die Pause oder ein Picknick. So könnte ich mir beispielsweise vorstellen, ein Büffet mit den Rezepten zu gestalten. Schön ist auch, dass zu vielen verschiedenen Themen weiterführende Informationen enthalten sind, so dass man als Leser je nach Kategorie zusätzliche wertvolle Informationen bekommt. Wer also auf der Suche nach einfachen, gesunden, aber auch raffinierten Rezepten für Zwischendurch ist, sollte sich dieses Kochbuch einmal genauer ansehen. Das Buch kostet übrigens 19,95€ und ist auch in Deutschland problemlos erhältlich.

Hildegard von Bingen. Einfach kochen 2.

Bei dem Buch „Hildegard von Bingen. Einfach kochen 2“ handelt es sich um ein Kochbuch nach den Kriterien der Hildegard-Lehre. Ausgangspunkt des Buches ist der Ansatz, dass Körper und Seele zusammenhängen. Dass Lebensmittel Heilmittel sind und das, was auf unserem Teller liegt, unsere Stimmung prägt. Kurz: Man ist, was man isst.
In dem Buch findet man auf rund 240 Seiten 250 gesunde Rezepte, die ihren Fokus auf regionale und saisonale Produkte sowie schnelle und einfache Zubereitung gelegt haben. Genau wie das andere Buch ist diese Rezeptsammlung in verschiedene Kategorien aufgeteilt. So findet man hier neben sehr interessanten und ausführlichen Informationen zur Ernährung nach Hildegard von Bingen, Rezepte für jede Mahlzeit. So sind in dem Buch Rezepte rund um die folgenden Themen enthalten: „Salate und kalte Vorspeisen“, „Aufstriche, Dips und Sonstiges“, „Suppen und warme Vorspeisen“, „Vegetarische Gerichte und Gemüse“, „Fisch und Fleisch“, „Desserts, Kuchen und Süßes“ sowie „Brote und Teige“, „Getränke“ und „Frühstück, Jause und Knabbereien“. Die einzelnen Rezepte sind kurz und präzise dargestellt und oft mit hilfreichen Tipps und Bildern angereichert. Ich habe bereits viele leckere Rezepte aus dem Kochbuch ausprobiert und muss sagen, dass sie bislang alle gelungen sind und lecker geschmeckt haben. Auch wer sich noch nicht mit der Ernährung nach Hildegard von Bingen auseinander gesetzt hat, kommt hier voll auf seine Kosten. Auch dieses Buch verfügt über eine praktische Ringbuchbindung und kostet 19,95€.

Aus meiner Küche: Gnocchipfanne

Da ich sehr gerne koche und backe und dabei immer neue Gerichte ausprobiere, habe ich mir vorgenommen euch nun hin und wieder ein paar meiner Rezepte zu zeigen. Heute möchte ich meine Gnocchipfanne vorstellen, die ich vor ein paar Tagen ausprobiert habe und super lecker finde:

Zutaten:
600g Gnocchi
400g gehackte Dosentomaten
2 rote Paprika
1 Zucchini
3 EL gemischte Kräuter
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Zubereitung:
Zunächst die Gnocchi nach Packungsanweisung kochen. Anschließend die Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zucchini und die Paprika darin anbraten. Die Tomaten dazu geben und für etwa fünf Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend die Gnocchi und die Kräuter dazu geben. Fertig ist ein schnelles, gesundes und leckeres Essen, das zu meinen absoluten Lieblingsgerichten zählt.

Kochwettbewerb

Anzeige Zusammen mit Dr. Hall veranstaltet Mandy in ihrem Blog einen tollen Kochwettbewerb, an dem ich gerne teilnehme. Dabei konnte man sich für drei verschiedene Gruppen bewerben. Neben der Gruppe Hauptgerichte, gibt es die Gruppe Desserts & Backen sowie die Gruppe Lebensmittelallergie. Da wir in der Familie einige Allergien haben, habe ich mich für die Gruppe Lebensmittelallergie entschieden. Um ein paar leckere Gerichte zu zaubern, durfte ich aus einer Liste fünf verschiedene Produkte aussuchen und habe mich für ein Olivenöl, eine Tomatensoße, eine glutenfreie Mehlmischung, Agavendicksaft und glutenfreie Bandnudeln entschieden.

