einfachlecker.de

einfachlecker.de: Rezeptideen für jeden Tag

Anzeige Das neue Jahr ist da und damit auch die guten Vorsätze. Sicherlich haben sich nicht wenige von euch für das neue Jahr vorgenommen, sich gesünder und ausgewogener zu ernähren und gesünder und abwechslungsreicher zu kochen. Doch das ist in einem stressigen Familien- und Arbeitsalltag oft leichter gesagt als getan. Ich habe jedenfalls keine Zeit jeden Tag in diversen Kochbüchern zu blättern, um mir Inspirationen zum Kochen zu holen. Doch zum Glück geht das auch einfacher. Auf einfachlecker.de gibt es einen Wochenplaner, der einem für jeden Tag in der Woche Ideen liefert, was man kochen könnte.

Kennt ihr das Angebot von einfachlecker schon? Wenn nein, dann wird es höchste Zeit. Ich stelle euch die Seite und das Angebot gerne ein wenig genauer vor:

einfachlecker

Um regelmäßig mit Rezepten von einfachlecker versorgt zu werden, kann man auf einfachlecker.de einen Newsletter abonnieren. Als Newsletterabonnent bekommt man einmal pro Woche einen sogenannten Wochenplaner zugeschickt. Dieser enthält Rezeptideen für jeden Tag in der Woche. Neben einem Hauptgericht findet man in dem Newsletter auch immer Rezeptideen für eine passende Vor- und eine passende Nachspeise. Dabei hat jeder Newsletter ein eigenes Wochenthema, dass natürlich zur jeweiligen Jahreszeit passt. So gab es in den letzten Wochen auf einfachlecker.de viele Rezeptideen für Weihnachtsmenüs, Wintergerichte und auch Rezeptideen für die Silvesterparty.

Ich habe den Newsletter von einfachlecker nun bereits seit einigen Wochen abonniert und bin ganz begeistert von der Vielfalt der Rezepte. Viele der Rezepte sind schnell und einfach nachgekocht. Es sind aber auch einige aufwändigere Rezepte für ein besonderes Essen dabei. Wenn man sich als User bei einfachlecker.de registriert, kann man sich die Rezepte als Favoriten speichern und kann anschließend schnell und einfach auf sie zugreifen. Praktisch ist auch die Einkaufslistenfunktion, mit der man sich die Zutaten eines Rezepts auf eine virtuelle Einkaufsliste setzen und auch bearbeiten kann. Die Einkaufsliste kann man sich dann entweder ausdrucken oder auch unterwegs auf dem Handy nutzen und die eingekauften Produkte gleich abhaken, denn einfachlecker gibt es auch als App für Android Handys.

Rote Beete Risotto

Aus den vergangenen Wochenplanern von #einfachlecker habe ich bereits einige Rezepte ausprobiert. Besonders lecker fand ich beispielsweise das Risotto mit Roter Beete und Lachs. Rote Beete ist ein schönes Wintergemüse und eigentlich richtig lecker. Wir haben Rote Beete oft in unserer Bio-Kiste, aber oft weiß ich nicht, was ich damit kochen soll. Sonst essen wir Risotto immer mit Pilzen oder Safran. Mit Roter Beete und Rucola habe ich Risotto noch nicht kombiniert. Ich kann euch allerdings sagen, es lohnt sich.

Benötigte Zutaten:

  • 4 Lachssteaks à 125g
  • 6 EL Zitronensaft
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 250 g vorgegarte Rote Beete
  • 50 g Rucola
  • 2 EL Öl
  • 400 g Risottoreis
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Sahne
  • Pfeffer

Zubereitung:

Den Lachs waschen, trocken tupfen, mit 2 EL Zitronensaft säuern und salzen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Anschließend die Rote Beete fein raspeln. Den Rucola waschen, trocken schleudern und in Stücke zupfen. Die Gemüsebrühe zusammen mit der Sahne erhitzen.

In einem Topf 2 EL Öl erhitzen und die Zwiebel und die Rote Beete darin andünsten. Den Reis dazugeben und unter ständigem Rühren glasig werden lassen. Dann die Hälfte der Brühe-Sahne-Mischung zu dem Reis gießen und unter Rühren einköcheln lassen. Dann die restliche Brühe-Sahne-Mischung dazu geben und bei schwacher Hitze den Reis ca. 20 Minuten garen lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und den Rucola unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und kurz zugedeckt ziehen lassen.

