Bruno Matratze Test

4 Tipps, wie du deine Schlafqualität verbessern kannst

Anzeige Erholsamer Schlaf ist viel wert. Ich glaube, da sind wir uns alle einig. Nur wer morgens fit und ausgeschlafen ist, kann motiviert und erfolgreich in den Tag starten. Eine Möglichkeit, um das zu erreichen, ist für ausreichend Schlaf zu sorgen. Sieben Stunden pro Nacht sollten es im Durchschnitt sein. Doch das ist manchmal gar nicht so einfach zu erreichen: Während bei den einen am Abend noch eine lange TO-DO-Liste abgearbeitet werden muss, stören bei anderen rufende Kinder den Schlaf. Wieder andere bekommen aufgrund von langen Arbeitszeiten nur wenig Schlaf. Neben der Schlafdauer spielt auch die Schlafqualität eine wichtige Rolle. Wir haben für euch daher vier Tipps für einen erholsamen Schlaf zusammengetragen.

1. Voraussetzungen für einen erholsamen Schlaf

Für einen erholsamen Schlaf sollten die Grundbedingungen in eurem Schlafzimmer stimmen. Die ideale Schlafzimmertemperatur liegt bei 16 bis 18 Grad. Am besten vor dem Zubettgehen noch einmal lüften und dann unter die Decke kuscheln. Außerdem sollte euer Schlafzimmer zum Schlafen möglichst dunkel sein. In unserem Schlafzimmer haben wir beispielsweise ein abdunkelndes Plissee. Noch besser sind natürlich Rollläden. Solltet ihr in eurem Schlafzimmer Lichtquellen wie beispielsweise ein Telefon, einen Fernseher oder Steckdosenleisten haben, versucht sie nachts möglichst auszuschalten. Außerdem sollte es bei euch im Schlafzimmer möglichst ruhig sein. Wir schlafen daher ausschließlich mit geschlossenem Fenster.

One-Fits-All Matratze Bruno Erfahrung
© Bruno Interior GmbH

2. Eine gute Matratze ist viel Wert

Die Erfahrung zeigt: Für einen erholsamen Schlaf ist eine hochwertige Matratze, die sich an eure Bedürfnisse anpasst, eine wichtige Voraussetzung. Wenn man sich bewusst macht, wie ausschlaggebend erholsamer Schlaf für unsere Gesundheit ist und wie viel Zeit unseres Lebens wir schlafend verbringen, sollte eine gute Matratze selbstverständlich sein. Doch wie findet man eine geeignete Matratze? Aufgrund der Fülle des Angebots ist man hilflos: Härtegrad, Material, Schlafposition, … So viel gibt es zu beachten. Und dann wäre da ja auch noch der Preis.

Die Lösung ist eine One-Fits-All-Matratze wie beispielsweise die Bruno Matratze. Anders als bei anderen Matratzen gibt es bei der Bruno Matratze keine Einteilung in verschiedene Härtegrade. Die Idee der Bruno Matratze ist es, dass sich Bruno unabhängig vom Körper- und Schlaftyp jedem perfekt anpasst. Bei der Bruno Matratze handelt es sich um eine 7-Zonen-Kaltschaummatratze mit Naturlatex-Schicht. Die Matratze ist insgesamt 24 cm hoch und wird in Deutschland produziert. Ein großer Pluspunkt ist die Oeko-Tex 100-Zertifizierung (Klasse 1). Geeignet ist die Matratze bei einem Körpergewicht von 50 bis 110 kg. Verwendet werden kann die Bruno Matratze sowohl auf einem Boxspringbett, als auch auf einem Lattenrost und sogar auf dem Boden.

Bruno Matratze Erfahrungen
© Bruno Interior GmbH

Die Bruno Matratze gibt es in unterschiedlichen Matratzenbreiten (80 bis 180 cm). Die Lieferung der Matratze erfolgt gerollt, vakuumiert und versandkostenfrei. Wer möchte, kann die Bruno Matratze 30 Tage testen und auf ihr Probe schlafen. Nach dem Kauf erhaltet ihr zehn Jahre Garantie auf den Matratzenkern und den Matratzenbezug. Da bei der Bruno Matratze viele natürliche Materialien verarbeitet werden, ist sie auch für Allergiker geeignet. Lieferbar ist die Bruno Matratze übrigens nicht nur in Deutschland sondern auch in der Schweiz.

3. Hilfe bei Einschlafschwierigkeiten

Während die einen innerhalb von fünf Minuten eingeschlafen sind, wälzen sich andere stundenlang von der einen auf die andere Seite ohne in den Schlaf zu finden. Auch ich tue mich mit dem Einschlafen schwer. Deshalb mache ich jeden Abend vor dem Einschlafen 15 Minuten lang Progressive Muskelentspannung. Die Entspannungstechnik hilft mir meinen Körper und meine Gedanken zur Ruhe zu bringen. Nach der Muskelentspannung bin ich meist so müde, dass ich innerhalb weniger Minuten einschlafe. Alternativ könnt ihr vor dem Schlafgehen auch andere Entspannungstechniken wie beispielsweise Autogenes Training oder Yoga praktizieren. Wer klug ist, sollte vor dem Einschlafen koffeinhaltige Getränke sowie Alkohol meiden und stattdessen lieber einen warmen Kräutertee oder eine warme Milch mit Honig trinken.

4. Zur gleichen Zeit ins Bett gehen

Für einen erholsamen Schlaf sind Regelmäßigkeiten wichtig. Da der menschliche Körper in vielen Dingen einem Biorhythmus folgt, steigert ein regelmäßiger Schlaf-Wach-Rhythmus die Schlafqualität. Im Idealfall geht ihr also gehen Abend ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett und steht auch am Morgen immer zur gleichen Zeit auf.

Wie gut ist eure Schlafqualität? Wie sorgt ihr für erholsamen Schlaf?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

5 Gedanken zu „4 Tipps, wie du deine Schlafqualität verbessern kannst“

  1. Hallo Anika! Ich stimme dir da voll zu, wie wichtig eine gute Matratze zum Schlafen ist.
    Leider ist es gar nicht so leicht beim Kaufen alle wichtigen Punkte zu beachten (Härte, Grad, Füllung, usw.)
    Deshalb ist so eine One-fits-all Matzratze vielleicht wirklich mal einen Versuch wert.
    lg Vici

  2. Danke für deine Tipps! Ich mache Atemübungen vor dem Einschlafen, das hilft mir enorm.
    Ich hatte in den letzten Monaten öfters das Problem durchzuschlafen, aber habe es mittlerweile auch wieder im Griff. Man muss nur aufpassen, dass man nicht ins Gedankenkarussel abdriftet, deswegen lese ich in einem Buch falls ich aufwache.

    Alles Liebe,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.