Unsere nächsten großen Projekte

Anzeige Der Urlaub ist vorbei und wir sind wieder voll im Alltag angekommen. Auch die Hochzeit fühlt sich an, als wäre sie vor Wochen Monaten gewesen. Dabei ist sie gerade mal zwei Wochen her. Es scheint, alles Besondere und Schöne sei für dieses Jahr abgearbeitet.

Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken und Trübsal zu blasen, schwelgen wir noch ein wenig in Erinnerungen und packen schon die nächsten Projekte an. Schließlich ist im Rahmen der Hochzeitsvorbereitungen so einiges liegen geblieben, was wir schon längst erledigen wollten. War da nicht noch ein Kinderzimmer, das neu gestaltet und eingerichtet werden musste? Ein Arbeitszimmer, das neu strukturiert werden möchte? Und um das kaputte Auto müsste sich auch endlich mal jemand kümmern. Zudem warten noch gefühlt 1000 Kleinigkeiten, dass sie endlich mal jemand erledigt.

Da der Lavendeljunge momentan noch Kindergartenferien hat und das Lavendelmädchen tagsüber immer weniger schläft, kommen wir mit unseren Vorhaben tagsüber leider nur bedingt voran. Der Lavendeljunge spielt zwar hin und wieder alleine in seinem Zimmer, aber das Lavendelmädchen sollte man lieber keine Sekunde aus dem Auge lassen. Inzwischen läuft sie wirklich gut und begibt sich dementsprechend gerne auf Entdeckungstour. Schließlich hat man laufend ganz andere Möglichkeiten. Im Gegensatz zum Lavendeljungen ist sie eine echte Draufgängerin, so dass man nie sicher sein kann, was sie als nächstes plant. Für Umbauarbeiten sowie deren Planung bleibt also meist nur der Abend, der sowieso schon mit vielen anderen Dingen vollgestopft ist.

Immerhin haben wir es inzwischen geschafft, das zukünftige Kinderzimmer des Lavendelmädchens weitgehend leer zu räumen und den Arbeitsplatz des Lavendelpapas ins Dachgeschoss zu verlegen. Dort stehen nun zwei Schreibtische nebeneinander, denn mein Arbeitsplatz befand sich schon vorher im Dachstudio. Da wir zur Zeit nur selten parallel arbeiten, ist das erst einmal kein Problem. Doch auf Dauer müssen wir uns eine andere Raumaufteilung überlegen. Eigentlich ist das Dachstudio dafür groß genug; Nur fehlte bislang die Zeit, sich ein neues Konzept zu erarbeiten.

Auch ein neues Beleuchtungskonzept ist eigentlich fällig. Da vor allem der Lavendelpapa viel abends an seinem PC sitzt und arbeitet, ist gutes Licht besonders wichtig. Es soll gemütlich sein und eine schöne Atmosphäre schaffen, aber dennoch nicht zu sehr vom Arbeiten ablenken bzw. müde machen. Schließlich soll der Lavendelpapa ja produktiv sein. Gerade für die Arbeit am PC ist gutes Licht sehr wichtig, da das lange Starren auf den Bildschirm sonst sehr anstrengend und ermüdend werden kann. Außerdem gibt es einige andere Dinge bei der Auswahl geeigneter Lampen für den Arbeitsbereich zu beachten, über die wir uns vorab ein wenig informiert haben. Schließlich möchte man ja bei Neuanschaffungen möglichst wenig falsch machen.

Tischleuchte von Axo Light - Quelle: http://www.lampcommerce.com/de/catalogue/brands/axo-light/ax20-tischleuchte
Tischleuchte von Axo Light – Quelle: http://www.lampcommerce.com/de/catalogue/brands/axo-light/ax20-tischleuchte

Neben Lampen für den Schreibtisch sind wir auch auf der Suche nach einer hübschen Deckenlampe sowie einer Lampe für unsere Entspannungsecke im Arbeitszimmer. Gerne sollen alle neu zu kaufenden Lampen aus einer Serie stammen, damit das Design einheitlich ist. Auf der Suche nach einem passenden Beleuchtungskonzept bin ich über Lampcommerce gestolpert. Bei Lampcommerce handelt es sich um einen Onlineshop für hochwertige Beleuchtungsartikel. Neben klassischen Lampen hat Lampcommerce auch viele moderne Lampen sowie Designerlampen im Angebot. Erhältlich sind viele bekannte Marken wie beispielsweise Axo light, Flos oder Milan. Bestellen kann man auf Lampcommerce Lampen für fast alle Räume – so auch für das Büro. Erhältlich sind Beleuchtungsartikel für den Innen- und Außenbereich.

Beim Stöbern im umfangreichen Sortiment von Lampcommerce bin ich schon über die eine oder andere Lampe gestolpert, die mir gut gefallen hat und die auch in unser Arbeitszimmer gut passen würde. Auch den Lavendelpapa habe ich schon gucken lassen. Während ich es eher verspielt mag, tendiert der Lavendelpapa zum Puristischen bzw. zur Designerlampe. Typisch Frau und Mann eben. Da wir uns nun aber nun mal das Arbeitszimmer teilen, muss die Wahl der Beleuchtung erst noch ausdiskutiert werden. Leider haben wir doch manchmal einen ziemlich unterschiedlichen Geschmack. Doch ich bin mir sicher: Wenn ich noch ein wenig meinen weiblichen Charme spielen lasse, kann ich den Lavendelpapa vielleicht doch noch von meinem Vorschlag überzeugen. Schließlich haben wir Frauen ja doch mehr Geschmack, oder?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

4 Gedanken zu „Unsere nächsten großen Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.