In einer Pfanne Öl erhitzen und den Lachs pro Seite fünf Minuten bei mittlerer Hitze braten. Zusammen mit dem Risotto servieren.

Köstlich waren auch die Gemüse-Pilz-Spieße aus dem #Wochenplaner mit dem Rezept-Thema Silvester-Party. Frühlingszwiebeln und rote Paprika kombiniert mit Pilzen und Haloumi-Käse. Dazu einen leckeren Dip und die Spieße beträufelt mit einer Marinade aus Zitronensaft, Thymian, Salz und Pfeffer. Schnell gemacht und richtig köstlich.

einfachlecker

Benötigte Zutaten:

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 rote Paprika
  • 500g Champignons
  • 200g Haloumi
  • Saft einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Bund Thymian
  • Olivenöl
  • 3 bis 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 200g Creme fraiche
  • Holzspieße

Zubereitung:

Zunächst die Frühlingszwiebeln waschen, halbieren und in etwa 3 cm große Streifen schneiden. Anschließend die Paprika waschen, entkernen und in 3 cm große Würfel schneiden. Die Champigons putzen und den Stiel entfernen. Den Haloumi in 16 gleichgroße Stücke schneiden. Dann den Thymian waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und mit dem Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer verrühren.

Die Paprika und die Frühlingszwiebeln abwechselnd auf die Holzspieße stecken. In die Mitte zwei Champignonköpfe mit der Öffnung gegeneinander um ein Stück Haloumi legen. Mit Paprika und Frühlingszwiebel weiterführen.

Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und ebenfalls fein hacken. Dann das Creme fraiche mit dem Knoblauch und der Petersilie mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und unter Wenden die Gemüse-Pilz-Spieße bei mittlerer Hitze braten. Beim Braten immer wieder mit der Zitronensaftmischung beträufeln. Die Gemüse-Pilz-Spieße mit dem Dip servieren.

Falls ihr also noch auf der Suche nach Kochinspirationen seid, kann ich euch einfachlecker nur ans Herz legen. Das Stöbern auf der Seite, dessen Angebot ihr übrigens auch als unregistrierter User nutzen könnt, macht einfach nur Spaß. Die Seite hält nicht nur viele tolle Rezeptideen bereit, sondern ist auch wirklich ansprechend gestaltet. Beim Anblick der Rezeptfotos bekomme ich jedenfalls gleich wieder Hunger. Also nicht zögern, sondern gleich vorbeigucken und den Newsletter abonnieren.

Wie findet ihr die Idee von einfachlecker? Gefällt sie euch? Würdet ihr den Wochenplaner von einfachlecker.de nutzen?

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

15 Gedanken zu „einfachlecker.de: Rezeptideen für jeden Tag

  1. Gute Ideen. Das Risotto mit der Roten Bete hört sich sehr interessant an. Das könnte ich mal ausprobieren. Halloumi-Käse mag ich ebenfalls sehr gerne und ähnliche Spieße gibt es im Sommer bei uns auf dem Grill. Lecker. Viele Grüße

    1. Ja, auf dem Grill machen sich die Spieße sicherlich auch gut. Alternativ kann man auch Schafskäse verwenden. Viel Spaß beim Nachkochen.

  2. Liebe Anika,
    hmmmh, beide Rezepte, die du hier präsentierst sehen sehr lecker aus 🙂
    Danke für den Tipp mit einfachlecker.de. Wenn ich mal wieder nicht weiß,
    was ich kochen soll, werde ich da mal vorbeischauen. Ich finde die Idee von
    einfachlecker.de total super.
    Liebe Grüße
    Elena vom LANDGLÜCK – MAMI BLOG

  3. ohh wie lecker. Ich gebe zu, den Newletter habe ich auch erhalten, aber bisher nicht reingeguckt – gleich nachgeholt und app runtergeladen. Da ich meist nach der Arbeit einkaufen gehe, ist das sicher praktisch, so kann ich direkt einkaufen ohne erst zuhause nachzusehen.
    Danke für die Vorstellung, der Spieß sieht lecker aus wobei ich gerade überlege, wo ich diesen Haloumi-Käse bekommen würde
    LG

    1. Ich habe den Haloumi-Käse bei unserem Edeka gekauft. Ich glaube, den gibt es gar nicht so selten. Ansonsten kann man auch gut Schafskäse benutzen.

  4. Hallo, ich habe auch seit einiger Zeit schon den Newsletter von „Einfach lecker“ abonniert und schon viele schöne Rezepte entdeckt, aber noch keins nachgekocht. Liebe Grüße, Annika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.