Selbstgemacht gekauft oder lieber selber machen?

Anzeige Erst vor wenigen Tagen habe ich euch erzählt, was unsere nächsten größeren Projekte sind. Eine Sache, die ich dabei ganz vergessen habe, ist das Nähen. Bereits seit über zwei Jahren spukt der Gedanke immer wieder bei mir im Kopf herum. Es gibt so viele niedliche Schnittmuster und Stoffe, so dass man unweigerlich Lust bekommt, selbst tätig zu werden und etwas (für seine Kinder) zu nähen.

IMG_1145

Nachdem ich nun die Nähmaschine meiner Oma geerbt habe, wage ich nach mehreren gescheiterten Anläufen, einen nächsten Versuch. Da man als Anfänger ja noch sehr unerfahren ist, war ich glücklich, als ich das Angebot von MyOma entdeckt habe. Dort werden nämlich komplette Nähsets mit Schnittmuster, Anleitungen sowie Material angeboten. Für den Anfang habe ich mich für ein Nähset für ein Jerseylangarmshirt entschieden. Dies beinhaltet neben einem E-Book auch ein Schnittmuster, einen süßen Jerseystoff mit Wunschmotiv, Bündchenstoff sowie ein Label.

IMG_1146

Das Tolle an dem Nähset ist nicht nur das wirklich sehr ausführliche E-Book mit einer bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung, sondern auch das man mit dem Kauf ein Schnittmuster für insgesamt vier verschiedene Größen erhält. So kann man das Schnittmuster bei Gefallen über längere Zeit verwenden. Ausgesucht habe ich mir einen süßen Hasenstoff. Und sobald die Tage wieder kürzer werden, werde ich mich endlich an die Nähmaschine setzen und ein süßes Langarmshirt für das Lavendelmädchen nähen. Das Ergebnis werdet ihr dann auf jeden Fall zu sehen bekommen.

Doch bei MyOma findet ihr nicht nur Nähsets. Angeboten werden auch Häkel- und Strickpakete zum Selberhandwerken sowie das entsprechende Zubehör. Außerdem könnt ihr bei MyOma auch fertige, selbstgemachte Produkte kaufen. Die angebotenen Produkte stammen aus den unterschiedlichsten Handwerken. So könnt ihr bei MyOma nicht nur genähte und gestrickte Sachen kaufen; Es werden beispielsweise auch Schmuck und kleine Köstlichkeiten angeboten.

IMG_1816

Hergestellt werden die Produkte mit viel Liebe von verschiedenen Omas aus Deutschland. Für das Lavendelmädchen habe ich bei MyOma beispielsweise niedliche Babyschühchen aus Merinowolle bestellt, die übrigens in vielen verschiedenen Farben angeboten werden. Die Bestellung wurde direkt von der „Strickoma“ verschickt und enthielt neben den liebevoll verpackten Babyschühchen auch noch eine Karte mit einem Bild der Strickoma. Eine süße Idee!

Neben den selbstgemachten Produkten hat MyOma auch noch einige Geschenke für die eigene Oma im Sortiment. Angeboten werden da beispielsweise Tassen oder Frühstücksbrettchen für die Lieblingsoma. Wer mag, kann bei MyOma auch ganze Geschenksets beispielsweise mit einer Lieblingsomatasse und einem Tee bestellen. Auch der Lieblingsopa kommt bei MyOma nicht zu kurz.

IMG_1811

Insgesamt kann mich das Angebot von MyOma total überzeugen. Es ist nicht ausgefallen, sondern auch sehr vielfältig. Die Produkte haben eine hohe Qualität und wecken die eigene Kreativität. Wer ebenfalls selbst gerne handarbeitet oder auf der Suche nach einer schönen Geschenkidee ist, sollte unbedingt einmal bei MyOma vorbeigucken.

Näht oder strickt ihr auch selbst? Wofür schlägt euer Herz?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Selbstgemacht gekauft oder lieber selber machen?“

  1. Hey meine Liebe,

    ich gebe zu, bei mir kommt es ganz drauf an. Manche Dinge mache ich unglaublich gerne selber, andere wiederrum kaufe ich dann doch lieber. Aber hier kommt es oft auch auf die Zeit und Lust an. 🙂
    Ich wünsche dir beim Nähen auf alle Fälle viel Erfolg und natürlich Spaß. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.