Herpes Tipps Behandlung

Lippenherpes: Der Feind und seine Gegner

Anzeige Das neue Jahr ist da und die gefassten Vorsätze sind noch präsent. Voll motiviert wollen wir endlich die TO-DO-Liste aus dem letzten Jahr abarbeiten. Außerdem haben wir uns fest vorgenommen, nun mindestens zwei Mal pro Woche Sport zu treiben und uns einmal pro Woche mit der besten Freundin zum Kaffee in der Stadt zu treffen. Doch leider werden bereits in der ersten Woche nach den Ferien die Kinder krank. Das Auto geht kaputt und es gibt einen unplanmäßigen Elternabend im Kindergarten. Ich merke, dass meine Energie und meine Motivation rapide sinken. Ich fühle mich nicht nur gestresst, sondern inzwischen auch leicht kränklich. Die nächste dicke Erkältung kündigt sich an. Doch das ist leider nicht alles.

Ich merke, wie es an meiner Lippe kribbelt und weiß sofort: Das bedeutet nichts Gutes. Ein weiterer Herpes-Ausbruch steht kurz bevor. Aus Erfahrung weiß ich: Auf Stress reagiere ich empfindlich. Kommt dann auch noch eine dicke Erkältung hinzu, sieht es meist schlecht für mich aus.

Wie kommt es zu Lippenherpes?

Wie fast 90% der Deutschen trage auch ich den Herpes-Simplex-Virus Typ 1 in mir. Übertragen wird der Virus durch eine Schmier- oder durch eine Tröpfcheninfektion. Die Infektion erfolgt meist bereits im Kleinkindalter. In den meisten Fällen verläuft sie unbemerkt. Haben wir uns einmal infiziert, schlummert der Virus ein Leben lang in uns.

Lippenherpes Tipps

Das Problem: Bei Erkältungskrankheiten, Stress, hormonellen Schwankungen, Schlafmangel, psychischer Belastung, Ekel, starker Sonneneinstrahlung oder schweren Erkrankungen können die Viren reaktiviert und aus ihrem Ruhezustand geweckt werden. Dann wandern sie entlang der Nervenzellen zur Hautoberfläche und verursachen schmerzhafte kleine Bläschen, die keiner haben möchte.

Wie oft und ob der Virus ausbricht, ist individuell sehr unterschiedlich. Ich habe das große Pech, dass es bei mir regelmäßig zu einem Ausbruch kommt.

Lippenherpes: Symptome und Verlauf

Ein erneuter Herpes-Ausbruch kündigt sich meist durch ein unangenehmes Kribbeln oder Brennen an. Auch Jucken, Spannungsgefühle oder Rötungen an der entsprechenden Stelle sind typisch.

Kurze Zeit danach entsteht meist ein schmerzhaftes, spannendes Lippenbläschen, das mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt ist und eine hohe Konzentration Herpes-Viren enthält. Nach einer gewissen Zeit platzt das Bläschen auf und über der entsprechenden Stelle bildet sich Schorf. Löst sich die Kruste ab, ist der Herpes-Ausbruch vorüber. Das ist meist nach sieben bis zehn Tagen der Fall.

Lippenherpes vorbeugen und bekämpfen: Tipps für Geplagte

Ich hasse es, einen Herpes-Ausbruch zu haben. Am liebsten würde ich mich dann irgendwo verstecken. Ich fühle mich dann nicht nur ungemein hässlich, sondern habe auch Schmerzen. Das erklärte Ziel ist daher: Lippenherpes vorbeugen.

Lippenherpes Creme

Das geht am besten, wie in vielen anderen Fällen auch, durch einen gesunden Lebensstil. Gemeint sind damit eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung sowie die Vermeidung von Stress. Da ein Herpes-Ausbruch auch durch übermäßige UV-Strahlung begünstigt wird, ist zudem die Verwendung einer Lippenpflege mit UV-Schutz ratsam.

Verwenden könnt ihr hier z.B. sehr gut die ilon Lippencreme HS. Die Lippencreme (LSF 10) bietet jedoch nicht nur Schutz vor UV-Strahlung, sondern hat auch pflegende und schützende Eigenschaften, die herpesempfindliche Lippen dringend benötigen.

Herpes: Behandlungsmöglichkeiten und Erfahrungen

Die ilon Lippencreme HS kann vor, während und nach einem Herpes-Ausbruch verwendet werden. Sie ist also in jeder Phase einer Herpesinfektion die richtige Wahl. Tragt die Lippencreme am besten jeden Morgen, jeden Abend und vor jedem Sonnenbad auf die Lippen auf. Da die Creme transparent ist, fällt sie nicht auf.

Lippenherpes vorbeugen Tipps

Das Tolle: Die ilon Lippencreme HS basiert auf pflanzlich-natürlichen Inhaltsstoffen. Hauptbestandteil ist der Mikroalgen-Aktivstoff Spiralin. Dieser legt einen Schutzfilm auf die gesunden Hautzellen und blockiert dadurch das Anheften und Eindringen von Herpesviren in die Zellen. Die gesunden Zellen werden geschützt.

Zudem enthält die ilon Lippencreme HS hochwertige Pflanzenöle. Diese spenden Feuchtigkeit und reduzieren die Folgeerscheinungen einer Herpesinfektion wie trockene, rissige und gespannte Lippen.

Kaufen könnt ihr die ilon Lippencreme HS in der Apotheke. Die Creme ist nicht verschreibungspflichtig.

Lippenherpes: Worauf muss ich achten?

Um die Viren bei einer akuten Herpes-Infektion nicht unnötig zu verteilen, ist Hygiene in dieser Zeit besonders wichtig. Das bedeutet: Nach dem Auftragen der Lippencreme und auch Zwischendurch immer wieder die Hände waschen. Die Lippenbläschen auf keinen Fall aufkratzen. Außerdem solltet ihr während einer akuten Infektion keine Küsse verteilen und unbedingt ein eigenes Glas, Besteck, Geschirr sowie eigene Handtücher verwenden. Nach dem Abklingen der akuten Infektion sollten die Handtücher bei 60 Grad gewaschen werden. Nur so können die Viren abgetötet werden.

Habt ihr auch Probleme mit Lippenherpes? Was tut ihr dagegen?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.