Kochwettbewerb

Anzeige Zusammen mit Dr. Hall veranstaltet Mandy in ihrem Blog einen tollen Kochwettbewerb, an dem ich gerne teilnehme. Dabei konnte man sich für drei verschiedene Gruppen bewerben. Neben der Gruppe Hauptgerichte, gibt es die Gruppe Desserts & Backen sowie die Gruppe Lebensmittelallergie. Da wir in der Familie einige Allergien haben, habe ich mich für die Gruppe Lebensmittelallergie entschieden. Um ein paar leckere Gerichte zu zaubern, durfte ich aus einer Liste fünf verschiedene Produkte aussuchen und habe mich für ein Olivenöl, eine Tomatensoße, eine glutenfreie Mehlmischung, Agavendicksaft und glutenfreie Bandnudeln entschieden.

Aus diesen Zutaten habe ich ein leckeres italienisches Menü gezaubert, das ich euch nun gerne vorstellen möchte. Die Angaben gelten für vier Personen.

Vorspeise – Bandnudeln mit frischem Rucola, Cherrytomaten und Feta

Zutaten
250g Bandnudeln
100g Cherrytomaten
100g Feta
50g Rucola
30g Sonnenblumenkerne
etwas Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung
Für die Vorspeise die Bandnudeln in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Cherrytomaten und den Rucola waschen. Die Tomaten halbieren. Anschließend den Feta in Würfel schneiden. Die Nudeln auf vier Teller verteilen. Dann den Rucola auf die Nudeln geben und die Tomatenhälften sowie die Fetawürfel darauf anrichten. Anschließend die Sonnenblumenkerne darüber streuen und mit etwas Olivenöl begießen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Hauptgericht – Rucolapizza mit Parmesan

Zutaten
Für den Teig:
300g Mehl
150g lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
4 Esslöffel Olivenöl
etwas Salz

Für den Belag:
50g Rucola
100g Parmesan
250ml warmes Wasser
30g Dr. Hall Tomatensoße
etwas Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung
Für den Teig die Hefe in das lauwarme Wasser krümeln, etwas Salz hinzugeben und so lange rühren bis sich die Hefe auflöst. Anschließend das Mehl sowie das Olivenöl dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Rucola waschen und den Parmesan in Scheiben schneiden. Für die Soße das Soßenpulver in das warme Wasser einrühren und aufkochen lassen. Dann den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Backblech mit etwas Olivenöl fetten. Den Teig auf dem Backblech verteilen und die Tomatensoße darauf geben. Bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen und anschließend mit dem Rucola und dem Parmesan belegen. Mit etwas Olivenöl begießen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Dessert – Mascarponecreme mit Himbeeren

Zutaten
100ml Sahne
125g Mascarpone
250g Magerquark
1 Becher Naturjohurt
75ml Agavendicksaft
250g Himbeeren
4 Stückchen weiße Schokolade

Zubereitung
Die Sahne steif schlagen. Anschließend in einer anderen Schale die Mascarpone, den Quark, den Naturjoghurt und den Agavendicksaft gut verrühren. Dann die Sahne darunter heben. Vier Gläser oder Schalen bereitstellen und darin die Creme und die tiefgekühlten Himbeeren abwechselnd schichten. Abschließend mit einer Himbeeren und geriebener weißer Schokolade garnieren. Für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ich wünsche euch guten Appetit! Und drückt mir die Daumen: Vielleicht gewinne ich ja einen der drei tollen Preise.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

6 Gedanken zu „Kochwettbewerb“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.