Aus diesen Zutaten habe ich ein leckeres italienisches Menü gezaubert, das ich euch nun gerne vorstellen möchte. Die Angaben gelten für vier Personen.

Vorspeise – Bandnudeln mit frischem Rucola, Cherrytomaten und Feta

Zutaten
250g Bandnudeln
100g Cherrytomaten
100g Feta
50g Rucola
30g Sonnenblumenkerne
etwas Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung
Für die Vorspeise die Bandnudeln in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Cherrytomaten und den Rucola waschen. Die Tomaten halbieren. Anschließend den Feta in Würfel schneiden. Die Nudeln auf vier Teller verteilen. Dann den Rucola auf die Nudeln geben und die Tomatenhälften sowie die Fetawürfel darauf anrichten. Anschließend die Sonnenblumenkerne darüber streuen und mit etwas Olivenöl begießen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Hauptgericht – Rucolapizza mit Parmesan

Zutaten
Für den Teig:
300g Mehl
150g lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
4 Esslöffel Olivenöl
etwas Salz

Für den Belag:
50g Rucola
100g Parmesan
250ml warmes Wasser
30g Dr. Hall Tomatensoße
etwas Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung
Für den Teig die Hefe in das lauwarme Wasser krümeln, etwas Salz hinzugeben und so lange rühren bis sich die Hefe auflöst. Anschließend das Mehl sowie das Olivenöl dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Rucola waschen und den Parmesan in Scheiben schneiden. Für die Soße das Soßenpulver in das warme Wasser einrühren und aufkochen lassen. Dann den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Backblech mit etwas Olivenöl fetten. Den Teig auf dem Backblech verteilen und die Tomatensoße darauf geben. Bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen und anschließend mit dem Rucola und dem Parmesan belegen. Mit etwas Olivenöl begießen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Dessert – Mascarponecreme mit Himbeeren

Zutaten
100ml Sahne
125g Mascarpone
250g Magerquark
1 Becher Naturjohurt
75ml Agavendicksaft
250g Himbeeren
4 Stückchen weiße Schokolade

Zubereitung
Die Sahne steif schlagen. Anschließend in einer anderen Schale die Mascarpone, den Quark, den Naturjoghurt und den Agavendicksaft gut verrühren. Dann die Sahne darunter heben. Vier Gläser oder Schalen bereitstellen und darin die Creme und die tiefgekühlten Himbeeren abwechselnd schichten. Abschließend mit einer Himbeeren und geriebener weißer Schokolade garnieren. Für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ich wünsche euch guten Appetit! Und drückt mir die Daumen: Vielleicht gewinne ich ja einen der drei tollen Preise.

Shoptest: keimling.de

Anzeige Heute möchte ich euch gerne Keimling Naturkost vorstellen. Da ich viel Wert auf gesunde Ernährung lege, bin ich auf die Seite aufmerksam geworden, Die Firma wirbt mit dem Slogan „Fit mit Roh- & Naturkost. Mir geht’s gut!“ und dieser spiegelt sich auch in ihrem Sortiment wieder. Seit über 20 Jahren vertreibt die Firma Produkte rund um das Thema Gesundheit. Begonnen hat die Firmengeschichte mit einem kleinen Naturwarenhandel in Buxtehude. Mittlerweile vertreibt sie die Produkte über den Keimling Versand europaweit und ist damit laut Webseite die Nummer 1 in Rohkost in ganz Europa.

