Osterhasen aus Quark-Öl-Teig Rezept

Rezept: Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Ostern feiern wir traditionell mit einem ausgiebigen Frühstück. In der Regel bereiten wir nach der aufregenden Ostereier-Suche alle zusammen ein leckeres Osterfrühstück mit zahlreichen Köstlichkeiten zu. Neben bunt gefärbten Ostereiern gibt es dann auch immer Osterhasen aus Quark-Öl-Teig. Frisch gebacken und in Zucker gewälzt runden sie unser Osterfrühstück perfekt ab. Die Lavendelkinder lieben sie und auch ich kann ihnen nicht widerstehen.

Oster-Rezept: Osterhasen backen

Gut, dass das Osterhasen backen schnell und einfach gemacht ist. Bereits nach 30 Minuten Zubereitungs- und Backzeit sind die Quarkhasen fix und fertig.

Osterhasen backen Rezept

Mir persönlich schmecken sie lauwarm am besten. Natürlich kann man sie auch als süßen Snack zum Osterkaffee zubereiten.

Für vier Quarkhasen braucht ihr:

Für den Quark-Öl-Teig:

  • 125 g Magerquark
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • 50 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 8 g Backpulver
  • 250 g Mehl
  • 1,5 EL Speisestärke

Nach dem Backen:

  • 50 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Und so geht’s:

Für den Quark-Ölteig verrührt ihr den Quark mit dem Sonnenblumenöl und der Milch. Gebt dann den Zucker hinzu. Es folgen das Backpulver, das Mehl und die Speisestärke. Ich persönlich verknete die Zutaten meist mit der Hand. Ihr könnt natürlich auch einen Mixer mit Knethaken oder die Küchenmaschine verwenden.

Rezept Quarkhasen

Anschließend geht es ans Formen der Osterhasen aus Quark-Öl-Teig. Legt dafür zunächst etwas Teig für die Hasen-Puschel beiseite und teilt dann den Teig in vier gleichgroße Stücke. Anschließend formt ihr jedes Teigstück zu einer Rolle, die zum Ende hin etwas dünner wird.

Rezept Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Nehmt nun die beide Enden der Teigrolle in die Hände und schlagt sie zweimal übereinander. Wer mag, kann die Osterhasen-Ohren etwas nachformen und spitzer zulaufen lassen. Rollt nun aus den Teigresten vier Kugeln und drückt sie als Hasen-Schwänze auf die Hasen-Popos.

Ab in den Ofen…

Backt eure Osterhasen aus Quark-Öl-Teig nun im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech für etwa 15 Minuten goldbraun. Bringt kurz vor Ende der Backzeit die Butter zu schmelzen und mischt auf einem flachen Teller den Zucker mit dem Vanillezucker.

Osterhasen Quark-Öl-Teig Rezept

Bestreicht die noch heißen Osterhasen aus Quark-Öl-Teig nach dem Backen mit der flüssigen Butter und drückt sie anschließend sofort in die Zuckermischung. Sollte nicht genug Zucker kleben bleiben, könnt ihr ein wenig nachhelfen und die Quarkhäschen mit Zucker bestreuen.

Fertig sind die Osterhasen aus Quark-Öl-Teig. Wir wünschen guten Appetit!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „Rezept: Osterhasen aus Quark-Öl-Teig“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.