Verkauft werden nicht nur Saftpressen, sondern auch Green Foods und Trockenfrüchte. Der Online-Shop der Firma gliedert sich dabei in die folgenden Kategorien: „Saftpressen & Entsafter“, „Geräte“, Green Foods“, Nahrungsergänzungsmittel“, „Trockenfrüchte & Nüsse“ sowie „Rohköstliche Lebensmittel“, „Basische Körperpflege“ und „Bücher“. Die einzelnen Oberkategorien sind wiederum in Unterkategorien unterteilt, so dass man schnell einen guten Überblick über die angebotenen Produkte erhält. In einer Übersicht bekommt man bereits in den Unterkategorien die wichtigsten Informationen zu den angebotenen Produkten. So bietet diese Grobübersicht Daten zum Inhalt, Preis und möglichen Rabatten beim Kauf der Produkte. Zudem gibt es eine Suchfunktion, die einem bei der Suche nach bestimmten Produkten behilflich ist und auch sehr gut funktioniert. Mit einem weiteren Klick auf die angebotenen Produkte bekommt man dann weiterführende Informationen zu den einzelnen Produkten. So gibt es zu jedem Produkt eine ausführliche Beschreibung sowie bei Lebensmitteln den Grundpreis pro 100g. Wer es lieber klassisch mag und auf dem Sofa im Katalog stöbern möchte, kann sich auch den aktuellen Katalog online anfordern. Alternativ wird auf der Seite auch das Online-Stöbern im Katalog angeboten, wodurch man einen schnellen Überblick über das angebotene Sortiment erhält.

Hat man sich für ein Produkt entschieden, befördert es dann ein schneller Klick in den Warenkorb. Versandt werden kann die Ware innerhalb von Europa. Für die Bestellung in Deutschland ist ein Mindestbestellwert von 25€ angesetzt, der in der Regel, vor allem beim Kauf von Saftpressen, schnell erreicht ist. Beim Kauf von Lebensmitteln kann er jedoch etwas ärgerlich sein. Ab einem Bestellwert von 60€ ist die Bestellung in Deutschland versandkostenfrei. Ansonsten zahlt man 4,90€ pro Bestellung. Die Möglichkeiten zur Bezahlung sind umfangreich. So kann per Rechnung (nur bei einem Bestellwert bis 100€), Kreditkarte, Vorauskasse oder Nachnahme bezahlt werden. Bei Fragen zu den Produkten oder zur Bestellung kann man auch telefonisch Kontakt mit der Firma aufnehmen. Dazu befindet sich eine Festnetznummer auf Seite. Aber auch ein Kontakt über E-Mail ist möglich. Meine bisherigen Erfahrungen dabei sind sehr positiv. Auf meine Anfrage per E-Mail erhielt ich zeitnah eine Rückmeldung.

Um den Shop und die Produkte zu testen, bekam ich innerhalb weniger Tage ein Paket mit einer Pralinenmischung „Sinnlicher Genuss“ sowie zwei Kochbücher zugeschickt. Bei den Pralinen handelt es sich um eine Schokokonfektmischung mit Trockenfrüchten in Rohkost-Qualität. Leider kann ich die Pralinen nicht testen, da ich unter einer Nussallergie leide. Ich werde sie jedoch an andere Familienmitglieder weitergeben und ihnen damit bestimmt eine Freude machen. Die beiden zugeschickten Bücher habe ich bislang nur angelesen. Bekommen habe ich das Buch „Roh-mantische Genüsse“, das zehn verschiedene 4-Gang-Menüs rund um das Thema Rohkost enthält. Auf den ersten Blick wirken viele Rezepte sehr ansprechend, so dass ich sie in den kommenden Wochen sicherlich einmal ausprobieren werde. Zudem habe ich das Buch „Ich bin gesund mit frischen Säften“ erhalten, in dem interessante Informationen zu den Nährstoffen und leckere Saftrezepte zusammengestellt wurden. Auch in diesem Buch werde ich bei Gelegenheit ausführlich stöbern und meiner Familie und mir sicherlich den einen oder anderen leckeren Saft mixen.

Insgesamt bietet der Shop ein umfangreiches Sortiment rund um das Thema Gesundheit und Rohkost. Die Preise sind zwar nicht kostengünstig, bleiben aber in einem überschaubaren Rahmen. Die Lieferung erfolgt schnell und unproblematisch per DHL. Die Waren sind sicher verpackt, so dass ich einem Einkauf im Keimling-Onlineshop nur empfehlen kann. Wer noch mehr zum Thema Gesundheit und Rohkost erfahren will, kann sich ja mal auf folgenden Seiten umsehen: Raw Food Blog und Rohkost.